Sie sind hier
E-Book

Das Verständnis der Liebe in den Johannesbriefen

AutorSascha Ralf-Herbert Pracher
VerlagGRIN Publishing
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl38 Seiten
ISBN9783640149964
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Theologie - Biblische Theologie, Note: 2, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema Liebe in den Johannesbriefen. Der Plural 'Johannesbriefe' weist schon darauf hin, dass es sich hierbei um mehrere Johannesbriefe handeln muss. Die in der Arbeit zugrunde gelegten Briefe sind die drei Johannesbriefe, die in den Kanon der Bibel aufgenommen wurden. Seit Euseb werden die Johannesbriefe, der Jakobusbrief, der Judasbrief und die beiden Petrusbriefe mit dem Terminus 'katholische Briefe' bezeichnet. Katholisch werden diese Briefe genannt, da sie sich nicht wie die anderen Briefe an bestimmte Gemeinden wenden, sondern 'an die gesamte Christenheit'; beispielhaft für bestimmte Gemeinden nenne ich hier nur den Römerbrief und der Galaterbrief. Für mich stellt sich an dieser Stelle die Frage, ob damit das Thema der Liebe automatisch auf die katholischen Briefe ausgeweitet ist, oder hierbei die anderen katholischen Briefe ausser Acht gelassen werden können? Nach meiner Einschätzung ist eine Betrachtung der Liebe in Hinblick auf die anderen Katholischen Briefe nicht angebracht, da die Forschung in der jüngeren Zeit davon abgekommen ist, die Johannesbriefe im Kontext der katholischen Briefe zu behandeln. Die jüngere Forschung geht mehr und mehr in die Richtung, dass die Johannesbriefe in Verbindung mit der johanneischen Schule behandelt werden, zu der das Johannesevangelium und die Johannesbriefe gehören. Dass diese Schriften einer Schule zuzuschreiben sind, ist relativer Konsens. Im Gegensatz dazu steht die Apokalypse. Aus diesen Erwägungen heraus habe ich mich dazu entschlossen, dass ich in meiner Arbeit zum Thema der Liebe in den Johannesbriefen die johanneische Schule, also das Johannesevangelium, eher in Betracht ziehen werde, als die katholischen Briefe. Der Tenor dieser Arbeit ist das Thema Liebe, wobei ich mich dabei nicht nur auf die Sicht der Liebe beschränken werde, da Liebe zugleich auch den Gegenpol des Hasses in sich birgt. Einige Fragen werden mich dabei begleiten: - Was macht Liebe in den Johannesbriefen aus? - Wie sieht der Kontrast, sofern es einen Kontrast gibt, zu der Liebe aus? - Handelt es sich um gegenseitige Liebe? - Was bewirkt die Liebe und wie ist diese Liebe erreichbar? - Gibt es qualitativ unterschiedliche Liebe?

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Taufe und Mahlgemeinschaft

E-Book Taufe und Mahlgemeinschaft
Studien zur Vorgeschichte der altkirchlichen Taufeucharistie - Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 338 Format: PDF

In nahezu allen bekannten Liturgien der Alten Kirche ist die Taufeucharistie Ziel und Höhepunkt der Initiation. Und spätestens ab dem 2. Jahrhundert ist die Taufe die notwendige Bedingung für die…

Hugo (Hugh) Blairs Predigten

E-Book Hugo (Hugh) Blairs Predigten
Aus dem Englischen übersetzt. Band 4 (1795), Band 5 (1802). Mit Synopse der Übersetzungsvorlagen Format: PDF

Hugh Blair (1718-1800) gilt als einer der einflussreichsten Autoren der schottischen Aufklärung. Seine Predigten wurden mehrfach gedruckt und aufgelegt. F.D.E. Schleiermacher übernahm um die…

Die Religion der Ägypter

E-Book Die Religion der Ägypter
Ihr Werden und Vergehen in vier Jahrtausenden Format: PDF

• Umfassende Darstellung der Religion Ägyptens von Cheops zu Kleopatra • Eindringliche Darstellung aller Aspekte des Totenkults • Gleichzeitig auch eine allgemeine…

Augustins Schrift De ordine

E-Book Augustins Schrift De ordine
Einführung, Kommentar, Ergebnisse - Beiträge zur historischen Theologie 144 Format: PDF

Augustin stellt in seinem philosophischen Frühdialog De ordine die grundsätzliche Frage nach dem Bösen in der Welt: Woher stammt das Übel? Ist es von Gott verursacht oder zumindest zugelassen? Kann…

Predigten 1824

E-Book Predigten 1824
Format: PDF

Friedrich Schleiermacher (1768–1834) was the most spiritually captivating pulpit orator of his era. This volume includes texts of the sermons he presented during 56 Sunday worship services…

Den Glauben verantworten

E-Book Den Glauben verantworten
Eine Fundamentaltheologie Format: PDF

Mit welchem Recht und in welchem Sinn lässt sich sagen, es gebe eine Beziehung zwischen Gott und Mensch? Wie 'handelt' Gott am Menschen ? Wie erlöst Gott und wovon? Welche Rolle spielt in der…

Erinnerungen und Perspektiven

E-Book Erinnerungen und Perspektiven
Evangelische Frauen in Baden 1916-2016 Format: PDF

Zum 100-jährigen Jubiläum der »Evangelischen Frauen in Baden« legen Anke Ruth-Klumbies und Christoph Schneider-Harpprecht einen Band zu Geschichte, Gegenwart und Zukunftsperspektiven der…

Christsein ist keine Religion

E-Book Christsein ist keine Religion
Ein Physiker entdeckt die Antwort Format: ePUB

Der Physiker Albrecht Kellner zeigt, dass es für Menschen, die es gewohnt sind, logisch zu denken, kein Widerspruch ist, an Gott zu glauben. Im Gegenteil: Die Bibel will auch mit dem Verstand gelesen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...