Sie sind hier
E-Book

China besser verstehen

Deutsch Chinesische Zusammenarbeit trotz Unterschieden in Kultur und Industrialisierungsgrad

AutorSimon Haussmann
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl24 Seiten
ISBN9783656259695
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 2,0, Hamburger Fern-Hochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen globalisierten Welt wird immer mehr eine interkulturelle Zusammenarbeit gefordert. Verschiedene Kulturen treffen aufeinander und lösen unterschiedliche Reaktionen aus. So wird China in den deutschen Medien häufig mit schlechter Presse belegt. Berichte über Umweltsünden, schlechte Arbeitsbedingungen oder auch über das Kopieren von Produkten sind regelmäßig in den deutschen Medien zu sehen und zu lesen. Es wird dabei aber häufig vergessen, dass China sich erst vor kurzem der Welt geöffnet hat und es innerhalb weniger Jahre zur 'Werkbank der Welt' geschafft hat. Was hat aber dieser rasche Aufstieg für die Menschen zu bedeuten? Was ändert sich? Und obwohl aus deutscher Sicht die Chinesen häufig ein Rätsel bleiben, gibt es eventuell auch Gemeinsamkeiten? Die Zahl Chinesischer Studenten und Arbeitnehmer in Deutschland wächst ständig. Gleichzeit erhöht sich aber auch die Zahl Deutscher Entsendeter im Reich der Mitte. Der Beschaffungs- und Absatzmarkt China wird für die deutsche Volkswirtschaft ein ganz entscheidender Faktor darstellen. Daher soll untersucht und verglichen werden, wie industrialisiert China und Deutschland momentan sind, wie sehr sich die beiden Völker in ihrer Mentalität und Kultur unterscheiden, und wie sich dies auf eine Zusammenarbeit auswirken kann. Sicherlich können hier keine allgemeingültigen Regeln aufgestellt werden. Jeder Mensch ist unterschiedlich und kann unter Umständen andere Charakteristika an den Tag legen als hier angenommen wird. Für eine wissenschaftliche Betrachtung müssen empirische Daten herangezogen werden. Werden nachfolgend die Deutschen und auch die Chinesen charakterisiert, so ist dies auf den Durchschnittsdeutschen und den Durchschnittschinesen bezogen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Islam und Menschenrechte

E-Book Islam und Menschenrechte

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Soziologie - Religion, Note: 2,15, Universität Erfurt (übergreifend), Veranstaltung: Der Islam und der Westen - politische Kulturen und internationale ...

Der Arabische Frühling

E-Book Der Arabische Frühling

Der Arabische Frühling hat die meisten Menschen völlig überrascht - vor allem durch seinen Zeitpunkt und seine Intensität. Darüber hinaus wurden so manche Vorurteile herausgefordert, als auf ...

Aggression

E-Book Aggression

In dem Band wird die Bedeutung der Erziehung in der Familie und in verschiedenen Kulturen für die Entstehung von Aggressivität behandelt. Es werden Ergebnisse umfangreicher ...

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...