Sie sind hier
E-Book

Das Gehirn als ein formales System

Oder Modulare Physik. Grundsätze und Strukturelemente einer Gehirntheorie. E-BOOK

AutorReinhard Olivier
VerlagV&R Unipress
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl174 Seiten
ISBN9783862340323
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Olivier entwirft in der vorliegenden Arbeit eine Theorie zur Darstellung der mentalen Leistungen des Gehirns, die in einen großen Zusammenhang gestellt werden, der die »Einheit des Gehirns« erkennen lässt. Das bedeutet nicht, dass alles aus einem Prinzip erklärt wird - was der Vielfalt des Gehirns widerspräche -, als Grundlagen dienen vielmehr die Konzepte großer mathematischer Theorien aus Algebra und Topologie. Der Autor geht davon aus, dass sich die geistigen Leistungen des Gehirns in der Kommunikation zeigen, besonders ausgeprägt in den formalen Wissenschaften Mathematik und Physik, wo sich die methodischen Prinzipien besonders klar zeigen. Vor diesem Hintergrund erhält die Psychologie ein formales Gerüst und kann zur exakten Wissenschaft werden. Hier zeigt sie eine Analogie zur Physik und zu quantentheoretischen Prinzipien. Zur Verdeutlichung der strukturellen Unterschiede von »subjektiver Innenwelt« und »objektiver Außenwelt« wird der Begriff eines psychologischen Raumes definiert.

Dr. Reinhard Olivier ist seit 1971 Professor für Mathematik in Bonn.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
"9. Psychologische Begriffe (S. 137-138)

9.0 Vorbemerkung

Im folgenden sollen einige grundlegende psychologische Begriffe im Rahmen der bisher entwickelten Theorie definitorisch skizziert werden. Das bedeutet, daß sie in der Terminologie der Theorie umrissen und eingeordnet werden. Das kann für große psychologische Begriffe hier natürlich nicht in voller Breite geschehen und es wäre erst aufgrund der gegebenen Definition eine umfassende Diskussion der dadurch berührten Aspekte notwendig. Die fundamentalen psychologischen Begriffe besitzen keine scharfe Definition, sondern verschiedene Spezialisierungen haben sich aus ihrem umgangssprachlichen Gebrauch hergeleitet (wie z.B. beim Raumbegriff eine mathematische, sehr verzweigte Präzisierung), die aber nicht verbindlich sind.

Wieweit eine formale Definition die verschiedenen Aspekte abdeckt, die mit einem unscharfen umgangssprachlichen Gebrauch erreicht werden, ist nicht ohne weiteres zu entscheiden. Der wesentliche Punkt hier ist eine funktionale Definition in einem quasi-physikalischen Rahmen, der diese Begriffe als physikalische erscheinen läßt und ihnen auf diese Weise eine gewisse Objektivität gibt, als notwendige Erscheinung der Psyche. Man kann dann anhand der formalen Definition nachprüfen, wieweit die umgangssprachlichen Bedeutungen abgedeckt werden, wobei die Interpretationsprinzipien zu beachten sind, und dann können die formalen Definitionen eventuell ergänzt werden.

Es ist nicht zu erwarten, daß eine völlige Deckungsgleichheit erreicht wird. Im Prinzip muß jede wesentliche Erscheinung der modularen Physik sich als ein psychologischer Begriff niederschlagen, weil sie sich in der Psyche wiederfindet. Ich unterscheide nach Endo- und Exobegriffen, d.h. nach solchen, die mit Hilfe der Endo- resp der Exosicht formuliert werden. Letztere sind solche, die mit Hilfe der Kategorienbeschreibung und ihrer Invarianten definiert werden können, erstere, die mit Hilfe des Raumbegriffes und der psychologischen Zustände und ihrer Bewegungen bzw. der fundamentalen Kräfte definiert werden können.

Diese könnte man auch als fundamentale Begriffe bezeichnen, da sie der Psyche eingeboren erscheinen, es sind unmittelbare Äußerungen der Physik und daher unvermeidbar, jene haben einen mehr technischen Charakter, spiegeln aber durchaus Eigenschaften der Psyche. Tatsächlich spielen in jedem psychologischen Begriff Endo- und Exosicht eine Rolle, da es keine reine Endo- oder Exosicht gibt, aber in der Definition gibt es Schwerpunkte. Am interessantesten in Hinblick auf die psychologische Deutung sind vielleicht diejenigen physikalischen Begriffe oder Relationen, bei denen sich Endo- und Exosicht besonders stark verbinden und der Übergang zwischen ihnen wesentlicher Bestandteil der Erscheinung ist. Diese spielen in den folgenden Beispielen die Hauptrolle und ich zähle dazu den Bewußtseinsbegriff und den Zeitbegriff."
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt9
0. Vorwort13
1. Teil: Grundsätze einer Gehirntheorie19
1. Bemerkungen zum Entwurf einer Gehirntheorie21
2. Das fundamentale Prinzip31
3. Das fundamentale Diagramm oder der Platz des Gehirns zwischen Mathematik und Physik53
4. Der Begriff des psychologischen Raumes und seine Implikationen63
5. Objektivierung oder die Übergänge zwischen Innen-und Außenwelt71
2. Teil: Das System »Gehirn« und seine Formalisierung85
6. Raum und Bewegung87
7. Fundamentale Theorie113
8. Interpretationsprinzipien131
9. Psychologische Begriffe139
10. Objektivierung und Übergänge155
11. Formale Eigenschaften des Gehirns. Ein axiomatischer Ansatz163
Literatur173
Register175

Weitere E-Books zum Thema: Neuropsychologie - Neurobiologie - kognitive Neurowissenschaften

Yoga und Meditation für Führungskräfte

E-Book Yoga und Meditation für Führungskräfte
Einführung in die uralte Weisheitslehre Yoga für eine bessere Führungsqualität Format: PDF

Michael Schwalbach zeigt fundiert und praxisnah, warum die uralte Weisheitslehre Yoga gerade heute für gute Führung so wertvoll ist und dass der klassische Yoga nicht nur Körperübungen, sondern auch…

Gehirngerechte Führung

E-Book Gehirngerechte Führung
Wirkungsvoll führen nach neuropsychologischen Erkenntnissen Format: PDF

Das Buch zeigt Ihnen auf, wie Sie die neusten Erkenntnisse der Neurowissenschaften wirkungsvoll in Ihren Arbeits- oder Führungsalltag integrieren können. Gehirngerechte Führung legt Ihnen dar, wie…

Gehirngerechte Führung

E-Book Gehirngerechte Führung
Wirkungsvoll führen nach neuropsychologischen Erkenntnissen Format: PDF

Das Buch zeigt Ihnen auf, wie Sie die neusten Erkenntnisse der Neurowissenschaften wirkungsvoll in Ihren Arbeits- oder Führungsalltag integrieren können. Gehirngerechte Führung legt Ihnen dar, wie…

Nach Seepferdchen tauchen

E-Book Nach Seepferdchen tauchen
Ein Buch über das Gedächtnis Format: ePUB

Können wir unseren Erinnerungen trauen? Kann ein Mensch auch ohne Gedächtnis ein glückliches Leben führen? Wie lässt sich die Gedächtnisleistung steigern? Müssen wir das Vergessen fürchten, oder…

Nach Seepferdchen tauchen

E-Book Nach Seepferdchen tauchen
Ein Buch über das Gedächtnis Format: ePUB

Können wir unseren Erinnerungen trauen? Kann ein Mensch auch ohne Gedächtnis ein glückliches Leben führen? Wie lässt sich die Gedächtnisleistung steigern? Müssen wir das Vergessen fürchten, oder…

Neuropsychologie der Schizophrenie

E-Book Neuropsychologie der Schizophrenie
Symptome, Kognition, Gehirn Format: PDF

Ein Prozent der Weltbevölkerung leidet an Schizophrenie. Bei rund einem Drittel der Betroffenen führt sie dauerhaft zu schwerwiegenden Einschränkungen im psychosozialen Bereich. Erstmals fasst dieses…

Neurotraining

E-Book Neurotraining
Therapeutische Arbeit im kognitiven Bereich mit hirngeschädigten Erwachsenen Format: PDF

Das anspruchsvolle und praxiserprobte Therapieprogramm Neurotraining nach Verena Schweizer setzt gezielt dort an, wo es not tut: Konzentration, Lernen und Gedächtnis, Planen und Handeln.Viele Jahre…

Kognitive Neurowissenschaften

E-Book Kognitive Neurowissenschaften
Format: PDF

Das Lehrbuch präsentiert eine Betrachtung sämtlicher kognitiver Leistungen: von Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Orientierung über Sprache, Denken, Vorstellung, Gedächtnis, Handeln, Reaktion bis zu…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...