Sie sind hier
E-Book

Demografie und Fachkräftemangel in Deutschland. Was können Unternehmen konkret tun?

Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
33
Seiten
ISBN
9783668552982
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich BWL - Personal und Organisation, Note: 1,0, Deutsche Akademie für Management Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Inhalt meiner Arbeit 'Demografie und Fachkräftemangel' ist schon lange ein Thema in der deutschen Wirtschaft. Schon 2008 konnte man aus der Studie 'Pro 50 - Arbeit mit Zukunft' von der PricewaterhouseCoopers AG in Kooperation mit der HTW Berlin entnehmen, dass vielen Unternehmen die Probleme rund um den demografischen Wandel bewusst geworden waren, sie sich - wenigstens teilweise - darauf einstellten und neue spezifische Initiativen entwickelten oder bereits Vorhandenes entsprechend anpassten. Diese Bemühungen wurden durch die Wirtschaftskrise jedoch jäh gestoppt. Logischerweise wurde währenddessen der Blick auf die Notwendigkeit gelenkt, die eigenen (Personal-) Kapazitäten der immer stärker sinkenden Nachfrage anzupassen. Die Aufgaben rund um die Demografie als vorrangige Priorität wurden im Personalbereich durch Kurzarbeit und Flexibilisierung der Arbeitszeiten verdrängt. Viele Aufgaben und Vorhaben zum Demografiemanagement wurden somit in der Priorität zurückgestuft oder gar ganz auf Eis gelegt. Mit dem scheinbar wirtschaftlichen Aufschwung ist die Thematik wieder in die Unternehmen zurückgekehrt. Es macht jedoch den Eindruck, als wären den Unternehmen noch nicht alle Handlungsfelder bekannt, die in Angriff genommen werden müssen, um dem demografischen Wandel zu begegnen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. So stürz(t)en sich die Unternehmen regelrecht auf alle möglichen Rekrutierungskanäle - Zielgruppe sind (waren) hier wieder die Jüngeren. Man beteiligt(e) sich wieder an Hochschulkontaktmessen, steht für Studienabgänger parat etc. Jedoch wird es in Zukunft nicht mehr ausreichend sein, ein jugendzentriertes Personalmanagement zu verfolgen, das von einer Homogenisierungsstrategie zu Lasten älterer Arbeitnehmer geprägt ist. Tatsache ist, dass die Auswirkungen des demografischen Wandels - wie in der folgenden Ausarbeitung beschrieben - vielfältig sind und für die Unternehmen eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre darstellt. Die fehlende Sensibilisierung der Entscheidungsträger und die fehlende strategische Integration des Themas stellt hierbei in den Unternehmen das größte Problem dar. Unternehmen, die sich diesem Thema jetzt nicht widmen - aus welchen Gründen auch immer - werden nicht (mehr) in vorderster Front mitmischen. Dies kann für das Unternehmen fatale und weitreichende Folgen haben.

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Personal - Personalmanagement

Das Einstellungsinterview

eBook Das Einstellungsinterview Cover

Das Gespräch mit dem Bewerber ist das wichtigste Personalauswahlverfahren. Es hat Funktionen, die es unentbehrlich machen: Kontakt herstellen, Sympathie aufbauen, über die künftige ...

Organisationspsychologie

eBook Organisationspsychologie Cover

Der erste Teil dieses Bandes beschäftigt sich einführend mit dem Gegenstand, der Geschichte, den neueren Entwicklungen und den Methoden der Organisationspsychologie. Der zweite, ...

Team- und Konfliktmanagement

eBook Team- und Konfliktmanagement Cover

Wie kann Zusammenarbeit im Team erfolgreicher gestaltet werden? Dazu gehören u.a. die Entwicklung von Teams aus psychologischer Sicht, das Verstehen von Konflikten, deren Entstehung sowie des ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...