Sie sind hier
E-Book

Mit dem Arzt auf Augenhöhe

Das kann ich erwarten - Mögliches und Unmögliches in der Medizin

AutorHans-Willi Maria Breuer
VerlagHumboldt
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl209 Seiten
ISBN9783869108445
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,49 EUR

Absolut aktuelles medizinisches Wissen zu den häufigsten Krankheitsbildern in einem Ratgeber! Und die Aufforderung, nicht kritiklos alle Behandlungen hinzunehmen. Denn nicht immer basieren die Methoden auf gesicherten Erkenntnissen. Auch die moderne Medizin kann nicht alles, selbst wenn man das immer hofft oder Ärzte den Patienten diesen Eindruck oft vermitteln. Dieser Ratgeber klärt auf.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Zeckenhysterie – Augenmaß gefordert (S. 165-166)

In jedem Frühjahr und Frühsommer tauchen in zahlreichen Kundenzeitschriften der Apotheken, Fleischer oder Bäcker, in Jagdzeitschriften oder auch in den Tageszeitungen Warnungen vor Zecken auf. In der Regel wird dann auch auf eine Verknappung von Impfstoffen verwiesen – warum auch immer. Doch was ist an dieser Zeckenhysterie wirklich dran?

Biologie der Zecken

Zecken gehören zur Klasse der Spinnentiere und haben daher im Gegensatz zu Insekten acht Beine. Die in unseren Breiten wichtigste Zeckenform ist der Gemeine Holzbock, der zur Familie der Schildzecken (Schild auf dem Rücken) zählt. Zecken haben einen zwei bis drei Jahre dauernden Lebenszyklus. 1 000 bis 3 000 Eier werden durch erwachsene Zecken in der oberen Bodenschicht abgelegt. Aus einem Ei entwickelt sich zunächst eine sechsbeinige, ca. 0,5 mm lange Larve. Nach erfolgter Blutmahlzeit, meist an Mäusen oder Igeln, entsteht aus der Larve die achtbeinige, 1 bis 2 mm große Nymphe. Diese holt sich ihr Blut bei Eichhörnchen, Igeln, Füchsen, Hunden und gelegentlich auch bei Menschen. Hiernach erfolgt die Häutung auf dem Boden und in zwei bis acht Monaten die Entwicklung zur erwachsenen Zecke. Diese sind 2 bis 3 mm groß und schwellen auf ca. 1,5 cm nach einwöchigem Blutmahl an. Wirte für dieses Blutmahl sind unter anderem größere Säugetiere und Menschen.

Zecken verbringen ihre Wartezeit vor einer Blutmahlzeit vorwiegend auf Grashalmen, Farnkräutern oder auf der Unterseite von Blättern und Büschen. Der Abstand vom Boden beträgt bei Larven ca. 30 cm, bei Nymphen ca. 1 m und bei ausgewachsenen Zecken 1,50 m. Zecken klettern nicht auf Bäume und können sich daher auch nicht auf Menschen fallen lassen, die auf normalen Waldwegen gehen. Sie sind für jene Menschen gefährlich, die sich abseits der normalen Wege be wegen (Jäger, Pilzsucher, Camper, Forstbedienstete). In Höhen oberhalb von 1 000 bis 1 200 m halten sich keine Zecken mehr auf.

Beim Streicheln von Haustieren abgestreifte Zecken, die noch nicht ge - saugt haben, können ebenfalls auf den Menschen übertreten. Eine vollgesogene weibliche Zecke wiegt nach dem Saugen fast 200- mal so viel wie vor dem Saugen. Sie braucht das Blut zur Bildung der Eier. Umso viel Blut aufzunehmen, dauert der Saugvorgang bei der weiblichen Zecke bis zu zehn Tagen. Erst dann verlässt sie den Wirt. Männliche Zecken besuchen den Wirt oft nur, um dort nach einem Weibchen Ausschau zu halten. Nach dem Ge schlechtsakt stirbt das Männchen, das Weibchen nach der Ablage der Eier.

Der Zeckenstich

Mechanische Erschütterungen, die Körperwärme, der Körpergeruch und auch das ausgeatmete Kohlendioxid locken die Zecken an. Angelockte Zecken lassen sich von ihren Wirtsplätzen herunterfallen und suchen feuchtwarme Körper stellen (Kniekehlen, Achselhöhle, Schambereich) auf. Mit ihrem gezähnten Mundwerkzeug durchschneiden sie die Haut und saugen das Blut auf. Es handelt sich also um einen Zeckenstich, und nicht um einen Zeckenbiss. Dieser Vorgang ist vollkommen schmerzlos, da das von Zecken abgesonderte Speichelsekret ein Betäubungsmittel enthält. Somit kann die Zecke oft tagelang saugen, insbesondere wenn die Körperhygiene nicht ausreichend ist. Besonders die kleinen Nymphen sind kaum sofort zu erkennen. Es ist daher nicht verwunderlich, dass nur 50 Prozent der nach einem Zeckenstich Erkrankten sich auch tatsächlich an einen Stich erinnern.
Inhaltsverzeichnis
Front/Back Cover1
Copyright5
Table of Contents7
Front Matter12
Body14

Weitere E-Books zum Thema: Gesundheit - Ernährung

WissensQuick: Beruf Heilpraktiker/in

E-Book WissensQuick: Beruf Heilpraktiker/in
Aspekte zur Berufswahl-eine schnelle Orientierungshilfe mit Tipps aus der Praxis Format: PDF/ePUB

Heilpraktiker - ein moderner Beruf, ein zukunftsträchtiger Beruf, ein spannender Beruf! In den letzten Jahren hat sich der Berufsstand Heilpraktiker stetig entwickelt und erfährt stetig mehr…

Das Summa Summarum der Gesundheit

E-Book Das Summa Summarum der Gesundheit
20 wichtige Aspekte zu Gesundheit und Wohlbefinden für Manager und Führungskräfte Format: PDF

Die Herausgeber, unter anderem zwei renommierte Mediziner, haben hier Gesundheitswissen für Manager rund um 20 wichtige Aspekte von Gesundheit und deren Förderung und Erhaltung zusammengetragen. Im…

Das Summa Summarum der Gesundheit

E-Book Das Summa Summarum der Gesundheit
20 wichtige Aspekte zu Gesundheit und Wohlbefinden für Manager und Führungskräfte Format: PDF

Die Herausgeber, unter anderem zwei renommierte Mediziner, haben hier Gesundheitswissen für Manager rund um 20 wichtige Aspekte von Gesundheit und deren Förderung und Erhaltung zusammengetragen. Im…

Das Summa Summarum der Gesundheit

E-Book Das Summa Summarum der Gesundheit
20 wichtige Aspekte zu Gesundheit und Wohlbefinden für Manager und Führungskräfte Format: PDF

Die Herausgeber, unter anderem zwei renommierte Mediziner, haben hier Gesundheitswissen für Manager rund um 20 wichtige Aspekte von Gesundheit und deren Förderung und Erhaltung zusammengetragen. Im…

So viel Zeit muss sein

E-Book So viel Zeit muss sein
Ein Hausarzt erzählt Format: ePUB

Der Hausarzt ist Vertrauensperson, Beichtvater, Komplize und für jedermann da. Dr. Peter Volkmann hat sich seine Liebe zu den Menschen bewahrt und nimmt uns mit in seine Berliner Praxis. Seine…

Allergien - Die wahren Ursachen

E-Book Allergien - Die wahren Ursachen
Neue Therapien - Wirkliche Heilung Format: ePUB

Allergien - die wahren Ursachen Neue Therapien - Wirkliche Heilung Schwere Atemnot und Husten durch Asthma bronchiale, brennende Augen und triefende Nasen. Hautjucken das nicht weggeht. Kaum wird…

Lebe länger und gesünder

E-Book Lebe länger und gesünder
mit Freude und Genuss Format: PDF

Falsche Ernährung und Lebensführung führen u.a. zu Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen - die Volksseuchen unserer heutigen Zeit. Ein (lebens)wichtiges Thema, das eine…

Ganz Mann!

E-Book Ganz Mann!
Ganz fit - das Beckenboden-Training für mehr Potenz und Kontinenz Format: PDF

Probleme mit dem Beckenboden sind auch Männersache. Bei Prostatabeschwerden oder nach einer Operation können Blasenschwäche und Erektionsstörungen auftreten. Das vorliegende Buch erklärt, wie Blase…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...