Sie sind hier
E-Book

Das Osmanische Reich

Ein Überblick von 1683 - 1923

AutorWolfgang Czerny
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl30 Seiten
ISBN9783638909570
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,5, Universität Wien, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1.Überblick über die Entstehung des Osmanischen Reiches 2.Expansion des Reiches 3.Das Osmanische Weltreich ('Goldenes Zeitalter') 4.Staats- und Gesellschaftsstruktur des Osmanischen Reiches 5.Der Niedergang und Zerfall des Reiches 6.Reformen und Auflösungen 7.Kriege und militärische Niederlagen 8.Das Ende des Osmanischen Reiches 9.Literaturverzeichnis 1. Überblick über die Entstehung des Osmanischen Reiches: Die Turkvölker teilten sich im 8.- 9. Jahrhundert in osttürkische Stämme (Uiguren und Kirgisen) und in westtürkische Stämme (Orgusen). Diese Orgusen gründeten Mitte des 6. Jahrhunderts ein Reich mit der Hauptstadt Samarkand. Die Islamisierung eines Großteils der türkischen Stämme durch islamische Kaufleute und Derwische begann im 10. Jahrhundert mit der Wanderung der türkischen Stämme nach Westen. Der Staatenverband der Seldschucken (ein Stamm der Ogusen) begann ab 1037 mit der Eroberung der östlichen islamischen Reiche. Bagdad, die Hauptstadt der Kalifen, wurde im Jahre 1055 eingenommen. Die Seldschucken drangen bis an die Ostgrenzen des byzantinischen Reiches vor und der Seldschucken- Chan Süleymans gründete das 'Reich von Rum'. Dieses Rum- Seldschucken- Reich zerfiel im 13. Jahrhundert, nachdem die Mongolen in den türkischen Kleinemiraten siegreich waren. Die mongolischen Eroberer lösten eine zweite türkische Einwanderungswelle aus. Dies machte sich besonders in Anatolien bemerkbar. Im nordwestlichen Teil der Türkei, dem heutigen Eskisehir ließ sich einer dieser nomadischen Stämme unter ihrem Anführer Ertogul nieder. Ertogul war der Vater von Osman I. Die Bezeichnung 'Osmanen' leitet sich vom eben diesem Reichsgründer Osman I. Ghasi (1258- 1326) ab. Sie steht in weiterer Folge für die Dynastie beziehungsweise für die herrschende Schicht im Osmanischen Reich. Um 1299 erklärte Osman seine Unabhängigkeit vom Reich der Rum- Seldschuken, daher wird dieses Jahr traditionell als das Gründungsjahr des Osmanischen Reiches angesehen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Die Herausforderung der Diktaturen

E-Book Die Herausforderung der Diktaturen
Katholizismus in Deutschland und Italien 1918-1943/45 Format: PDF

After the First World War, the Catholic Church was forced on the defensive by totalitarian mass-movements in both Italy and Germany. Fascism and National Socialism challenged Catholicism's…

Hugenotten in Europa und Nordamerika

E-Book Hugenotten in Europa und Nordamerika
Migration und Integration in der Frühen Neuzeit Format: PDF

Tausende Hugenotten flüchteten im 16. und späten 17. Jahrhundert vor der Verfolgung in Frankreich. Susanne Lachenicht untersucht für Brandenburg-Preußen, England, Irland und die englischen Kolonien…

Großbootshaus - Zentrum und Herrschaft

E-Book Großbootshaus - Zentrum und Herrschaft
Zentralplatzforschung in der nordeuropäischen Archäologie (1.-15. Jahrhundert) - Ergänzungsbände zum Reallexikon der Germanischen AltertumskundeISSN 52 Format: PDF

Boathouses, built for the protective storage of watercraft, have a centuries old tradition that is archaeologically proven. Used in great numbers in Scandinavia and the North Atlantic even today,…

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...