Sie sind hier
E-Book

Das neue Anforderungsprofil an direkt gewählte Bürgermeister

eBook Das neue Anforderungsprofil an direkt gewählte Bürgermeister Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
20
Seiten
ISBN
9783638043137
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Universität Potsdam, Veranstaltung: Kommunaldemokratie im Wandel, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Beginn der 90er Jahre gerieten die institutionellen Grundlagen
kommunaler Politik in der Bundesrepublik Deutschland, gleichermaßen wie die
internen Prozesse und Strukturen, unter starken Veränderungsdruck. Einer der
fünf wesentlichen Trends, die sich hier unterscheiden lassen, ist die
flächendeckende Einführung von direkt-demokratischen Elementen auf
kommunaler Ebene. Hierzu zählen die Direktwahl des hauptamtlichen
Bürgermeisters sowie Bürgerbegehren und Bürgerentscheide. Das Recht, den
Bürgermeister direkt zu wählen, ist in Süddeutschland seit vielen Generationen
einer der wichtigsten Bestandteile der Mitwirkungsmöglichkeiten des Bürgers in
der Stadt oder Gemeinde. Nach langen Diskussionen fand dieses Element der
Demokratie flächendeckend Eingang in weitere deutsche
Kommunalverfassungen.Die Direktwahl des Bürgermeisters wirkt sich auf das kommunale Kräftedreieck
zwischen Rat, Verwaltungsspitze und Bürger aus. Eine Tendenz zur exekutiven
Führerschaft auf kommunaler Ebene wird erkennbar.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Verständigung im Konflikt

eBook Verständigung im Konflikt Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1.3, Universität Augsburg, Veranstaltung: Sensibilisierung, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] ...

Wissen im Diskurs

eBook Wissen im Diskurs Cover

Ein Theorienvergleich von Bourdieu und Foucault In dieser Arbeit werden die theoretischen Perspektiven Pierre Bourdieus und Michel Foucaults einer wissenssoziologischen Lesart unterzogen: Wie ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...