Sie sind hier
E-Book

Das SS-Personal in den Konzentrationslagern

AutorMarkus Horeld
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl8 Seiten
ISBN9783638107136
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis1,99 EUR
Referat (Handout) aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Freie Universität Berlin (Fachbereich Geschichte), Veranstaltung: Exkurs zu KZ Groß-Rosen, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei dem Versuch, die Soziologie, die Motive und das Selbstverständnis der Täterinnen und Tätern in den Konzentrationslagern zu untersuchen, ist sehr schnell eine Situation erreicht, in der die scheinbar zunächst klare De£nition des 'Täters' zu verschwimmen beginnt. Die Lagerwelt ist weit davon entfernt, in zwei Klassen - die der Täter und die der Opfer - eingeteilt werden zu können.(1) Auch wenn 'Kapos' und 'Funktionshäftlinge' häu£g grausamer waren als die eigentlichen SS-Aufseher, fällt es außerordentlich schwer, sie mit dem Täterbegriff zu belegen, und damit der SS gleichzusetzen. Als Opfer des Nazi-Terrors ins KZ gesperrt, wurden sie von der SS bewusst ausgewählt, deren Terror nach unten weiterzugeben. Diese Häftlinge sahen sich mit der Schizophrenie konfrontiert, um ihres Lebens Willen, ihresgleichen zu quälen. Sie mussten grausam sein, um ihre Existenzberechtigung zu unterstreichen.(2) Aleksandar Ti®sma beschreibt in seinem Roman 'Kapo' eindringlich, in welch unentwirrbares Ge¤echt aus Angst und Terror sie verwickelt waren.(3) [...] _____ 1 Sofsky, Wolfgang: Die Ordnung des Terrors. Das Konzentrationslager, Frankfurt am Main, 1993, S. 115. 2 Sofsky, Wolfgang: Absolute Macht. Zur Soziologie des Konzentrationslagers, in: Leviathan 4/90, S. 525 3 Ti®sma, Aleksandar: Kapo, München, 1997.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Historie - Geschichte

Die Ruhrgas 1926 bis 2013

E-Book Die Ruhrgas 1926 bis 2013

Mit einem Anteil von knapp 23 % war Erdgas 2016 nach dem Mineralöl der zweitwichtigste Primärenergieträger in Deutschland und übertraf damit noch den Gesamtwert der Kohle. Dennoch ist Erdgas ...

Unnützes Wissen Schwaben

E-Book Unnützes Wissen Schwaben

Wie viele Klischees gibt es nicht über Schwaben - Land der Tüftler, Denker und Dichter. Die Rauheit der Schwäbischen Alb, die Reichhaltigkeit der Geschichte, die Schönheit und Ordentlichkeit der ...

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...