Sie sind hier
E-Book

Das Konzept des Workout Loss Given Default

AutorRemzi Capkin
Verlagdiplom.de
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl80 Seiten
ISBN9783836629195
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis48,00 EUR
Inhaltsangabe:Einleitung: Seit August 2007 ist mit dem Platzen der Immobilienblase in den USA die Diskussion über die ‘Sub-prime Krise’ entbrannt. Aufgrund der wirtschaftlichen Lage ist es vielen Kreditnehmern nicht mehr möglich, ihre Kredite zu bedienen. Die Banken können den entstandenen Verlust nach dem Ausfall ihrer Kreditnehmer selbst ein Jahr später teilweise immer noch nicht beziffern. In den Medien werden allgemeine Schätzungen für die gesamte Bankenlandschaft abgegeben. Das Thema ‘Loss Given Default’ setzt genau an diesem Punkt an. Dieser Kreditrisikoparameter dient zur Bestimmung des Verlustes nach Ausfall eines Schuldners. In der aktuellen Forschung gibt es mittlerweile zahlreiche Untersuchungen zur Messung des LGDs, allerdings sind diese nicht hinreichend ausgereift. Die größten Herausforderungen liegen in der Ermittlung der Einflussfaktoren sowie des ‘angemessenen’ Diskontierungsfaktors. Abgesehen von der Forschung bietet das Rahmenwerk des Baseler Ausschusses den Banken die Möglichkeit, eigene Schätzung des LGDs vorzunehmen. Diese Möglichkeit wird allerdings an Bedingungen geknüpft, die zu erfüllen sind. Um das Konzept des Workout-LGDs darzustellen, wird im zweiten Kapitel mit einem umfassenden Überblick über die Stellung des LGDs im Gesamtkonzept begonnen. Zunächst werden die Definitionen der wichtigsten Begriffe dargelegt, um anschließend die drei Methoden der LGD-Ermittlung zu erläutern sowie auf ihre Vor- und Nachteile einzugehen. Im Anschluss wird das aufsichtsrechliche Rahmenwerk mit seiner historischen Entwicklung, seiner Zielsetzung und den regulatorischen Mitteln zur Erreichung dieser Ziele betrachtet. Weiterhin wird ein Überblick über die Quantifizierung des Kreditrisikos gegeben, bei dem das Augemerk auf dem Expected Loss (EL) und der Rolle des LGDs, neben den beiden Kreditrisikoparametern Probability of Default (PD) und Exposure at Defalut (EAD), liegt. Anschließend wird die Ermittlung des ökonomischen Verlustes betrachtet. Nachdem die Aspekte des LGDs erläutert wurden, folgt im dritten Kapitel eine ausführliche Betrachtung des Workout-LGDs. Bei der Workout-Methode ist der Workout-Prozess sehr wichtig, denn hier wird von der Bank als Gläubiger entschieden, was nach dem Eintritt eines Ausfalls weiter folgt. Hier werden die Handlungsalternativen, Entscheidungsfindungen sowie die Abwicklung präzise dargestellt. Dabei wird auf die Intention der Bank bei ihren Aktivitäten eingegangen. Nachfolgend werden die wichtigsten [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Praxishandbuch Treasury-Management

E-Book Praxishandbuch Treasury-Management
Leitfaden für die Praxis des Finanzmanagements Format: PDF

Über 30 Autoren aus Beratungspraxis und Wirtschaft arbeiten sowohl Standardthemen wie Liquiditätsmanagement, Risikomanagement und Finanzierung als auch Trends wie Hedge Accounting, IFRS und Working…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Fusionen deutscher Kreditinstitute

E-Book Fusionen deutscher Kreditinstitute
Erfolg und Erfolgsfaktoren am Beispiel von Sparkassen und Kreditgenossenschaften Format: PDF

Trotz einer hohen Konsolidierungsdynamik sind Untersuchungen von Fusionen im deutschen Bankgewerbe selten. Anhand eines kontingenztheoretischen Bezugsrahmens analysiert Christoph Auerbach sowohl den…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...