Sie sind hier
E-Book

Das Führungsinstrument der gemeinsamen Zielvereinbarung in sozialwirtschaftlichen Unternehmen

Vorteile und Besonderheiten

eBook Das Führungsinstrument der gemeinsamen Zielvereinbarung in sozialwirtschaftlichen Unternehmen Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
20
Seiten
ISBN
9783656854593
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, , Veranstaltung: Sozialwirtschaft: Ökonomie Sozialer Arbeit / Sozialmanagement, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Frage, wie man als Führungskraft seine Angestellten so führt, dass sie durch ihre Arbeit einen wirksamen Beitrag zum Erreichen der Unternehmensziele leisten, ist zwar alt, doch stets präsent. Die im Folgenden vorgestellte Personalführungstechnik der Zielvereinbarung stellt dazu eine weit verbreitete und anerkannte Methode dar. Da sich dieses ursprünglich aus den USA stammende Instrument mittlerweile auch in Europa sowohl im Profit- wie auch im Non-Profit-Bereich bewährt hat und ein bedeutendes Konzept zur Personalführung darstellt, möchte ich dieses hier behandeln. Dabei soll diese Arbeit einen ersten Einblick in die Thematik geben. Nach einer kurzen Vorstellung des Instruments soll dabei zunächst auf den Nutzen der gemeinsamen Vereinbarung von Zielen eingegangen werden. Im Folgenden werden Kriterien und Anforderungen an die Zielformulierung aufgezeigt, die für eine positive Wirkungsweise essentiell sind. Insbesondere wird an dieser Stelle das sogenannte 'SMART Prinzip' vorgestellt. Anschließend wird das gemeinsame Zielvereinbarungs- und das Zielerreichungsgespräch erläutert und aufgezeigt anhand welcher Überlegungen sich die Führungskraft und die Angestellten auf die Gespräche vorbereiten können. Auch wird dargelegt, was bei der eigentlichen Durchführung der jeweiligen Gespräche - insbesondere von der Führungskraft - beachtet werden sollte. Abschließend wird ein kurzer Bezug zur Sozialen Arbeit hergestellt und auf die Anwendung des Führungskonzeptes in sozialwirtschaftlichen Unternehmen eingegangen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Als ich nach Deutschland kam

eBook Als ich nach Deutschland kam Cover

1955 unterzeichneten die deutsche und die italienische Regierung das Anwerbeabkommen, infolgedessen Hunderttausende von Italienern nach Deutschland kamen. Die italienische Zeitung in Deutschland ...

Jugendarmut unter Hartz IV

eBook Jugendarmut unter Hartz IV Cover

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem 01.01.2005 wurde das zweite Buch des ...

Coaching in der Jugendarbeit?

eBook Coaching in der Jugendarbeit? Cover

Diplomarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 2, Universität Wien (Institut für Bildungswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Das Projekt 'Jobcoaching' ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...