Sie sind hier
E-Book

Das bürgerliche Konzertleben aus marxistischer Perspektive

AutorSimon Foos
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl15 Seiten
ISBN9783656220107
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Universität Leipzig, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit soll einen Einblick verschaffen wie marxistische Musikforscher das bürgerliche Konzertleben, insbesondere das des 19. Jahrhunderts, beurteilten und beurteilen. Das Hauptaugenmerk ist dabei auf Musikforscher in und aus der ehemaligen DDR gerichtet. Dafür wird im ersten Teil grundlegende Information zur allgemeinen marxistischen Musikforschung geliefert, bevor sich der Fokus auf die marxistische Musikgeschichtsschreibung richtet. Zu ihr werden die für das Thema wichtigen Theorien der Geschichtsschreibung erläutert. Zuletzt wird im ersten Teil kurz auf die Problematik der Kritik an marxistischer Musikforschung eingegangen. Der zweite Teil fixiert sich auf das Hauptthema der Arbeit, die Beschreibung der marxistischen Perspektive auf das bürgerliche Konzertleben des 19. Jahrhunderts. Anhand dieses Beispiels werden marxistische Standpunkte und Theorien der Geschichtsschreibung genauer geschildert. Darauf folgend wird auf die Problematik eingegangen, inwieweit sich marxistisch musikwissenschaftliche Schriften im Hinblick auf ihre Objektivität untersuchen lassen. Im dritten Teil der Arbeit wird der Bezug zum Seminarthema, 'der musikalische Dilettant im 19. Jahrhundert', hergestellt. Es werden dazu, resultierend aus der Betrachtung des vorigen Kapitels, verschiedene Typen des Dilettantismus aus marxistischer Perspektive beschrieben. Im Schlussteil wird zuerst der Alleinstellungsanspruch der marxistischen Musikforschung diskutiert. Danach wird kurz auf den Nutzen marxistischer Musikhistorien eingegangen. Abschließend wird auf die Aktualität des Themas verwiesen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Musik - Instrumente - Jazz - Musikwissenschaft

Elektra

E-Book Elektra

Hugo von Hofmannsthal: Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden. Dramen 2. Herausgegeben von Bernd Schoeller in Beratung mit Rudolf Hirsch, Frankfurt a.M.: S. Fischer, 1979. Entstanden 1903. Erstdruck: ...

Richard Wagner-Chronik

E-Book Richard Wagner-Chronik

Die vorliegende Lebenschronik Richard Wagners, die erste seit Jahrzehnten, zeichnet Leben und Schaffen umfangreich Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr in seinem wechselvollen Gang mit ...

Jazz in der Schule

E-Book Jazz in der Schule

Diplomarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,0, Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden, Veranstaltung: Dipl.-Musikpädagogik Jazz/Rock/Pop, Sprache: Deutsch, ...

Ein Jahr voller Wunder

E-Book Ein Jahr voller Wunder

Klassische Musik kann Wunder vollbringen. Sie inspiriert zum Genießen, schafft Raum für Emotionen und Schönheit. Das Einzige, was man dazu braucht, sind offene Ohren und ein offener Geist. Die ...

on the road

E-Book on the road

Gerry McAvoy war von 1971 bis 1991 der Bassist der irischen Blues-Legende Rory Gallagher - die einzige Konstante auf allen 14 Soloalben des Ausnahmegitarristen, die weltweit mehr als 30 Millionen Mal ...

Weitere Zeitschriften

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...