Sie sind hier
E-Book

Clusterentwicklung in der Technologieregion Karlsruhe

AutorDavid Zipp
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl60 Seiten
ISBN9783656139836
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Wirtschaftsingenieurwesen, Note: 1,7, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit wird das Clusterpotenzial der Technologieregion Karlsruhe (TRK) untersucht und dessen Entwicklung von dem Jahr 2003 zu dem Jahr 2007 aufgezeigt. Begonnen wird hierfür mit einer Studie des IW Consult aus dem Jahr 2007, anhand der diejenigen Branchen in Deutschland identifiziert werden, die das größte Zukunftspotenzial aufweisen. Signifikant für diese Branchen ist, dass sie über ein großes Potenzial an wirtschaftlichem Wachstum verfügen, was wiederum den Unternehmen Anreize liefert, sich in einem Netzwerk zusammenzuschließen, um Synergieeffekte auszunutzen. Dies bildet die Grundlage zur Clusterbildung. Anschließend wird eine Studie der Prognos AG aus dem Jahr 2007 betrachtet, um die regionale Verteilung der Zukunftschancen deutschlandweit aufzuzeigen und die Rolle der TRK darin zu ermitteln. Die dritte und letzte Studie, die im Anschluss daran präsentiert wird, wurde von dem ISW Consult im Jahre 2008 veröffentlicht. In dieser ermittelte das Institut die wirtschaftlichen Cluster für Baden-Württemberg und dessen Regionen. Für diese Ausarbeitung ist allerdings nur ein Teil bzw. eine Region dieser Studie relevant, nämlich der Mittlere Oberrhein, welcher geografisch einen großen Teil der TRK abdeckt. Die Grundlage für den daran anschließenden Hauptteil dieser Abhandlung bilden die Zahlen der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten pro Branche für die TRK und Westdeutschland der Jahre 2003 und 2007, die von dem Statistischen Bundesamt vorliegen. Darüber hinaus sind noch die Anzahl der Unternehmen pro Branche für die TRK im Jahr 2010, erfasst von der Industrie- und Handelskammer, vorhanden. Anhand dieser Daten wird ein von Timo Litzenberger und Rolf Sternberg entwickelter Clusterindex berechnet, um damit selbst potenzielle Cluster auf rechnerischer Ebene zu bestimmen. Zu guter Letzt werden noch die sich aus dem Clusterindex ergebenden Resultate mit den Ergebnissen aus den zuvor vorgestellten Studien abgeglichen. Anhand dieses Vergleichs wird im abschließenden Resümee der Stellenwert der Technologieregion in der deutschen Wirtschaft erläutert. Außerdem werden noch die Vorteile des in dieser Arbeit verwendeten Clusterindex gegenüber anderen Indizes aufgezeigt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Projektierung und Bau von Tunneln

E-Book Projektierung und Bau von Tunneln
Analysegestützte Gebirgsbeherrschung nach der Tunnelbaumethode ADECO-RS Format: PDF

Das Buch beschreibt die ADECO-RS-Methode zur erfolgreichen Projektierung und Durchführung des Tunnelbaus.  Mit diesem Konzept der 'beherrschten Gebirgsverformung' können Tunnelbauten auch unter…

Grundlagen Verbrennungsmotoren

E-Book Grundlagen Verbrennungsmotoren
Simulation der Gemischbildung, Verbrennung, Schadstoffbildung und Aufladung Format: PDF

Das Buch spannt einen Bogen von einfachen thermodynamischen Grundlagen des Verbrennungsmotors hin zu komplexen Modellansätzen zur Beschreibung der Gemischbildung, Zündung, Verbrennung und…

Vom Funktionalismus zur Postmoderne

E-Book Vom Funktionalismus zur Postmoderne
Analyse architektonischer Leitbilder der Handelsarchitektur - dagestellt am Beispiel Shopping-Center Format: PDF

Inhaltsangabe:Einleitung: Die Entwicklung einheitlich geplanter Einkaufszentren, von den Anfängen Ende des 18. Jahrhundert in Europa – hierbei ist besonders die 1867 vom italienischen Baumeister…

Elektronik für Entscheider

E-Book Elektronik für Entscheider
Grundwissen für Wirtschaft und Technik Format: PDF

Die Entwicklung, Produktion und Vermarktung elektronischer Güter ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, an dem Menschen mit verschiedenen Ausbildungen beteiligt sind. Um Produkte zum richtigen Preis…

Medizintechnik

E-Book Medizintechnik
Life Science Engineering Format: PDF

Das Standardwerk der Medizintechnik in erheblich erweiterter und vielfältig ergänzter 4. Neuauflage mit zahlreichen überarbeiteten Kapiteln, neuesten Erkenntnissen und aktuellen Ergänzungen: Herz-…

Aussteifende Holztafeln

E-Book Aussteifende Holztafeln
Scheibenbemessung im Holzrahmenbau Format: PDF

'Aussteifende Holztafeln - Scheibenbemessung im Holzrahmenbau' erklärt in kompakter und verständlicher Form die Gebäudeaussteifung und die Scheibenbemessung im Holztafelbau. Zusätzlich bietet das…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...