Sie sind hier
E-Book

Betreutes Wohnen im Alter: Anforderungen an Seniorenwohnanlagen im ländlichen Raum

AutorDieter Lange-Lagemann
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl161 Seiten
ISBN9783836645522
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis23,00 EUR
Unter einem neuen Leitbild der Selbstständigkeit im Alter verändert sich für Senioren der Stellenwert von Wohnen, haushaltsnahen Dienstleistungen und Pflege. Die vorliegende Studie analysiert die Wirkfaktoren für das Seniorenwohnen. Grundlage stellt eine Befragung Betreuter-Wohn-Anlagen im Kreis Steinfurt dar.
Den Beginn macht eine einleitende Übersicht über Wohnbedürfnisse und Wohnfunktionen im Alter aus pflegewissenschaftlicher Perspektive. Danach werden seniorenspezifische, soziodemographische Angaben für den Kreis Steinfurt einer Bedarfsanalyse für das Seniorenwohnen aus kleinräumiger Sozialraumanalyse gegenübergestellt. Herausgearbeitet werden die spezifischen Wohnbedürfnisse des ländlichen Raumes. Es folgt eine knappe Darlegung über Studienaufbau und Ablauf und die Befragungsergebnisse werden ausführlich dargestellt. Den Schluss bildet die Herausarbeitung von Faktoren, nach denen Senioren/Angehörige, Investoren und ambulante Pflegedienste Betreute-Wohn-Anlagen bewerten können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis3
Abbildungs- und Tabellenverzeichnis7
Abkürzungsverzeichnis8
1 Einführung in die Folgen des demographischen Wandels für die Bundesrepublik Deutschland11
2 Empirischer Befund zur Pflegebedürftigkeit auf Bundesebene12
2.1. Definition Alter(n)12
2.2 Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik13
2.3 Definition Pflegebedürftigkeit14
2.3.1 Entwicklung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs15
2.3.2 Pflegeprävalenz16
2.3.3 Pflegestatistik16
2.3.4 Pflegeverläufe17
2.3.5 Pflegeprognose19
3 Wohnbedeutung und Haushaltformen im Überblick19
3.1 Wohnbedeutungen19
3.1.1 Das geronto - ökologische Prozessmodell20
3.1.2 Theoretische Modelle über Lebensstile und Haushaltsformen im Alter21
3.1.3 Übersicht über Einteilungsmöglichkeiten von Wohnformen im Alter22
3.1.4 Übersicht über Wohnformen im Alter23
3.2 Haushaltsformen im Bundesüberblick24
3.2.1 Empirischer Befund zum Wohnen im Alter24
3.2.2 Wohnungsausstattung und Wohnbeeinträchtigungen26
3.2.3 Wohnungs- und Haushaltsituation im Kreis Steinfurt27
3.2.4 Prognose der Haushalte im Kreis Steinfurt28
4 Gestaltungsmöglichkeiten der Wohnungswirtschaft für Senioren im Bestandswohnen29
4.1 Beispiel für Betreutes Wohnen im Bestand im Kreis Steinfurt30
4.2 Beispiel für Wohnbegleitende Dienstleistungen im Kreisgebiet31
5 Betreutes Wohnen31
5.1. Definition des Betreuten Wohnens31
5.1.1 Einrichtungstypen32
5.1.2 Architektonische Erfordernisse34
5.2 Gesetzliche Bestimmungen35
5.2.1 Pflegeleistungsergänzungsgesetz36
5.2.2 SGB XII37
5.3 Heimrechtliche Einordnung des Betreuten Wohnens37
5.3.1 Bundes-Heimrecht37
5.3.2 Landespflegegesetz NRW38
5.3.3 Wohn- und Teilhabegesetz NRW (WTG)38
5.3.4 Wohn- und Betreuungsvertragsgesetz-Entwurf (WBVG)40
5.4 DIN – Normen und Fördermöglichkeiten41
5.4.1 DIN-NORMEN für barrierefreies Bauen41
5.4.2 DIN-NORM 77800 "Qualitätsanforderungen an Anbieter der Wohnform „Betreutes Wohnen für ältere Menschen“42
5.4.3 Qualitätssiegel Betreutes Wohnen für ältere Menschen in NRW42
5.4.4 Fördermöglichkeiten auf Landesebene43
5.4.5 Fördermöglichkeiten auf Bundesebene44
5.5 Empirischer Befund44
5.5.1 Bewohnerstruktur45
5.5.2 Einzugsgründe, Erwartungen, Motive47
5.5.3 Netzwerke im Betreuten Wohnen48
5.5.4 Definition Dienstleistung48
5.5.5 Inanspruchnahme von Dienstleistungen des Grund- und Wahlservice49
5.5.6 Bewohnerzufriedenheit50
5.5.7 Transitionen aus dem Betreuten Wohnen heraus50
5.6 Demenz im Betreuten Wohnen51
5.7 Die Rolle der Betreuungskräfte52
5.7.1 Definition Beratung52
5.7.2 Aufgabengebiete52
5.7.3 Die Personalqualifikation54
5.7.4 Die Personalbemessung55
5.7.5 Fort- und Weiterbildungsangebote55
5.8 Grenzen des Betreuten Wohnens57
5.8.1 Kritik am Betreuten Wohnen57
5.8.2 Diskussion um die Grundpauschale58
5.8.3 Vorteile des Betreuten Wohnens59
5.8.4 Weiterentwicklung des Betreuten Wohnens60
6 Gesundheits- und Seniorenwirtschaft in NRW62
6.1 Empirische Befunde des Kreises Steinfurt63
6.1.1 Geographie des Kreisgebietes63
6.1.2 Bevölkerung im Kreisgebiet64
6.1.3 Bevölkerungs-Prognose65
6.1.4 Prognose der Seniorenzahlen im Kreis Steinfurt66
6.1.5 Entwicklungsperspektiven für den Kreis67
6.1.6 Die Besonderheiten ländlicher Strukturen69
6.2 Pflegestatistik für das Kreisgebiet71
6.2.1 Leistungen nach SGB XII auf Kreisebene72
6.2.2 Pflegeprognose auf Kreisebene73
6.2.3 Demenzprognose für den Kreis74
6.3 Überblick über die Altenhilfeeinrichtungen im Kreis Steinfurt75
6.3.1 Definition stationärer Altenpflegeeinrichtungen76
6.3.2 Stationäre Altenpflegeeinrichtungen auf Bundesebene76
6.3.3 Stationäre Einrichtungen im Kreis Steinfurt77
6.4 Übersicht über Tagespflege-Angebote78
6.5 Definition ambulanter Pflegeeinrichtungen79
6.5.1 Ambulante Pflege auf Bundesebene79
6.5.2 Ambulante Pflegedienste im Kreis Steinfurt80
6.6 Ambulant Betreute Wohngemeinschaften im Kreis81
6.7 Mehrgenerationenwohnen im Kreis82
6.8 Überblick über Beratungseinrichtungen, Seniorenvertretungen und Selbsthilfeorganisationen im Kreis Steinfurt83
6.8.1 Pflegeberatung83
6.8.2 Seniorenberatung85
6.8.3 Wohnberatung85
6.8.4 Demenzbegleitung85
6.8.5 Hospizbewegung86
6.8.6 Seniorenbeiräte86
6.8.7 Bürgerschaftliches Engagement86
6.8.8 Seniorenbildung87
6.8.9 Resümee87
7 Betreutes Wohnen im Kreis Steinfurt88
7.1 Derzeitiger Befund des Betreuten Wohnens auf Kreisebene88
7.2 Regionaler Vergleich88
7.3 Befragung zum Betreuten Wohnen im Kreis Steinfurt89
7.3.1 Vorüberlegungen zum Forschungsdesign der Befragung89
7.3.2 Auswahl der Methode90
7.3.3 Vorgehensweise bei der Datenerhebung und Rücklauf der Fragebögen91
7.3.4 Ergebnisse der Grundgesamtheit92
7.3.5 Zusammenfassung der Befragungs-Ergebnisse93
7.4 Best practise Beispiele für Betreutes Wohnen im Kreis Steinfurt96
7.4.1 „Haus Anna“ des ambulanten Pflegedienstes Vitalis in Neuenkirchen-St. Arnold96
7.4.2 “Mobile e.V.“ in Steinfurt-Burgsteinfurt97
7.4.3 Kooperationsmodell in Emsdetten97
7.4.4 Architekturbüro Varwick in Steinfurt-Burgsteinfurt und Münster97
7.5 Prognose und Planung des Betreuten Wohnens auf Kreisebene98
7.6 Abschliessende Handlungsempfehlungen für Betreutes Wohnen im Kreis Steinfurt101
Literaturverzeichnis104
Anlagen123

Weitere E-Books zum Thema: Arbeitsrecht - Sozialrecht

Arztrecht

E-Book Arztrecht

Klare Entscheidungs- und Argumentationshilfe: Ein Team anerkannter Experten, unter ihnen drei Fachanwälte für Medizinrecht, stellt die komplizierte Materie übersichtlich und verständlich dar. ...

Diagnose Multiple Sklerose

E-Book Diagnose Multiple Sklerose

Trotz enormer Fortschritte in Diagnose und Behandlung ist die Ursache für Multiple Sklerose (MS) nach wie vor unbekannt, der individuelle Verlauf nur schwer vorhersagbar. Hier können klare und ...

Conflicts of Care

E-Book Conflicts of Care

Ethikkomitees sind neu an deutschen Kliniken. Mit Blick auf die US-amerikanische Geschichte dieser Einrichtung beleuchtet Helen Kohlen deren Praxis und den Nutzen im medizinischen und pflegerischen ...

Das Fetale Alkoholsyndrom

E-Book Das Fetale Alkoholsyndrom

The harmful consequences of alcoholism for the unborn child are still largely unknown. This book presents a detailed description of fetal alcohol syndrome as well as fetal alcohol spectrum ...

Weitere Zeitschriften

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...