Sie sind hier
E-Book

Computereinsatz im Sachunterricht am Beispiel von Lernsoftware zum Thema 'Tiere'

eBook Computereinsatz im Sachunterricht am Beispiel von Lernsoftware zum Thema 'Tiere' Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2004
Seitenanzahl
88
Seiten
ISBN
9783638269742
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
34,99
EUR

[...] Deutschlandweit stehen in den Grundschulen Computer und werden mehr oder weniger
von den Schülern und Lehrern2 genutzt. Sei es, um Internetseiten zu gestalten, Schülerzeitungen
herauszugeben oder mit Hilfe von Digitalkameras Fotos zu machen und zu bearbeiten.
Im Sachunterricht wird der Computer, außer wenn es um den Unterrichtsgegenstand
Computer geht, kaum genutzt. Genauso wenig wird Lernsoftware, die den Freizeitmarkt, in
letzter Zeit vor allem mit sachunterrichtlichen Themen3, überschwemmen, im Unterricht
eingesetzt. Schwierig wird es vor allem bei der Auswahl dieser Programme. Sie müssen didaktischen
Kriterien entsprechen und in den Unterricht integrierbar sein.
In dieser Arbeit wird versucht, Bewertungsgrundlagen für Lernsoftware im Sachunterricht
auszuarbeiten und diese an einigen Beispielen zum Thema Tiere anzuwenden. Dabei liegt
der Fokus auf der Bewertung und Analyse nach sachunterrichtlich- und mediendidaktischen
Kriterien von Lernsoftware.
Im zweiten Kapitel wird zunächst die Frage nach dem Erziehungsanspruch und den Aneignungsformen
des Sachunterrichts gestellt. Die Einbindung des Computers, anhand von
lerntheoretischen Modellen, in diese Aneignungsformen und in den unterrichtlichen Kontext
wird in Kapitel drei besprochen.
Schließlich behandelt diese Arbeit den Einsatz von Lernsoftware im vierten Kapitel. Dort
wird erarbeitet inwieweit multimediale Merkmale zur Interessensbildung und Lernmotivation der Schüler beitragen können und welche Arten von Lernsoftware zum Thema Tiere
vom Markt angeboten werden. All diese Komponenten werden dazu benötigt, um eine Analyse
und Bewertung von Lernprogrammen vorzunehmen. Drei Lernprogramme wurden
dazu (Kapitel 4.6) ausgewählt, mit denen auch Schüler einer hessischen Grundschule arbeiteten.
Ihre Analyse und Bewertung findet man im 5. Kapitel dieser Arbeit.
2 Ohne weibliche Schüler und Lehrer diskriminieren zu wollen, verwende ich in dieser Arbeit stets die männliche
Form, um komplizierte Satzstrukturen zu vermeiden.
3 Wie zum Beispiel die 'Löwenzahn-Reihe' von Terzio.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Mut zur Begabung

eBook Mut zur Begabung Cover

Dieses Buch ist für die Begabten und ihre Umgebung geschrieben. Es soll sie stärken, so daß sie den Mut haben, ihre Begabung zu realisieren. Wie weit es jemand wagt, seine kreativen Fähigkeiten ...

Glaube, Moral und Erziehung

eBook Glaube, Moral und Erziehung Cover

Der Autor WOLFGANG BREZINKA, geb. 9.6. 1928 in Berlin. Nach Lehrtätigkeit an den Universitäten Würzburg und Innsbruck derzeit Professor der Erziehungswissenschaft an der Universität Konstanz. ...

Theologiae Facultas

eBook Theologiae Facultas Cover

Protestant theologians played a significant role in the modernisation of academic scholarship at 19th century German universities. This comparative study of four important German faculties shows how ...

Erziehungspsychologie

Die Erziehungs-Psychologie von Reinhard und Anne-Marie Tausch - bisher in über 150000 Exemplare verbreitet - erscheint jetzt in 11., korrigierter Auflage. Der Grund für den ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige flächendeckende ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...