Sie sind hier
E-Book

Demokratie und Parteiensystem in Mali

Konsolidierung unter neopatrimonialen Bedingungen

eBook Demokratie und Parteiensystem in Mali Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
36
Seiten
ISBN
9783638907064
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Theorien über Autoritarismus und Demokratie, 38 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Stadt Timbuktu liegt im Norden Malis und symbolisiert für Europäer bis
heute das Fremde, Unbekannte und Unerreichbare. Und so wie es sich mit
Timbuktu im Volksmund verhält, so verhält es sich mit Mali in der
Politikwissenschaft. Das Land ist unbeachtet und unerforscht. Selbst die
afrikabezogene Politikforschung übergeht den Sahelstaat oftmals, obwohl es
viele Gründe gibt, den Fall Mali genauer zu betrachte. (...)
Allerdings weist die malische Demokratie, insbesondere das Parteiensystem,
auf den zweiten Blick auch erhebliche Schwächen auf. Der Fragmentierungsgrad
ist hoch, gleichzeitig ist das Parteiensystem kaum polarisiert. Die
Wahlbeteiligung ist insgesamt niedrig, die Parteiorganisationen instabil und
programmatisch indifferent. Partikulare Klientelinteressen ersetzen Parteiprogramme
mit universellem Anspruch. Durch politische Parteien übertragen
sich klientelistische Netzwerke auch auf die formal-demokratischen
Institutionen.
Ziel dieser Arbeit ist, den Zusammenhang zwischen Neopatrimonialismus und
der Struktur des Parteiensystems im Kontext demokratischer Konsolidierung zu
analysieren. Ich werde begründen, dass Neopatrimonialismus, als hybrides
System zwischen patrimonialer Gesellschaftsstruktur und modernem
Staatswesen, eine strukturbildende Determinante des malischen Parteiensystems
ist. Dabei gilt es Auswirkungen auf, und Perspektiven für den Prozess
der Konsolidierung der malischen Demokratie aufzuzeigen.
Ich werde also zunächst auf die Konzepte von demokratischer Konsolidierung
und Neopatrimonialismus eingehen, um im Folgenden die Genese der
malischen Demokratie kurz zu skizzieren. Das Regierungssystem und einige
Besonderheiten der Verfassung sollen - sowohl in ihren rechtlichen
Vorraussetzungen als auch in ihrer praktischen Bedeutung - vorgestellt
werden. Der Fokus wird sich dabei vor allem auf die Assemblée Nationale
richten, da sie die parlamentarische Ebene des Parteiensystems mit
einschließt. Der Hauptteil wird sich mit den Parteien und der elektoralen Ebene
des Parteiensystems befassen. Zunächst wird ein Überblick über die Parteien
und das Parteiensystem, besonders in Hinblick auf Präsidentschafts- und
Parlamentswahlen verschafft, und die wichtigsten Merkmale werden
herausgearbeitet. Schließlich folgt eine Analyse der Determinanten der Struktur
des Parteiensystems und des damit verbundenen Partei- und
Wählerverhaltens.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Das Kriegsgeschehen 2006

eBook Das Kriegsgeschehen 2006 Cover

Daten und Tendenzen der Kriege und bewaffneten Konflikte Dieses Jahrbuch informiert über alle Kriege und bewaffneten Konflikte, die im Jahr 2006 geführt wurden. Es beschreibt für ...

Konvergenz oder Divergenz

eBook Konvergenz oder Divergenz Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Globalisierung, pol. Ökonomie, Note: 1, Universität Wien (Institut für Staatswissenschaft), Veranstaltung: ...

Der EU-Beitritt der Türkei.

eBook Der EU-Beitritt der Türkei. Cover

Schon seit Jahren wird der EU-Beitritt der Türkei kontrovers und auch sehr emotional diskutiert. Während die eine Seite den \Untergang des Christlichen Abendlandes\ heraufbeschwört, verweisen die ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...