Sie sind hier
E-Book

Das Selbst und sein Anderes

Festschrift für Klaus Erich Kaehler

VerlagAlber Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl320 Seiten
ISBN9783495860397
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
In den Beiträgen des Sammelbandes spiegelt sich die historische und systematische Spannweite der philosophischen Fragen nach Selbsterkenntnis und Selbstbestimmung wider - von der platonischen Seelenlehre über idealistische und phänomenologische Selbstbewusstseinstheorien bis zur expliziten Thematisierung oder impliziten Inanspruchnahme von Strukturen der Subjektivität in der Gegenwartsphilosophie. Beiträge: Dirk Fonfara: Das Selbst und die Begründung der Philosophie als Wissenschaft bei Platon Andreas Speer: Im Verborgenen des Geistes: 'abditum mentis' bei Augustinus und Meister Eckhart Heribert Boeder: Die Stiftung des philosophischen Selbst-Bewusstseins Emiliano Acosta: Vier Bestimmungen des Nicht-Ich in der Jenenser Periode der Fichteschen Wissenschaftslehre Klaus Sellge: Kann die 'wahre Philosophie' überhaupt Philosophie sein? Überlegungen zu Schellings Fernere Darstellungen von 1802 Gerhard Schmidt: Der Wahnsinn des Eigendünkels Claudia Bickmann: Zwischen An- und Für-sich-Sein. Schelling und Hegel auf dem Weg zur 'Idee in individuo' Klaus Düsing: Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodelle Dieter Lohmar: Eine Geschichte des Ich bei Husserl. Mit Bemerkungen zum Ur-Ich in Husserls späten Zeitmanuskripten Thomas Nenon: Husserls antirationalistische Bestimmung der Vernunft Claus-Artur Schreier: Sartres Abwesenheit Hans Rainer Sepp: Das Selbst und das Andere. Lévinas im Kontext der frühen Phänomenologie Markus Pfeifer: Lévinas´ Philosophie als Position dezentrierter Subjektivität Laszlo Tengelyi: Betrachtungen über die Handlungsfreiheit und die Selbstheit des Handelnden Smail Rapic: Die versteckte Subjektivität in Tugendhats formaler Semantik

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Einleitung der Herausgeber7
1. Klaus Erich Kaehler – Biografischer Abriss7
2. Kaehlers Konzeption des dezentrierten Subjekts8
3. Übersicht über die Beiträge16
I.Formen der Selbstheit und Andersheit in der Metaphysik29
Dirk Fonfara (Köln): Das Selbst und die Begründung der Philosophie als Wissenschaft bei Platon30
I. Das Selbst und die Sorge um das Selbst in Platons Seelenlehre32
II. Die Begründung der Philosophie als Wissenschaft in Platons mittleren Dialogen40
III. Die Dialektik im Rahmen einer Einteilung der Kenntnisse (mathêmata)48
IV. Husserls Platon-Rezeption in seinen Freiburger Vorlesungen52
Andreas Speer (Köln): Im Verborgenen des Geistes: »abditum mentis« bei Augustinus und Meister Eckhart56
I. Augustinus57
II. Meister Eckhart64
1.65
2.72
3.76
Heribert Boeder (Osnabrück): Die Stiftung des philosophischen Selbst-Bewusstseins81
Emiliano Acosta (Gent): Vier Bestimmungen des Nicht-Ich in der Jenenser Periode der Fichteschen Wissenschaftslehre98
a) Das Nicht-Ich als Produkt des schlechthinnigen Entgegensetzens100
b) Das Nicht-Ich als absolute Negation des Ich103
c) Das Nicht-Ich als theoretischen Objekt105
d) Das Nicht-Ich als das, was nicht sein soll107
Klaus Sellge (Köln): Kann die »wahre Philosophie« überhaupt Philosophie sein?109
1. Die absolute Erkenntnisart111
2. Theorie der Endlichkeit115
3. Diaphanisierung118
Gerhart Schmidt (Bonn): Der Wahnsinn des Eigendünkels121
Claudia Bickmann (Köln): Der Gigantenstreit zwischen Schelling und Hegel: Widersacher im eigenen Lager136
I. Schelling auf dem Weg zum ›irreduziblen Faktum der individuellen Existenz‹136
1. Die Genesis des Begriffs des Begriffs141
2. Die Substanz als unmittelbare Voraussetzung der Sphäre des Begriffs146
3. Der Begriff in der Idee152
II. Kants ›Idee in individuo‹ als Leithorizont der Kontrahenten153
III. Annäherung der Extreme: Die »wahre Stelle für die Einheit von Denken und Sein«155
II. Das nachmetaphysisch verfasste Selbst und sein Anderes161
Dieter Lohmar (Köln): Eine Geschichte des Ich bei Husserl162
1. Von den Logischen Untersuchungen zu den Ideen163
2. Das Ur-Ich in der genetischen Phänomenologie172
2.a. Das Ur-Ich der Bernauer Manuskripte Nr. 14 und 15172
2.b. Das Ur-Ich in den C-Manuskripten174
2.c. Das Ur-Ich in der Krisis (§§ 52–54)177
Thomas Nenon (Memphis): Husserls antirationalistische Bestimmung der Vernunft181
I.181
II.183
III.184
IV.188
V.192
VI.193
Claus-Artur Scheier (Braunschweig): Sartres Abwesenheit195
Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand202
Sehnerv – Licht – Ding203
Arbeit – Natureigenschaft – Produkt204
Arbeitsform(Produkt)204
Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand204
Bildbewusstsein(Gegenstand)205
Arbeit – Natureigenschaft – Produkt Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand205
S--M--P205
Produkt(Produktion) / Gegenstand(Bewusstsein)206
Produktion(Produkt) / Bewusstsein(Gegenstand)206
Hans Rainer Sepp (Prag): Das Selbst und der Andere210
I.210
II. Husserl – Scheler – Heidegger212
1. Egoismus als Bindung212
2. Entbindung als Geburt des Selbst219
III. Levinas224
1. Das Selbe225
2. Verfallen als endliches Begehren225
3. Aufhebung als metaphysisches Begehren227
4. Selbst sein und der Andere229
Markus Pfeifer: Levinas’ Philosophie als Position dezentrierter Subjektivität232
László Tengelyi (Wuppertal): Betrachtungen über die Handlungsfreiheit und die Selbstheit des Handelnden245
1. Die Handlungsfreiheit247
2. Die Selbstheit des Handelnden252
Klaus Düsing (Köln): Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodelle259
1. Grundlinien der idealistischen Geschichte des Selbstbewusstseins261
2. Skizze der Theorie der Selbstbewusstseinsmodelle267
3. Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodellen271
Smail Rapic (Köln): Die versteckte Subjektivität in Tugendhats formaler Semantik275
1. Tugendhats Standortbestimmung der sprachanalytischen Philosophie275
2. Die Kritik Tugendhats und des späten Wittgenstein am bewusstseinsphilosophischen Ansatz277
2.1. Tugendhats Kritik an Husserls Begriff der Intentionalität277
2.2. Die Kritik des späten Wittgenstein am Vorstellungsbegriff279
3. Tugendhats bedeutungstheoretischer Ansatz280
3.1. Tugendhats Programm einer Vermittlung der Gebrauchstheorie mit der Verifikationsthorie der Bedeutung280
3.2. Rohs’ Einwände gegen Tugendhats Begriff der »Verifikationsregel«282
4. Tugendhats Analyse empirischer Aussagesätze284
4.1. Tugendhats semantischer Fundamentalismus284
4.2. Tugendhats Analyse der generellen Terme287
4.3. Tugendhats Analyse der singulären Terme290
4.4. Tugendhats Erklärung des Prädikates »wahr« in Bezug auf Elementarsätze292
5. Bedeutung und Verifikation in Lockes Essay concerning Human Understanding293
6. Die Rolle mentaler Entitäten bei der Konstitution des Gegenstandsbezugs singulärer Terme297
6.1. Tugendhats Kritik an Husserls Analyse der Dingwahrnehmung297
6.2. Tugendhats Kritik an Kants Analyse der Dingwahrnehmung in den »Analogien der Erfahrung«300
6.3. Die Differenz von subjektiver und objektiver Zeitfolge im prädikativen Gebrauch von Quasiprädikaten302
Anhang307
Veröffentlichungen von Klaus Erich Kaehler308
a) Bücher308
b) Aufsätze308
c) Lexikonartikel und Rezensionen314
Liste der Vorlesungen von Klaus Erich Kaehler315
Universität Freiburg/Br.315
Memphis State University (USA)315
Universität Hamburg315
Memphis State University (USA)316
Universität zu Köln316

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Ehrbare Kaufleute

E-Book Ehrbare Kaufleute
Eine philosophische Betrachtung Format: PDF

Es gibt ohne Zweifel ehrlose Kaufleute, oder allgemeiner: ehrlose Manager. Also, scheint es, ist Manager-Sein eine Sache, und Ehrbar sein dagegen eine andere. Wenn es gut geht, kommen beide zusammen…

Umweltherrschaft und Freiheit

E-Book Umweltherrschaft und Freiheit
Naturbewertung im Anschluss an Amartya K. Sen - Edition panta rei  Format: PDF

»Umweltherrschaft« bedeutet, dass wir, indem wir Natur nutzen, eigene Präferenzen auch in fremden Kontexten wirksam werden lassen und sie dabei Anderen aufzwingen. Wie können wir nun diesen Anderen…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Inside Islam

E-Book Inside Islam
Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird Format: ePUB

Millionen Muslime leben unter uns, doch wir wissen fast nichts über sie. Wie viele Muslime gibt es eigentlich in Deutschland und wie und wo gehen sie ihrem Glauben nach? Constantin Schreiber hat sich…

Schleiermachers Staatslehre

E-Book Schleiermachers Staatslehre
- Beiträge zur historischen Theologie 164 Format: PDF

Schleiermacher hielt zwischen 1813 und 1833 fünf Vorlesungen zur Staatslehre an der neugegründeten Universität Berlin, in denen er die Preußischen Reformen unterstützte. Im Unterschied zu Hegels…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...