Sie sind hier
E-Book

Das V-Modell XT

Grundlagen, Methodik und Anwendungen

eBook Das V-Modell XT Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
612
Seiten
ISBN
9783540302506
Format
PDF
Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Das V-Modell XT ist ein umfassendes Prozessmodell für die Planung und Durchführung der Systementwicklung in IT-Projekten. Es ist seit Februar 2005 für deutsche Bundesbehörden verbindlich und liegt seit Juni 2006 in der wesentlich erweiterten Version 1.2.1 vor. Dieses Buch vermittelt zwischen der Lehre des System Engineering, dem V-Modell XT-Katalog und der Praxis. Somit unterstützt es die Konfiguration und Implementierung V-Modell XT-basierter Projekte. Das V-Modell XT basiert auf neuen Konzepten und integriert ein größeres Leistungspektrum, um IT-Projekttypen genauer und flexibler fokussieren zu können. Für Vorlesungen und fachkundige Autodidakten.

J. Prof. Dr. Andreas Rausch leitet die Arbeitsgruppe Softwarearchitektur an der Technischen Universität in Kaiserslautern. Er hat 2001 an der Technischen Universität München, am Lehrstuhl von Prof. Dr. Manfred Broy, mit der Dissertation 'Componentware - Methodik des evolutionären Architekturentwurfs' promoviert. Er ist der Projektleiter der Entwicklung des neuen V-Modell XT, des Entwicklungsstandards für IT-Systeme des Bundes. Neben seinen Forschungsaktivitäten war Andreas Rausch im Rahmen einiger industrieller Softwareprojekte an der Entwicklung von großen, verteilten System beteiligt. Er ist einer der vier Gründer und Gesellschafter des Software- und Beratungsunternehmens 4Soft GmbH, München.

Dipl.-Math. Reinhard Höhn hat nach seinem Studium an der Wolfgang v. Goethe Universität in der System- und Prozessanalyse und Softwareentwicklung für Kraftwerke bei Lahmeyer International gearbeitet. Er war anschließend Leiter von IT-Großprojekten, Berater von Ausschreibungen bei Integrata und AI Informatics und hat als Trainer Seminare für Methoden und Verfahren entwickelt. Er ein Buch zum Thema Data Warehouse geschrieben und ist Autor des WEKA-Handbuch IT-Management. Heute arbeitet er als Produktmanager für Wissensmanagement-Systeme, Methoden und Verfahren des System Engineering für die KMA, Wien. R. Höhn ist Mitglied der GI, der Fachgruppe WI-VM, der OCG.

Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Stephan Höppner ist als Senior Consultant und Projektleiter in IT-Projekten tätig. Seine Fachgebiete sind Anforderungsmanagement, z.B. zur Erstellung von Lastenheften in Vorbereitung einer Ausschreibung, Qualitätsmanagement, -sicherung und Test von Software sowie das neue V-Modell XT. Er war ab 1993 als Fertigungs- und Qualitätsingenieur in der fertigenden Industrie tätig und wechselte 1998 als Projektleiter / Produktmanager eines ERP-Softwarehauses in die IT-Branche. Seine erworbenen Erfahrungen im Anforderungsmanagement, Qualitäts- und Projektmanagement brachte er in die Weiterentwicklung des neuen V-Modells ein. Er war als QS-Reviewer und Mitglied des Review-Boards für die Qualitätssicherung des neuen V-Modells XT tätig.

 Dr. Klaus Bergner ist Gründer und Geschäftsführer der 4Soft GmbH, eines Münchner Software- und Beratungsunternehmens. Dort beschäftigt er sich speziell mit den Bereichen Software-Architektur, Entwicklungsmethodik und Vorgehensmodelle. Er hat 1996 an der Technischen Universität München am Lehrstuhl von Prof. Dr. Manfred Broy im Bereich der objektorientierten Methodik promoviert und leitete danach ein Forschungsprojekt zur komponentenorientierten Sofware-Entwicklung, dessen Ansätze zum Thema Prozessmuster teilweise in das neue V-Modell XT eingeflossen sind. Dr. Bergner hat viele industrielle Entwicklungs- und Beratungsprojekte geleitet und war unter anderem auch an der Entwicklung der Referenzwerkzeuge zum V-Modell XT bei 4Soft beteiligt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Informatik - Algorithmen - Softwaresysteme

General Game Playing

eBook General Game Playing Cover

Es existieren viele ausgezeichnete Spielprogramme, die auf ihrer jeweiligen Domäne alle bzw. fast alle menschlichen Spieler besiegen können. Diese Spielagenten befinden sich auf einem hohen ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...