Sie sind hier
E-Book

Bewertung und Zuordnung von Immobilien im Rahmen der IAS/IFRS

eBook Bewertung und Zuordnung von Immobilien im Rahmen der IAS/IFRS Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
64
Seiten
ISBN
9783863416171
Format
PDF
Kopierschutz
Wasserzeichen
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
19,99
EUR

Die zunehmende globale Vernetzung der Kapitalmärkte eröffnet Finanzinvestoren umfangreiche Anlagemöglichkeiten in Eigen- und Fremdkapitalinstrumente von Unternehmen. Zur Einschätzung des Chance-Risiko-Profils eines Investments ist die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage des Betriebes notwendig, um hierdurch auf zukünftige Zahlungsströme schließen zu können. Die Bilanzanalyse und die hieraus gebildeten Jahresabschlusskennzahlen stellen eine wichtige Entscheidungsgrundlage für das Eingehen des Investments dar. Durch die Internationalen Rechnungslegungsstandards wird versucht, eine einheitliche Grundlage zur Erstellung von Jahresabschlüssen zu schaffen und die Anlagealternativen vergleichbarer zu machen. Ziel dieser Studie ist es, Ermessensspielräume und deren Auswirkungen auf ausgewählte Jahresabschlusskennzahlen bei der Folgebewertung von Immobilien darzulegen. Es wird gezeigt, dass Ermessensspielräume einen Widerspruch zu den Zielen der Internationalen Rechnungslegungsstandards - insbesondere die Vergleichbarkeit von Jahresabschlüssen auf internationaler Ebene voranzutreiben - darstellen und dem Bilanzierenden Möglichkeiten zur bewussten Beeinflussung der Parameter der Jahresabschlusskennzahlen liefern.

Thomas Freymann, Jahrgang 1984, studierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann an der Hochschule der Sparkassen Finanzgruppe in Bonn. Schon während des Studiums war er als Kreditanalyst für die Auswertung und Beurteilung der wirtschaftlichen Verhältnisse von international tätigen Unternehmen verantwortlich. Hierbei zeigte sich eine immer weitere Verbreitung der internationalen Rechnungslegungsstandards - Grund genug, die Bachelorarbeit zum Abschluss des Studiums zu nutzen, diese näher zu untersuchen. Der Schwerpunkt wurde gezielt auf Immobilienvermögen gelegt, da dieses bei vielen Unternehmen einen Großteil des Anlagevermögens ausmacht und zur Ableitung diverser Kennzahlen herangezogen wird.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Alternativen zum CAPM

eBook Alternativen zum CAPM Cover

Diplomarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Universität Paderborn, Sprache: Deutsch, Abstract: Das CAPM von Sharpe, Lintner und Mossin ist als ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...