Sie sind hier
E-Book

Das Licht in Dir

Botschaften aus der geistigen Welt für den persönlichen Aufstieg - Ein Meditations- und Arbeitsbuch

AutorKathrin Killian
Verlagtao.de
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl284 Seiten
ISBN9783958024205
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Das Licht in Dir ist Dein ICH BIN. Es ist unsere Anbindung an die Quelle. Ruhen wir in unserem Innen, in unserem Licht, so ist die Trennung aufgehoben, wir sind wieder Eins mit Allem-was-ist. Die Botschaften dieses Buches bieten viele Möglichkeiten, die individuelle, eigene Innenwelt zu ent-decken. Denn neu zu erfinden brauchen wir sie nicht, sie schlummert tief in uns. Und paradoxerweise ist sie - obwohl im Innen - grenzenlos, ewig und unendlich. Und auch wenn sie deine persönliche Innenwelt ist, vereinst du dich genau hier mit Allem-was-ist, erhältst damit Zugang zu allem Wissen, zu allen Lösungen, nach denen du suchst und die du nur im Innen findest. Doch wie kommen wir in die Innenwelten? Wie finden wir unser Licht? Öffne dich für das 'Abenteuer Innenwelt'! Lass dich durch Botschaften des Lichts in dein inneres Licht führen. Eine Vielzahl liebevoller, geistiger Wesen gibt dir unterschiedlichste Ansätze, deinen individuellen Weg ins Innen zu beschreiten. Sie helfen dir, das Licht in Dir wahrzunehmen, zu fühlen und auch deinen Alltag bewusst aus dem Innen in Anbindung an die göttliche Schöpfung zu meistern. ISAIS, Ana Isa und Maternus von Sirius, sowie andere Lichtwesen und Aspekte der Quelle nehmen uns hilfreich an die Hand. Doch auch Zwerge, Riesen und andere Naturwesen kommen zu Wort. Die Vielfalt der Wesen ist so groß, wie die Vielfalt in unserer Innenwelt, wenn wir uns ihr öffnen. 'Das Licht in Dir' ist nach 'Wege zu Dir' das zweite Buch von Kathrin Killian. Sie empfängt die Botschaften nicht nur, sondern erlebt und fühlt sie während der medialen Eingabe. Daher fordert sie auch die Leser auf, sich in die Botschaften 'fallen' zu lassen. So werden sowohl der physische, als auch der Mental-, Emotional- und der spirituelle Körper gleichermaßen angesprochen und geschult, sich zu erinnern. Die Worte sind im Außen, doch die ihnen innewohnenden Schwingungen schaffen Bewusstsein und fördern das geistige Wachsen.

Kathrin Killian lebt mit ihren beiden Töchtern, ihrem Partner, sowie Hund, Katze und Pferden in der Eifel. Der geistige Weg und die Liebe zu den Naturwesen begleiten sie bereits seit der Kindheit. Mit der Gabe des medialen Schreibens beschenkt, hat sie seit 2010 viele Botschaften aus den lichten geistigen Welten erhalten. Diese sind lehrreich, teils humorvoll und zumeist in berührender Reimform.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Verschmelzung von Licht und Liebe

* Aufhebung der Dualität *

Dualität heißt nicht nur, dass ein Nebeneinander von Licht und Schatten existiert. Dualität heißt auch, dass es einen Ausgleich von Licht und Schatten gibt, damit die Erde im Gleichgewicht bleibt. Doch beim Aufstieg geht es darum, dass Licht und Liebe sich auf der Erde über das Dunkel erheben, wir wollen die Schatten überwinden. Jeder soll Glück und Freude erleben, es ist unser Erbe.

In dieser Botschaft werden wir dahin geführt, die Dualität für uns aber auch für die Erde und für alles, was auf ihr lebt, zu überwinden. Sie wird regelrecht aufgehoben. Damit ist es möglich, dass das Licht und die Liebe Einzug halten können in jedem Menschen und auf der Erde, ohne das ein Ausgleich erfolgen muss. Die Zeiten dieses Spiels von „Gut und Böse“ sind nun vorbei. Es ist soweit.

Wir wurden aufgefordert, uns am 23.12.2011 um 12 Uhr mittags in Nürnberg vor der Frauenkirche in Meditation zu begeben, um ein energetisches Tor zu öffnen, damit es geschehen kann. Hier nun die Botschaft:

Siehe, Gott erschuf den Menschen.

Durch Christus ließ er es geschehen,

auf dass er Gott offenbare durch sich.

Der Mensch, als Ideal geschaffen, ist Gott gleich in seinem Sein.

Seine Vollkommenheit, sein Licht und seine Liebe trägt er in sich vereint,

damit zu wirken, damit zu offenbaren,

damit zu erschaffen von innen nach außen.

Dass der Keim, der in ihm wurde gelegt

– der SEINE Herkunft des Lichts und der Liebe trägt –

sich entfalte in der Vielfalt des Seins,

die der Mensch durch die Schöpfergabe des Einen,

die ihm wurde eingepflanzt, frei möge kreieren und manifestieren.

Ohne Grenzen, ohne Schranken, frei im Willen ist der Keim angelegt

durch Gottes Sein im Menschen,

eingebettet in der Liebe Sein,

im Wissen um den Ursprung.

Dieses Ideal, das Gott schuf zum Ausdruck seiner selbst.

Und so bekam der Mensch in Vollendung seiner Erschaffung

also drei Dinge mit auf seinen Weg:

Die Schöpferkraft um Vielfalt ohne Grenzen zu erschaffen,

den freien Willen, möge er ihn in Weisheit nutzen.

Denn durch nichts kann er sich den Konsequenzen entziehen,

die sein Schaffen, frei gewählt,

für das er die Verantwortung eigens trägt, mit sich zieht.

Denn der Mensch trägt tief in sich

unauslöschbar ewiglich die 3. Gabe:

das Wissen um das göttliche Prinzip,

nach welchen Gesetzmäßigkeiten sich alles vollzieht.

So zog der Mensch aus, zu verherrlichen Gott,

der in ihm wohnt, der selbst er ist.

Und spielte mit seinen drei Gaben, probierte aus.

Der freie Wille machte ihn von Beginn an frei,

das Erschaffen ging leicht von der Hand:

Bewusst erschuf er Welten bis ins kleinste Detail.

Doch von seiner Schöpferkraft übermannt,

wie durch einen Sog gezogen,

verließ er die gottgegebene Struktur,

erschuf eigene Gesetze und diente ihnen nur.

Es kam, wie es kommen musste:

Er entfernte sich immer weiter vom Lichte,

vergaß selbst die Liebe dann,

verlor sein Ideal aus dem Sinn

und trennte sich alsdann ab vom Licht und der Liebe,

um zu verwirklichen andere Triebe.

Durch diese Trennung von Gott ließ er SEINE Liebe nicht zu.

Doch tief im Innen schlummert in jedem Menschen der Keim,

der Same mit seiner Anlage, die göttlich ist,

bereit zu wachsen, wenn er wird genährt,

bereit sich zu entfalten, wenn er Liebe erfährt,

bereit Früchte zu tragen, wenn er wahrnimmt das Licht.

Der Mensch war kreativ, hat seine Gaben vielfältig genutzt.

Licht und Liebe immer in ihm gärten,

ihn immer – oft unbewusst – antrieben und bewegten.

So schuf er in der Dualität: Licht und Liebe,

denen Grenzen wurden auferlegt

durch die menschlichen Gesetze,

fern von Gott waren geprägt:

* Menschliche Liebe,

Liebe begrenzt zu Wenigen nur,

Liebe zu Idolen, hohlen Formen nur.

* Auch Licht wurde begrenzt, Licht künstlich erzeugt,

um Dinge zeitlich eingeengt zu beleuchten und schnell wieder zu verbergen.

Doch der Ruf zurück ist nun so stark.

Es gibt Menschen, in der Tat, die sich besinnen, ob ihrer wahren Saat.

Und in ihnen wurde die Sehnsucht vernommen.

Sie haben viel auf sich genommen, sich gegen die Wogen gestellt,

die bewegen diese scheinbare Welt.

IHR habt euch besonnen,

habt die Verantwortung auf euch genommen,

geklärt euer Sein, um wieder rein zu werden.

Die Gesetze haben sich erfüllt.

Euer freier Wille hat euch umgepolt.

Ihr habt euern Aufstieg gemacht,

steht nun in eurer Macht,

die Vollkommenheit Gottes durch euch wirken zu lassen.

Mehr noch nehmt ihr die Erde, mit allem was auf ihr lebt,

mit in eure Obhut und bahnt den Weg, dass ein jeder ihn sieht.

Aus freien Stücken er wählt und den Aufstieg vollzieht.

Den Christus habt ihr erkannt, habt ihn in euch neu ent-deckt.

Er war nur verhüllt, war niemals ganz weg.

Durch die stete Entscheidung zur Liebe, hinaus aus den Trieben,

habt ihr euch gegenseitig gestärkt, manches Wunder erlebt.

Langes Konzentrieren, sich auf die eigene Mitte besinnen,

in der Liebe ruhen, nichts weiter zu vernehmen als die göttliche Intuition

brachte euch nun weit voran.

LIEBE – endlich wieder grenzenlos und frei,

frei von Bedingungen, gleich was es auch sei.

LIEBE – diese wundervolle hohe Schwingung

führte euch zu einem dauerhaften Zustand hin,

hinaus aus dieser Dichte,

hinein in himmlische Gelüste,

endlich frei von wertenden Gedanken,

erkennend die Vielfalt an Energie, wie dieser Planet beherbergt sie.

Ihr seid nun frei, habt euch gelöst, geleert, seid bereit für Neues.

„Ich bin bereit!“1,

kam aus eurem Munde und tief aus eurem Herzen,

tief von innen empor entgegen dem Weltenschmerz.

Die Welt um euch zerbricht,

doch ihr seid auf dem Weg des Lichts,

unerschütterlich, geradlinig, wohl zentriert habt ihr daran teil,

zu befreien die Welt.

Ist die Menschheit im tiefsten Chaos angelangt,

gibt sie die Zügel aus der Hand und wird bereit.

Endlich frei vom lähmenden Verstand schlägt sie ein den Weg,

den ihr bereitet, von göttlichem Willen stets begleitet.

Geht in die Liebe,

zerfließt in ihr,

tief in euren Keim,

in den Ursprung hinein!

Die Schichten sind gelöst, ihr könnt alle hinein.

Fühlt euren Christus,

fühlt, wie stark die Liebe in euch pulsiert!

Ihr seid in eurem Ursprung zentriert.

Tief,

tiefer,

noch tiefer hinein,

je tiefer, desto größer ist euer göttliches Sein.

Gott ist unendlich,

frei von jeder Grenze,

nicht, weil er weit nach allen Richtungen strebt,

sondern weil er die Weite des Innen belebt, fixiert, pulsiert in einer Intensität,

dass es ausstrahlt durch Zeit und Raum und frei davon

– ewiglich, von unbeschreiblicher Art.

Erahne es im Fühlen,

gib dich hin!

Geh über die Liebe hinaus,

geh vor die Schaffung der Liebe hin,

geh in den Brennpunkt des Lichts,

aus dem Gott JETZT die Liebe entspringen lässt!

Fühl den Brennpunkt!

Alles Licht entspringt aus Gott, dem Zentrum selbst.

Und sieh, wie Gott nun ausatmet:

Es sich nochmals erhellt,

sprüht, gleißend rein, strahlend vibriert.

Jeder Funke, der ein Wesen einst beseelt,

trägt dieses Licht, vereint alle Macht in sich.

Gott-gegeben,

dir gegeben,

um zurückzufinden zu diesem Glanz.

So haltet nun diese Energie – Worte sind zu gering, zu erfassen sie –

fühlt, gebt euch hin,

seht, ihr verschmelzt mit dem Lichte dann!

„Ich bin der Weg“,

sprach Christus einst.

Den Weg der Liebe er damit beschrieb:

In Liebe sich lösen und befreien von dieser Welt,

um die Welt zu befreien von der Dualität.

Völlige Hingabe,

frei von Resonanz,

erhebt euch zu vollem Glanz.

Indem ihr Liebe habt integriert,

sich die weibliche Vollendung in euch manifestiert.

So seid nun bereit, den männlichen Samen in euch aufzunehmen:

die Befruchtung durch das göttliche Licht.

Richtet euer volles Bewusstsein, euren Fokus,

auf die Verschmelzung von Liebe und Licht und seht:

Nur göttlich Vollkommenes kann...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Grundlagen - Nachschlagewerke Medizin

Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex

E-Book Von der Beamtenbesoldung zum Vergütungskodex
Entscheidungsgrundlage für die Verwaltungsräte der Krankenkassen Format: PDF

Ausdruck der Selbstverwaltungsautonomie der gesetzlichen Krankenkassen ist der Vergütungskodex als Maßstab für die Standards guter Unternehmensführung und des dazu gehörigen Versorgungsmanagements in…

Fehlzeiten-Report 2007

E-Book Fehlzeiten-Report 2007
Arbeit, Geschlecht und Gesundheit Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jährlich umfassende Daten und Analysen über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen…

Fehlzeiten-Report 2006

E-Book Fehlzeiten-Report 2006
Chronische Krankheiten Format: PDF

Der 'Fehlzeiten-Report' wird vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) in Zusammenarbeit mit der Universität Bielefeld herausgegeben. Jedes Jahr informiert er umfassend über die aktuelle…

Management im Gesundheitswesen

E-Book Management im Gesundheitswesen
Format: PDF

Im Gesundheitswesen werden Fach- und Führungskräfte im Managementbereich benötigt, die über eine interdisziplinäre Ausrichtung verfügen und mit den speziellen Gegebenheiten der Branche vertraut sind…

Modernes Krankenhausmanagement

E-Book Modernes Krankenhausmanagement
Konzepte und Lösungen Format: PDF

Transparent und nachvollziehbar: Das praktische Handbuch zeigt die jeweils besten Führungsprinzipien und Prozessabläufe, die in deutschen Krankenhäusern unter ökonomischem Druck und vor dem…

Fehlzeiten-Report 2005

E-Book Fehlzeiten-Report 2005
Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report, der vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld herausgegeben wird, liefert jedes Jahr umfassende Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten…

Fehlzeiten-Report 2004

E-Book Fehlzeiten-Report 2004
Gesundheitsmanagement in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Format: PDF

Der Fehlzeiten-Report vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO) und der Universität Bielefeld liefert jedes Jahr umfassende Daten und Analysen zu den krankheitsbedingten Fehlzeiten in der…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...