Sie sind hier
E-Book

'Das Urteil' von Franz Kafka. Die Figur des Freundes

Eine Textanalyse

eBook 'Das Urteil' von Franz Kafka. Die Figur des Freundes Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
14
Seiten
ISBN
9783656425007
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, Veranstaltung: Text und Medienanalyse, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Einleitung Franz Kafka schreibt die Erzählung 'Das Urteil' in der Nacht vom 22. auf den 23. September 1912 in nur 8 Stunden in einem Zug. Sie nimmt nach Einschätzung des Autors einen besonderen Rang ein . Welche Bedeutung diese von Kafka als 'eine Geschichte' bezeichnete Erzählung für ihn hatte, wird in seinem Tagebuch deutlich, in dem er von der 'vollständigen Öffnung des Leibes und der Seele' schreibt. Die Aussagen über den Text sind - für Kafka eher ungewöhnlich - frei von Selbstkritik. Sie deuten darauf hin, dass der Dichter sich in dieser Zeit seiner schriftstellerischen Fähigkeiten bewusst wird. In der Tat bedeutet die Veröffentlichung den Durchbruch von Kafkas Schriftstellerkarriere. Schon am nächsten Morgen liest er die Erzählung seinen Schwestern vor, es folgen Lesungen im Freundeskreis und vor Publikum. Im Mai 1913 erscheint 'Das Urteil' im Jahrbuch 'Arkadia'. Darüber hinaus plant Kafka eine Buchveröffentlichung der Texte, 'Das Urteil' zusammen mit den Texten 'Der Heizer' und 'Die Verwandlung' unter dem Titel 'Die Söhne'. Eine von Kafka 1915 geplante Veröffentlichung zusammen mit den Texten 'In der Strafkolonie' und 'Die Verwandlung' unter dem Titel 'Strafen' entfällt, dafür erscheint das Buch 1916 als Einzelveröffentlichung. 'Das Urteil' ist das vielleicht das am häufigsten interpretierte Werk Kafkas. Über 200 Arbeiten sind bisher über die Erzählung angefertigt worden Je nach Herangehensweise kann das Werk auf unterschiedlichste Weise in gedeutet werden. In dieser Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, welche Bedeutung Georgs Freund für das Verhältnis zwischen Vater und Sohn einerseits, und Frieda und Georg andererseits hat, ob es sich um eine auf der Erzählebene reale Figur handelt, oder ob diese ein Produkt von Georgs Fantasie ist. Dazu werden die Protagonisten kurz vorgestellt und anschließend die Dialoge der Figuren in Bezug auf den Freund betrachtet. Die widersprüchlich erscheinende Darstellung der Figur des Freundes soll beleuchtet werden, und darüber hinaus geklärt werden, inwieweit die Figur des Freundes als funktionales Mittel der Erzähltechnik genutzt wird. Hierbei soll, soweit es bei Erzählungen mit autobiographischen Zügen möglich ist, werkimmanent vorgegangen werden. Ausgehend von der Textanalyse, der Betrachtung einzelner Sätze oder auch einzelner Worte, wird dann zu einer Gesamtinterpretation übergegangen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Belehrung und Unterhaltung

eBook Belehrung und Unterhaltung Cover

Brehms Tierleben ist eines der erfolgreichsten Tierbücher, die jemals in Europa auf den Markt kamen. Übersetzt in viele Sprachen, wurde es zeitweise als »das berühmteste Tierbuch der Welt« ...

'Harmonisch entgegengesetzt'

eBook 'Harmonisch entgegengesetzt' Cover

'Harmoniously opposed' is a fundamental phrase in Hölderlin's poetology. Until now, however, there has been no systematic study consistently following this central representational structure through ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...