Sie sind hier
E-Book

Delphi-Verfahren in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften

Konzept, Varianten und Anwendungsbeispiele

VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl345 Seiten
ISBN9783658216573
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Delphi-Verfahren ermöglichen die systematische Erfassung von Expert_innenurteilen. Sie haben sich vor allem dann bewährt, wenn für die Beantwortung einer Forschungsfrage eine gewisse Sachkenntnis und Urteilsfähigkeit benötigt wird. Es gibt verschiedene Varianten von Delphi-Verfahren, wie das Gruppendelphi oder das Real-Time-Delphi. In dem Buch werden die aktuellen methodischen Entwicklungen und Anwendungsbeispiele aus den Sozial- und Gesundheitswissenschaften vorgestellt.

Der Inhalt
? Delphi-Verfahren: Konzepte und Varianten - Erkenntnistheoretische Diskussion - Praktische Herausforderungen - Delphi in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften - Real-Time Delphi - Delphi-Märkte
? Anwendungsbeispiele für Delphi-Verfahren - Qualifikationsanforderungen, Handlungsempfehlungen zur Weiterentwicklung und Strategieentwicklung in der Gesundheitswirtschaft - Personalerhaltung und -gewinnung in der beruflichen Pflege - Gruppendelphi zur Adipositasprävention- Sicherheits- und Gesundheitskompetenz bei der Arbeit - Delphi-Verfahren in der Gesundheitsförderung

Die Herausgeber
JProf. Dr. Marlen Niederberger ist Juniorprofessorin für Forschungsmethoden in der Gesundheitsförderung und Prävention an der PH Schwäbisch Gmünd.
Prof. Dr. Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam (IASS).



JProf. Dr. Marlen Niederberger ist Juniorprofessorin für Forschungsmethoden in der Gesundheitsförderung und Prävention an der PH Schwäbisch Gmünd.
Prof. Dr. Ortwin Renn ist Wissenschaftlicher Direktor am Institute for Advanced Sustainability Studies, Potsdam (IASS).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Inhaltsverzeichnis9
Herausgeber- und Autorenverzeichnis11
Teil I Delphi-Verfahren: Konzepte und Varianten19
Die Delphi-Methode – eine Einführung20
Zusammenfassung20
1Zur Geschichte der Delphi-Methode(n)21
2Definition der Delphi-Methode22
3Arten von Delphi-Befragungen27
4Funktionen von Delphi-Studien30
5Einsatzbereiche34
6Fragebogengestaltung36
7Teilnehmende36
8Ausblick40
Literatur43
Das „klassische“ Delphi. Praktische Herausforderungen aus Sicht der Zukunftsforschung49
Zusammenfassung49
1Einführung49
2Grundcharakteristika der Methode51
2.1Breite Anwendungsmöglichkeiten52
3Vorbereitungsphase53
4Identifikation und Rekrutierung der Expert_innen55
4.1Heterogenität der Panel55
4.2Panelgröße56
4.3Identifikation und Rekrutierung56
4.4Motivation zur Teilnahme57
5Entwicklung des Fragebogens58
5.1Item-Generierung58
5.2Herausforderung heterogene Panel60
5.3Ergänzung durch Kommentare60
5.4Zukunftsbezogene Items61
5.5Selbsteinschätzung der Kompetenz62
6Die Befragungsrunden62
6.1Erste Runde62
6.2Analyse der Rückläufe der ersten Runde63
6.3Zweite Runde64
7Analyse des gesamten Befragungsverlaufs65
7.1Prinzip Zukunftsbild65
7.2Pro-Domo-Bewertungen66
7.3Konsens und Vorhersage67
7.4Chancen jenseits des Konsens67
7.5Kombination mit der Szenariomethode68
8Fazit68
Literatur69
Delphi-Verfahren in den Gesundheitswissenschaften – erkenntnistheoretische Potenziale und Herausforderungen71
Zusammenfassung71
1Einleitung – Die Kraft und Macht von Delphi-Verfahren für das Wissen-Schaffen72
2Die Rolle der Delphi-Methode in der Gesundheitsforschung am Beispiel der Palliativversorgung73
2.1Rahmenbedingungen der Wissensgewinnung in der medizinischen Forschung74
2.2Kontext der Standardisierung74
2.3Historischer und (gesundheits-)politischer Kontext – Professionalisierung und Differenzierung75
2.4Methodologische Rahmenbedingungen der Wissensgenerierung75
3Die Befragung und Auslegung des Orakels – Projektionsfläche für Forschungsfantasien?77
3.1Epistemologische Grundlagen des Delphi-Verfahrens77
3.2Dramaturgie von Delphi-Verfahren78
3.3Wiedereröffnung des methodologischen Spektrums79
3.4Fazit81
4Exkurs in die Wissenssoziologie82
5Erkenntnistheoretische Chancen und Potenziale83
5.1Habitualisierung und Institutionalisierung – Schaffung eines wissenschaftlichen Fundaments83
5.2Kohäsion und Zusammenhalt83
5.3Orientierung in einem komplexen und unsicheren professionellen Terrain84
6Grenzen und Herausforderungen84
6.1Grenzbereiche der Gegenstandsangemessenheit von Delphi-Verfahren85
6.2Macht und Hegemonie in und durch Delphi-Verfahren85
6.3Methodologische Herausforderungen86
7Denkanstöße für eine kreative Vision von Delphi in den Gesundheitswissenschaften87
7.1Reflexionen zur Forschungshaltung87
7.1.1 Diversität – Sprache, Kultur, theoretische Konzepte und Gesundheitspraxis88
7.1.2 Delphi und partizipative Forschungsansätze88
7.2Forschungspraxis und methodologische Stringenz89
7.2.1 Gegenstandsangemessenheit – Zielsetzung und Operationalisierung90
7.2.2 Sicherstellung der Glaubwürdigkeit90
7.2.3 Wissensproduktion durch Delphi-Verfahren – Darstellung, Veröffentlichung und Verbreitung91
7.3Ausblick92
Literatur93
Das Gruppendelphi-Verfahren in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften98
Zusammenfassung98
1Einführung99
2Das Gruppendelphi: Konzept und Definition99
3Die Spezifika von Gruppendelphi-Verfahren101
4Ablauf eines Gruppendelphis102
5Expert_innenauswahl104
6Moderation106
7Statistische Auswertung in Echtzeit107
8Ergebnis eines Gruppendelphis108
9Forschungs- und Anwendungsbereich von Gruppendelphi-Verfahren in den Gesundheitswissenschaften108
10Chancen und Herausforderungen von Gruppendelphi-Verfahren in den Gesundheitswissenschaften110
11Fazit112
Literatur113
Real-Time Delphi116
Zusammenfassung116
1Einleitung117
2Funktionsweise Real-Time Delphi118
3Real-Time Delphi und klassisches Delphi: Gemeinsamkeiten und Unterschiede124
4Spezifische Herausforderungen von Real-Time Delphistudien128
4.1Initiale Kondition129
4.2Biases in Delphistudien130
5Technische Innovationen und Real-Time Delphi Tools132
6Diskussion & Ausblick135
Literatur136
Delphi-Märkte139
Zusammenfassung139
1Prognosen mittels Märkten140
1.1Informationseffizienz141
1.2Prognosemärkte142
2Gemeinsamkeiten und Potenziale für eine Integration144
2.1Potenziale für Prognosemärkte144
2.2Potenziale für Real-Time Delphi146
3Integrationsansätze148
3.1Integration auf User-Ebene149
3.2Integration auf Marktebene152
3.3Integration auf Delphi-Fragen-Ebene155
4Fazit und zukünftige Entwicklungen157
Literatur159
Teil II Anwendungsbeispiele für Delphi-Verfahren163
Neue Qualifikationsanforderungen in der Gesundheitswirtschaft164
Zusammenfassung164
1Einleitung165
2Hintergrund166
2.1Fragestellung und Zielsetzung der Studie166
2.2Abgrenzung des Forschungsgegenstandes167
3Studiendesign und Methode168
3.1Theoretische Einordnung169
3.2Umsetzung der studienspezifischen Anforderungen171
3.3Überblick über das Studiendesign173
4Stichprobe175
4.1Vorgehensweise bei der Auswahl der Expert_innen175
4.2Ergebnis der Expert_innenauswahl: Bruttostichprobe nach Haupt- und Untergruppen177
5Operationalisierung der Forschungsfrage177
5.1Literaturrecherche und -analyse179
5.2Leitfaden für die explorativen Expert_inneninterviews179
5.3Fragebogen für die erste Delphi-Runde181
5.4Fragebogen für die zweite Delphi-Runde183
6Feldverlauf der Delphi-Runden187
6.1Erste Delphi-Runde: qualitative Befragung187
6.2Zweite Delphi-Runde: quantitative Befragung188
6.3Expert_innenworkshops anstelle dritter Erhebungsrunde188
7Studienergebnisse und Fazit190
Literatur198
Modifiziertes Delphi-Verfahren zur Ermittlung von Handlungsempfehlungen für die strukturelle Weiterentwicklung der Bewegungsförderung in Deutschland199
Zusammenfassung199
1Hintergrund zum Projekt200
1.1Methodisches Vorgehen201
1.1.1 Schritte 1 und 2: Fragebogenentwicklung202
1.1.2 Schritt 3: Delphi-Befragung205
1.1.3 Statusworkshop209
1.2Ergebnisse: Konsens oder Dissens über strukturelle Handlungsbedarfe in der Bewegungsförderung?210
1.3Reflexion der methodischen Vorgehensweise216
1.4Fazit221
Literatur221
Bewertung der gesundheitlichen Versorgungssituation älterer Menschen im Bundesland Bremen223
Zusammenfassung223
1Gesundheitliche Versorgungssituation älterer Menschen: Hintergrund, Auftrag und Zielsetzung der Studie224
2Fragestellung und Erhebungsmethode227
3Darstellung der Ergebnisse231
3.1Beschreibung der Stichprobe231
3.2Ergebnisse der online-Befragungen232
3.3Ergebnisse der online-Befragungen234
4Interpretation und Diskussion der Ergebnisse235
4.1Konkretisierte Lösungsansätze im Bereich Schnittstellenmanagement235
4.2Konkretisierte Lösungsansätze im Bereich Geriatrische Versorgung239
4.3Konkretisierte Lösungsansätze im Bereich Quartier242
4.4Konkretisierte Lösungsansätze im Bereich Qualifikation und Ausbildung244
4.5Zusammenfassung der Diskussion246
5Stärken und Limitierungen der Studie247
6Schlussfolgerungen248
Literatur249
Eine Delphi-Befragung zu Strategien der Personalerhaltung und -gewinnung in der beruflichen Pflege: Fragestellung, Operationalisierung und Fragebogenentwicklung252
Zusammenfassung252
1Einleitung253
2Der Forschungsverbund ZAFH care4care254
3Das Teilprojekt der Hochschule Esslingen255
4Die Delphi-Befragung des ZAFH care4care257
4.1Konzeption der Delphi-Befragung261
4.1.1 Runde 1261
4.1.2 Runde 2266
4.1.3 Runde 3268
4.2Triangulation271
5Fazit272
Literatur273
Abschätzung gesundheitsbezogener Maßnahmen mittels Gruppendelphi275
Zusammenfassung275
1Einleitung276
2Das Gruppendelphi als Methode der transdisziplinären Wissensintegration278
3Adipositas im Kindes- und Jugendalter: Die Bestimmung effizienter Präventionsmaßnahmen mittels Gruppendelphi280
3.1Empirische Vorarbeiten zur Identifikation von Maßnahmen280
3.2Der Maßnahmenkatalog281
3.3Die Fragebogengestaltung283
3.4Die Auswahl der Expert_innen284
3.5Die Durchführung des Gruppendelphis285
3.6Die Ergebnisse287
4Zusammenfassung292
Literatur294
Delphi-Studie zur Förderung von Sicherheits- und Gesundheitskompetenz bei der Arbeit296
Zusammenfassung296
1Delphi-Studie zur Förderung von Sicherheits- und Gesundheitskompetenz bei der Arbeit297
1.1Forschungsfragen der Delphi-Studie297
1.2Methodenauswahl298
1.3Expert_innenauswahl, -ansprache und -teilnahme298
1.4Aufbau des Fragebogens300
1.4.1 Fragebogen der ersten Erhebungswelle300
1.4.2 Fragebogen der zweiten Erhebungswelle302
1.5Auswertungen303
1.6Ausgewählte Ergebnisse aus der Delphi-Studie305
1.7Rückblick auf die Delphi-Studie308
Literatur309
Delphi-Verfahren in der Gesundheitsförderung. Ergebnisse eines systematischen Reviews310
Zusammenfassung310
1Einleitung311
2Hintergrund: Delphi-Verfahren in der Gesundheitsförderung311
3Delphi-Verfahren in der Gesundheitsförderung: Ein systematisches Review313
3.1Suche und Selektion der Studien313
3.2Analyseraster314
3.3Auswertung314
3.4Pretest315
4Ergebnisse des systematischen Reviews317
4.1Allgemeine Angaben zum Artikel317
4.2Angaben zum Thema und Zielstellung des Delphi-Verfahrens318
4.3Konzeptionelle Angaben zum Delphi-Verfahren320
4.4Angaben zum allgemeinen Forschungsprozess322
4.5Zusammensetzung des Expert_innenpanels323
4.6Ablauf des Delphi-Verfahrens327
4.7Hinweise zu den Erhebungsinstrumenten329
4.8Hinweise zur Konsensfindung330
4.9Ergebnisdarstellung332
5Fazit333
Anhang: Analysierte Artikel335
Literatur343

Weitere E-Books zum Thema: Ratgeber Gesundheit

Arbeit 4.0 aktiv gestalten

E-Book Arbeit 4.0 aktiv gestalten
Die Zukunft der Arbeit zwischen Agilität, People Analytics und Digitalisierung Format: PDF

Dieses praxisrelevante Werk bietet einen aktuellen und prägnanten Überblick sowie eine anschauliche Analyse über Arbeit 4.0. Der interdisziplinäre Zugang zwischen Psychologie, Soziologie und…

Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus

E-Book Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus
Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz Format: PDF

Das vorliegende Buch gibt einen profunden Einblick über das Forschungsgebiet gesundheitsorientierter  Dienstleistungen und deren Management im Krankenhaus. Die Erbringung von Dienstleistungen ist im…

Arbeit 4.0 aktiv gestalten

E-Book Arbeit 4.0 aktiv gestalten
Die Zukunft der Arbeit zwischen Agilität, People Analytics und Digitalisierung Format: PDF

Dieses praxisrelevante Werk bietet einen aktuellen und prägnanten Überblick sowie eine anschauliche Analyse über Arbeit 4.0. Der interdisziplinäre Zugang zwischen Psychologie, Soziologie und…

Bevölkerungsschutz

E-Book Bevölkerungsschutz
Notfallvorsorge und Krisenmanagement in Theorie und Praxis Format: PDF

Dieses interdisziplinäre Lehrbuch und Nachschlagewerk gibt einen klar strukturierten, orientierenden Überblick über Aufgaben, Strukturen, Organisationen und Akteure in den unterschiedlichen Bereichen…

Wenn Brot & Getreide krank machen

E-Book Wenn Brot & Getreide krank machen
Gluten-Intoleranz, Zöliakie - oder was sonst? Format: PDF

Massive Verdauungsprobleme, starke Darmbeschwerden nach dem Verzehr von Getreide oder Brot - da denken viele an Zöliakie. Was viele jedoch nicht wissen: Glutenunverträglichkeit muss nicht gleich…

Hoher Blutdruck

E-Book Hoher Blutdruck
Ein aktueller Ratgeber Format: PDF

Hoher Blutdruck tut nicht weh, unerkannt kann er jedoch zu lebensbedrohenden Krankheiten führen. Dieser Ratgeber bietet auf dem neuesten Forschungsstand alles Wissenswerte zum Problem 'hoher…

Diagnose Rheuma

E-Book Diagnose Rheuma
Lebensqualität mit einer entzündlichen Gelenkerkrankung Format: PDF

Das Buch zeigt, dass es auch mit einer chronischen Erkrankung möglich ist, eine hohe Lebensqualität zu erzielen, wenn man gelernt hat, positiv mit der Krankheit umzugehen. Das Leben, der Alltag, die…

Schmerz und mehr

E-Book Schmerz und mehr
Ein Ratgeber für erwachsene Patienten mit Blutungsneigung Format: PDF

Die medizinische Versorgung für Patienten mit Hämophilie und schwerem Von-Willebrand-Syndrom wird von Jahr zu Jahr besser. Damit einhergehend steigt auch die Lebenserwartung. Während 1938 diese nur…

Inkontinenz Multiple Sklerose

E-Book Inkontinenz Multiple Sklerose
Ein Ratgeber bei Blasen- und Darmstörungen Format: PDF

In Deutschland leiden über 120 000 Menschen an Multipler Sklerose. Bei vielen ist die Diagnose MS mit einem weiteren Krankheitsbild verbunden: Inkontinenz. Denn bei rund 80 Prozent der Betroffenen…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...