Sie sind hier
E-Book

Den Morgenblic, Wolfram von Eschenbach

AutorKatharina Rahmer
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl17 Seiten
ISBN9783638605694
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Ältere Deutsche Literatur, Mediävistik, Note: 1,3, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Einführung in das Mittelhochdeutsche, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wolfram von Eschenbach: 'Den Morgenstrahl' Den ersten Morgenstrahl beim Lied des Wächters nahm wahr die Herrin, als sie heimlich in den Armen ihres werten Geliebten lag. Dadurch büßte sie all ihr Glück ein. Und deshalb mussten sich ihre klaren Augen aufs Neue mit Tränen füllen. Sie sprach klagend: ,,O weh, Tag! Alles, was lebt, freut sich deiner und verlangt danach, dich zu sehen - nur ich nicht. Was wird aus mir werden? Nun kann nicht länger hier bei mir bleiben mein Geliebter; den jagt dein Licht von mir.' Der Tag drang mit Macht voll durch die Fenster. Die Liebenden hatten alle Riege vorgeschoben; das half nicht; darüber widerfuhr ihnen Schmerz. Die Geliebte zog den Geliebten fest an sich heran. Ihre Augen benetzten ihrer beider Wangen. Da sprach sie zu ihm: ' Zwei Herzen und einen Leib haben wir, unsere Treue begleitet uns ungetrennt auf allen Wegen. Ich bin all meines Glückes gänzlich beraubt, es sei denn, du kommst zu mir und ich zu dir.' Der traurige Mann nahm entschlossen Abschied. Ihre hellen glatten Körper kamen zueinander. Da war es ganz Tag. Weinende Augen machen umso süßer der Geliebten Kuss. So verflochten sie ihre Münder, ihre Brust, ihre Arme, ihre blanken Beine. Welcher Maler auch das darzustellen versuchte wie sie da in ihrer Vereinigung lagen, dem wäre allzu viel abgefordert. Obwohl ihr Glück doch die Last der Sorgen tragen musste, gaben sie sich ihrer Liebe vollkommen hin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Rezeption und Rettung

E-Book Rezeption und Rettung

Das Buch ist thematisch verklammert durch das Problem der Rezeption. Ihm liegt die Überzeugung zugrunde, dass Benjamins Rezeptionstheorie nach wie vor den avanciertesten Beitrag im Umkreis ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...