Sie sind hier
E-Book

Das Selbst und sein Anderes

Festschrift für Klaus Erich Kaehler

VerlagAlber Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl320 Seiten
ISBN9783495860397
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
In den Beiträgen des Sammelbandes spiegelt sich die historische und systematische Spannweite der philosophischen Fragen nach Selbsterkenntnis und Selbstbestimmung wider - von der platonischen Seelenlehre über idealistische und phänomenologische Selbstbewusstseinstheorien bis zur expliziten Thematisierung oder impliziten Inanspruchnahme von Strukturen der Subjektivität in der Gegenwartsphilosophie. Beiträge: Dirk Fonfara: Das Selbst und die Begründung der Philosophie als Wissenschaft bei Platon Andreas Speer: Im Verborgenen des Geistes: 'abditum mentis' bei Augustinus und Meister Eckhart Heribert Boeder: Die Stiftung des philosophischen Selbst-Bewusstseins Emiliano Acosta: Vier Bestimmungen des Nicht-Ich in der Jenenser Periode der Fichteschen Wissenschaftslehre Klaus Sellge: Kann die 'wahre Philosophie' überhaupt Philosophie sein? Überlegungen zu Schellings Fernere Darstellungen von 1802 Gerhard Schmidt: Der Wahnsinn des Eigendünkels Claudia Bickmann: Zwischen An- und Für-sich-Sein. Schelling und Hegel auf dem Weg zur 'Idee in individuo' Klaus Düsing: Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodelle Dieter Lohmar: Eine Geschichte des Ich bei Husserl. Mit Bemerkungen zum Ur-Ich in Husserls späten Zeitmanuskripten Thomas Nenon: Husserls antirationalistische Bestimmung der Vernunft Claus-Artur Schreier: Sartres Abwesenheit Hans Rainer Sepp: Das Selbst und das Andere. Lévinas im Kontext der frühen Phänomenologie Markus Pfeifer: Lévinas´ Philosophie als Position dezentrierter Subjektivität Laszlo Tengelyi: Betrachtungen über die Handlungsfreiheit und die Selbstheit des Handelnden Smail Rapic: Die versteckte Subjektivität in Tugendhats formaler Semantik

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis5
Einleitung der Herausgeber7
1. Klaus Erich Kaehler – Biografischer Abriss7
2. Kaehlers Konzeption des dezentrierten Subjekts8
3. Übersicht über die Beiträge16
I.Formen der Selbstheit und Andersheit in der Metaphysik29
Dirk Fonfara (Köln): Das Selbst und die Begründung der Philosophie als Wissenschaft bei Platon30
I. Das Selbst und die Sorge um das Selbst in Platons Seelenlehre32
II. Die Begründung der Philosophie als Wissenschaft in Platons mittleren Dialogen40
III. Die Dialektik im Rahmen einer Einteilung der Kenntnisse (mathêmata)48
IV. Husserls Platon-Rezeption in seinen Freiburger Vorlesungen52
Andreas Speer (Köln): Im Verborgenen des Geistes: »abditum mentis« bei Augustinus und Meister Eckhart56
I. Augustinus57
II. Meister Eckhart64
1.65
2.72
3.76
Heribert Boeder (Osnabrück): Die Stiftung des philosophischen Selbst-Bewusstseins81
Emiliano Acosta (Gent): Vier Bestimmungen des Nicht-Ich in der Jenenser Periode der Fichteschen Wissenschaftslehre98
a) Das Nicht-Ich als Produkt des schlechthinnigen Entgegensetzens100
b) Das Nicht-Ich als absolute Negation des Ich103
c) Das Nicht-Ich als theoretischen Objekt105
d) Das Nicht-Ich als das, was nicht sein soll107
Klaus Sellge (Köln): Kann die »wahre Philosophie« überhaupt Philosophie sein?109
1. Die absolute Erkenntnisart111
2. Theorie der Endlichkeit115
3. Diaphanisierung118
Gerhart Schmidt (Bonn): Der Wahnsinn des Eigendünkels121
Claudia Bickmann (Köln): Der Gigantenstreit zwischen Schelling und Hegel: Widersacher im eigenen Lager136
I. Schelling auf dem Weg zum ›irreduziblen Faktum der individuellen Existenz‹136
1. Die Genesis des Begriffs des Begriffs141
2. Die Substanz als unmittelbare Voraussetzung der Sphäre des Begriffs146
3. Der Begriff in der Idee152
II. Kants ›Idee in individuo‹ als Leithorizont der Kontrahenten153
III. Annäherung der Extreme: Die »wahre Stelle für die Einheit von Denken und Sein«155
II. Das nachmetaphysisch verfasste Selbst und sein Anderes161
Dieter Lohmar (Köln): Eine Geschichte des Ich bei Husserl162
1. Von den Logischen Untersuchungen zu den Ideen163
2. Das Ur-Ich in der genetischen Phänomenologie172
2.a. Das Ur-Ich der Bernauer Manuskripte Nr. 14 und 15172
2.b. Das Ur-Ich in den C-Manuskripten174
2.c. Das Ur-Ich in der Krisis (§§ 52–54)177
Thomas Nenon (Memphis): Husserls antirationalistische Bestimmung der Vernunft181
I.181
II.183
III.184
IV.188
V.192
VI.193
Claus-Artur Scheier (Braunschweig): Sartres Abwesenheit195
Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand202
Sehnerv – Licht – Ding203
Arbeit – Natureigenschaft – Produkt204
Arbeitsform(Produkt)204
Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand204
Bildbewusstsein(Gegenstand)205
Arbeit – Natureigenschaft – Produkt Bewusstsein – Simulakrum – Gegenstand205
S--M--P205
Produkt(Produktion) / Gegenstand(Bewusstsein)206
Produktion(Produkt) / Bewusstsein(Gegenstand)206
Hans Rainer Sepp (Prag): Das Selbst und der Andere210
I.210
II. Husserl – Scheler – Heidegger212
1. Egoismus als Bindung212
2. Entbindung als Geburt des Selbst219
III. Levinas224
1. Das Selbe225
2. Verfallen als endliches Begehren225
3. Aufhebung als metaphysisches Begehren227
4. Selbst sein und der Andere229
Markus Pfeifer: Levinas’ Philosophie als Position dezentrierter Subjektivität232
László Tengelyi (Wuppertal): Betrachtungen über die Handlungsfreiheit und die Selbstheit des Handelnden245
1. Die Handlungsfreiheit247
2. Die Selbstheit des Handelnden252
Klaus Düsing (Köln): Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodelle259
1. Grundlinien der idealistischen Geschichte des Selbstbewusstseins261
2. Skizze der Theorie der Selbstbewusstseinsmodelle267
3. Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Geschichte des Selbstbewusstseins und Selbstbewusstseinsmodellen271
Smail Rapic (Köln): Die versteckte Subjektivität in Tugendhats formaler Semantik275
1. Tugendhats Standortbestimmung der sprachanalytischen Philosophie275
2. Die Kritik Tugendhats und des späten Wittgenstein am bewusstseinsphilosophischen Ansatz277
2.1. Tugendhats Kritik an Husserls Begriff der Intentionalität277
2.2. Die Kritik des späten Wittgenstein am Vorstellungsbegriff279
3. Tugendhats bedeutungstheoretischer Ansatz280
3.1. Tugendhats Programm einer Vermittlung der Gebrauchstheorie mit der Verifikationsthorie der Bedeutung280
3.2. Rohs’ Einwände gegen Tugendhats Begriff der »Verifikationsregel«282
4. Tugendhats Analyse empirischer Aussagesätze284
4.1. Tugendhats semantischer Fundamentalismus284
4.2. Tugendhats Analyse der generellen Terme287
4.3. Tugendhats Analyse der singulären Terme290
4.4. Tugendhats Erklärung des Prädikates »wahr« in Bezug auf Elementarsätze292
5. Bedeutung und Verifikation in Lockes Essay concerning Human Understanding293
6. Die Rolle mentaler Entitäten bei der Konstitution des Gegenstandsbezugs singulärer Terme297
6.1. Tugendhats Kritik an Husserls Analyse der Dingwahrnehmung297
6.2. Tugendhats Kritik an Kants Analyse der Dingwahrnehmung in den »Analogien der Erfahrung«300
6.3. Die Differenz von subjektiver und objektiver Zeitfolge im prädikativen Gebrauch von Quasiprädikaten302
Anhang307
Veröffentlichungen von Klaus Erich Kaehler308
a) Bücher308
b) Aufsätze308
c) Lexikonartikel und Rezensionen314
Liste der Vorlesungen von Klaus Erich Kaehler315
Universität Freiburg/Br.315
Memphis State University (USA)315
Universität Hamburg315
Memphis State University (USA)316
Universität zu Köln316

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Ernst Wilhelm Hengstenberg

E-Book Ernst Wilhelm Hengstenberg

Ernst Wilhelm Hengstenberg (1802-1869), Professor für Altes Testament an der Berliner Universität und Herausgeber der einflussreichen Evangelischen Kirchenzeitung, war im 19. Jahrhundert einer der ...

Der Tempel

E-Book Der Tempel

Die Reihe Die achtzigbändige Reihe "Die Götter der Germanen" stellt die Gottheiten und jeden Aspekt der Religion der Germanen anhand der schriftlichen Überlieferung und der ...

Der Hirntod

E-Book Der Hirntod

Zweite, um eine neue Einleitung ergänzte Auflage. Sind hirntote Menschen tot oder leben sie noch? - Spätestens seitdem 1992 in Erlangen versucht wurde, die Schwangerschaft einer hirntoten Frau ...

Albert der Große

E-Book Albert der Große

Die MISCELLANEA MEDIAEVALIA präsentieren seit ihrer Gründung durch Paul Wilpert im Jahre 1962 Arbeiten des Thomas-Instituts der Universität zu Köln. Das Kernstück der Publikationsreihe ...

Heil und Geschichte

E-Book Heil und Geschichte

Der Band vereint Beiträge eines Symposiums, das im Frühjahr 2007 zu Ehren von Martin Hengel stattfand. Die über 30 Beiträge reflektieren die Frage der 'Heilsgeschichte' in ihren exegetischen und ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...