Sie sind hier
E-Book

Das politökonomische Modell von Nordhaus

eBook Das politökonomische Modell von Nordhaus Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
29
Seiten
ISBN
9783638895651
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich VWL - Konjunktur und Wachstum, Note: 1,0, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg, 9 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In nahezu jeder marktwirtschaftlich organisierten Volkswirtschaft sind konjunkturelle Schwankungen der wirtschaftlichen Aktivität um ihren Normalzustand zu beobachten. Die traditionelle Konjunkturtheorie bemüht sich darum, die Ursachen von Konjunkturzyklen zu ermitteln, um die staatlichen Institutionen mit Handlungsanweisungen zur Vermeidung von wohlfahrtsmindernden Schwankungen zu versorgen. Die unterschiedlichen Implikationen der verschiedenen Erklärungsmodelle des Konjunkturphänomens reichen von einer aktiven, antizyklischen Konjunkturbeeinflussung (Keynesianismus) bis hin zu einer passiven Laissez-faire-Politik (Monetarismus).
All diesen unterschiedlichen Handlungsempfehlungen liegt aber die Annahme zugrunde, dass sich wirtschaftspolitische Entscheidungsträger auf makroökonomischer Ebene wie wohl-wollende Despoten verhalten, die über die hierzu notwendigen Kenntnisse, die erforderlichen Mittel und die entsprechenden Anreize verfügen.
Diese Sichtweise wird allerdings strikt von den Vertretern der Neuen Politischen Ökonomie (NPÖ) mit der Begründung abgelehnt, dass es unzulässig sei, für Politiker eine grundlegend andere Verhaltenshypothese anzunehmen als für private Wirtschaftssubjekte. Es sei vielmehr davon auszugehen, dass Politiker bei ihren Handlungen auch eigene Interessen verfolgen (vgl. KARMANN/BERLEMANN, 2000, S. 989-990). Die Regierenden verhalten sich demnach, ebenso wie die Wähler, als 'homines oeconomici' und maximieren ihren eigenen Nutzen (vgl. SCHEUERLE, 1999, S.17).
Das Verhalten wirtschaftspolitischer Entscheidungsträger wird infolgedessen nicht mehr als exogene Variable aufgefasst, sondern endogen modelliert. In diesem Zusammenhang hat sich weitgehend der von DOWNS (1957) entwickelte Ansatz, 'Demokratie in Analogie zum Markt als Konkurrenz der Parteien um Wählerstimmen' (MAUßNER, 1994, S.187) zu betrachten, durchgesetzt.
[...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges Poltik - Administration

Hochschulmarketing

eBook Hochschulmarketing Cover

Durch aktuelle Veränderungen der bildungspolitischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stehen deutsche Hochschulen vor einer Vielzahl von neuen Herausforderungen. Die Entscheidung des ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...