Sie sind hier
E-Book

Betriebliche Versicherungen in M & A-Transaktionen

Vorvertragliche Analyse und vertragliche Berücksichtigung im Rahmen von Unternehmenskäufen

AutorJochem Korfsmeyer
VerlagVVW GmbH
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl130 Seiten
ISBN9783862980628
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis28,99 EUR
Das Thema „betriebliche Versicherungen“ führt bei Unternehmenskäufen häufig ein Schattendasein. Im vorliegenden Buch werden die wesentlichen versicherungsbezogenen Fragestellungen während sämtlicher Phasen einer Merger & Acquisition-Transaktion im industriellen Bereich erstmals zusammenhängend und in Gänze dargestellt - angefangen bei der Mandatserteilung über die Prüfungsfelder der Due Diligence bis zu den kaufvertraglichen Klauseln sowie der Beratung vor und nach Closing. Der Schwerpunkt liegt auf der Sach- und Haftpflichtversicherung, den wichtigsten betrieblichen Versicherungen, wo­bei auch andere Bereiche beleuchtet werden, so­weit sie Besonderheiten aufweisen. Außer­dem wird die Beziehung der Kaufvertragsparteien zu den beteiligten Maklern behandelt. Bei allen Betrachtungen steht der Praxisbezug im Vordergrund. Checklisten geben den mit dem Thema befassten Beratern Anregungen für die Vorgehensweise bei einer versicherungsrechtlichen Due Diligence und für die Abfassung versicherungsbezogener Klauseln im Kaufvertrag. Damit kann das Buch auch als Nachschlagewerk für ver­schie­denste Situationen einer M & A-Trans­aktion genutzt werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
A Beginn des M & A-Prozesses (S. 6-7)

I Mandatserteilung an externe Berater

1 Grundsätzliches


Die Einschaltung externer Berater hängt zunächst davon ab, wie Verkäufer und Käufer in Bezug auf das Thema betriebliche Versicherungen aufgestellt sind. Verfügen beide Seiten über einen firmenverbundenen Versicherungsmakler oder einen anderen mit M & A-Transaktionen vertrauten Makler, ist für die Einschaltung weiterer Berater kaum noch Raum.

Außerdem ist zwischen der rechtlichen Begutachtung der Versicherungen des Zielunternehmens und der Untersuchung der Angemessenheit des Versicherungsschutzes zu unterscheiden, in deren Rahmen es insbesondere um Fragen der Strukturierung der Deckung und um angemessene Prämienhöhen geht.5 Ersteres kann von spezialisierten Rechtsanwälten geleistet werden, während die Begutachtung der Angemessenheit des Versicherungsschutzes nur aus der entsprechenden Branche heraus, also durch Makler, erfolgen kann,6 die eine Versicherungs- Due-Diligence teilweise sogar kostenlos anbieten, wenn die Neuversicherung später über sie läuft. 6

2 Einzelfragen


a) Rechtsanwalt als Berater Unabhängig davon, ob der Rechtsanwalt als Berater des Käufers auftritt oder – z. B. im Rahmen einer Vendor Due Diligence8 – aufseiten des Verkäufers, ist der mit ihm geschlossene Beratervertrag als Geschäftsbesorgungsvertrag im Sinne des § 675 BGB zu qualifizieren.9

„§ 675 BGB Entgeltliche Geschäftsbesorgung (1)

Auf einen Dienstvertrag oder einen Werkvertrag, der eine Geschäftsbesorgung zum Gegenstand hat, finden, soweit in diesem Untertitel nichts Abweichendes bestimmt wird, die Vorschriften der §§ 663, 665 bis 670, 672 bis 674 und, wenn dem Verpflichteten das Recht zusteht, ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zu kündigen, auch die Vorschrift des § 671 Abs. 2 entsprechende Anwendung. (2) Wer einem anderen einen Rat oder eine Empfehlung erteilt, ist, unbeschadet der sich aus einem Vertragsverhältnis, einer unerlaubten Handlung oder einer sonstigen gesetzlichen Bestimmung ergebenden Verantwortlichkeit, zum Ersatz des aus der Befolgung des Rates oder der Empfehlung entstehenden Schadens nicht verpflichtet.“
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
Abkürzungsverzeichnis12
Einleitung14
A Beginn des M&A-Prozesses18
I Mandatserteilung an externe Berater18
1 Grundsätzliches18
2 Einzelfragen19
3 Checkliste zur Mandatserteilung25
II Strategie und Vorüberlegungen der Parteien25
1 Betriebliche Versicherungen25
2 Makler33
3 Checkliste zur Strategie und den Vorüberlegungen der Parteien34
B Betriebliche Versicherungen in der Due Diligence36
I Zweck der Due Diligence und grundsätzliche Vorgehensweise36
II Die Prüfungsfelder im Einzelnen38
1 Aktuelle Checklisten38
2 Eigenes Konzept40
III Due-Diligence-Bericht73
C Betriebliche Versicherungen im Kaufvertrag76
I Kaufvertragsklauseln oder Einpreisung des Risikos76
II Vertragsklauseln76
1 Aktuelle Standard-Klauseln76
2 Exemplarische Klauseln aus durchgeführten Transaktionen85
3 Eigenes Konzept89
D Betriebliche Versicherungen zwischen Signing und Closing110
I Kartellrechtliche Vorgaben110
II Betriebliche Versicherungen110
1 Verkäufersicht110
2 Käufersicht112
III Makler114
E Betriebliche Versicherungen in der Post-Merger-Phase116
I Umsetzung der kaufvertraglichen Vorgaben116
II Risikobewertung des Kaufgegenstands117
III Optimierung des Versicherungsschutzes118
Zusammenfassung und Ausblick120
Anhang122
Anlage 1 Checkliste zur Mandatserteilung122
Anlage 2 Checkliste zur Strategie und den Vorüberlegungen der Parteien123
Anlage 3 Checkliste zu allgemeinen Fragen einer versicherungsrechtlichen Due Diligence124
Anlage 4 Checkliste in Bezug auf versicherungsspezifische Fragen in der Due Diligence (deutsch/englisch)125
Anlage 5 Muster-Kaufvertragsklauseln (deutsch/englisch)128
Anlage 6 Checkliste für die Zeit zwischen Signing und Closing135
Literaturverzeichnis136

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Kapitalmarktkommunikation

E-Book Kapitalmarktkommunikation
Format: PDF

Welche Informationen benötigt die professionelle Finanzgemeinde? Welche Informationsquellen und -medien nutzen Sell- und Buy-Side-Analysten, Fonds- und Portfoliomanager, Wirtschafts- und…

Strukturwandel bei Banken

E-Book Strukturwandel bei Banken
Format: PDF

Veränderungsdruck bei Finanzdienstleistern Finanzdienstleister stehen unter enormem Veränderungsdruck. Die Konzentrationswelle verstärkt sich kurz vor der Jahrtausendwende, die Kundenbindung läßt…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...