Sie sind hier
E-Book

Bewertung DCF-Verfahren unter Berücksichtigung der Steuerwirkung beim Eigentümer

AutorSarah Baier
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl23 Seiten
ISBN9783640366514
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis5,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,4, Munich Business School, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Gebiet der Unternehmensbewertung ist durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Methoden gekennzeichnet. Dies hat mehrere Gründe aber einer der wesentlichsten Gründe ist, dass sich im Laufe der letzten Jahrzehnte die Anforderungen an die Unternehmensbewertung grundlegend geändert haben. In Deutschland wird hauptsächlich die Multiplikatormethode verwendet, da es in den meisten Fällen um die Bewertung von mittelständischen, nicht börsennotierten Unternehmen handelt. In den USA, aber auch zunehmend in Europa wird der WACC-Ansatz praktiziert, da es sich dabei um einen Bewertungsansatz handelt, bei dem zukünftige Ertragsströme im Mittelpunkt des zu bewertenden Unternehmens stehen. Dieser wird als ein äußerst zeitnaher bzw. zukunftsorientierter Ansatz angesehen, der den Unternehmenswert am besten, eingebettet in sein Umfeld mit zukünftiger Entwicklung widerspiegelt. Zukünftige Erträge eines Unternehmens sind zwar, wie alles was mit der Zukunft zu tun hat, unsicher, jedoch liegt es teilweise in der Hand des Unternehmens bzw. kann das Unternehmen relativ gut abschätzen wenn nicht irgendwelche Katastrophen dazwischen kommen, wie zum Beispiel Dollarschwäche bei exportorientierten Unternehmen. Weitere Ursachen der Unsicherheit sind Bilanzierungsmaßnahmen wie z.B. Bildung von Rückstellung, Bewertung von Vorräten nach dem Niederstwertprinzip etc. Ziel meiner Arbeit ist eine Einführung in die Unternehmensbewertung zu geben, wobei ich speziell das DCF-Verfahren darstellen werde. Außerdem werde ich allgemein auf das deutsche Steuersystem in Deutschland eingehen und erläutern welche Steuerarten für die Bewertung relevant sind. Der 3. Schritt wäre dann zu analysieren welchen Einfluss Steuern auf das DCF-Verfahren haben, wobei ich speziell den WACC-Ansatz darstellen werde. Zum Schluß werde ich einen Ausblick auf die Unternehmensteuerreform 2008 geben und erläutern was sich dadurch bei der Bewertung von Unternehmen für den Anteilseigner ändern wird.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Außenfinanzierung

E-Book Außenfinanzierung

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 2,0, Hochschule Merseburg (Maschinenbau), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Außenfinanzierung entspricht im ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...