Sie sind hier
E-Book

Denn Du wirst ihr Licht sein

Wie Channeling beginnt

AutorLeon Collins
Verlagtao.de
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl288 Seiten
ISBN9783958024847
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis5,99 EUR
Mitten im Alltag melden sich beim Autor die 'Schöpfergötter von der Wega' über automatisches Schreiben. Entstanden ist eine Sammlung von rund 300 Durchgaben als Lebenshilfe und spirituelle Wegweiser. Die Durchgaben sind nach Themengebieten geordnet und mit Kommentaren ergänzt. Zudem beschreibt Collins seinen Entwicklungsprozess von der überraschenden Kontaktaufnahme über sein Misstrauen am Geschehen bis hin zur Einsicht, doch ein Channelmedium zu sein. Schließlich werden andere Menschen neugierig und er beginnt, seine Quelle für Antworten auf ihre Probleme nutzen.

Leon Collins wurde 1964 in Koblenz am Rhein geboren. Im Alter von 19 Jahren zog er nach Bayern und lebte dort 20 Jahre lang, bevor er 2005 in die Schweiz auswanderte. Er lernte Schriftsetzer und arbeitet bis heute als Grafikdesigner. Geprägt von Erlebnissen in der Kindheit wurde Spiritualität, vor allem in Form von Mystik, Meditation und Channeling, sein großes Interessensgebiet, was ihn auch auf Reisen in die USA und nach Irland geführt hat. Als Grafikdesigner war er schon lange mit Eingebungen und dem 'Flow' beim Malen vertraut, bevor er 2011 mit dem automatischen Schreiben begann.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

KENNENLERNEN
UND FRAGEN STELLEN

Wer spricht da? Woher kommen diese Durchgaben?

Was soll das?

»Wir sind die Ältesten aller Zeitalter«

Bitte genauer, Ich habe schon viel gelesen und gelernt und glaube einiges gut einordnen zu können.

»Äonen haben wir Euch geführt und beobachtet Ihr seid wie Kinder für uns geliebt, umsorgt und gefördert

Zweifelt nicht an unserem guten Willen

Zu gegebener Zeit wird unser Licht erstrahlen und alle Erinnerungen kehren zurück

So viel für Heute.«

Kurz vor dem zu Bett gehen wage ich mich nochmal an den Notizblock, um auszuprobieren, ob das eine einmalige Sache war oder ob noch was kommt.

»33 Grade auf dem Weg zur Meisterschaft sind Dir vorgegeben, so Du die Geduld aufbringst. Achte auf die innere Stimme, die dir sagt, ob Du das Gelehrte verstehst. Versuche nicht zu Überholen, achte auf alles, was links und rechts am Wegesrand erscheint.

33 Stufen auf dem Weg nach Oben liegen vor Dir.«

Was für „Grade“? Ich bin doch kein Freimaurer! Wie werden sich diese 33 Stufen bei mir zeigen? Als 33 Kapitel in diesem Buch? 33 Bücher? 33 Jahre? Monate? Wochen? Tage? So was Verrücktes!

(Kleiner Vorgriff: Das Buch ist fertig und wird veröffentlicht, nachdem ich 330 (!) Seiten geschrieben habe.)

Ich wage es, den Text einigen vertrauten Personen vorzulesen. Eine bekommt Angst und Gänsehaut. Eine andere zeigt sich nur erstaunt und denkt sich wohl ihren Teil. Eine dritte versteht alles – sie hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ich beschließe, falls nochmal solche Durchgaben kommen, es erst einmal für mich zu behalten.

Am nächsten Tag wache ich trotz ausgiebigem und tiefem Schlaf mit Kopfweh auf und beginne den Tag mit einer Tablette Aspirin. Das neue Jahr habe ich nur mit einem Glas Champagner begrüßt – es ist also kein Alkohol-Kater. Nach dem Frühstück ist das Kopfweh immer noch präsent und scheint mein ganzes Rückgrat einzunehmen. Eine zweite Aspirin verpufft wirkungslos. Am Nachmittag greife ich zu einem Medikament, das ich sonst nur bei Grippe oder sonstigen starken Schmerzen nehme. Es betäubt mich ein wenig. Ich fühle mich wie nach einer durchfeierten Nacht.

Ich habe Angst, dass die Symptome mit dem Schreiben zusammenhängen und dass mir die Sache nicht gut tun könnte.

Am Abend verspüre ich wieder diese magische Anziehung meines Schreibtisches …

Jetzt ist die Zeit gekommen

»Nimm einen Stift und höre zu.

Was wir Dir heute zu erzählen haben gleicht einem Dienst am eigenen Bruder. Du wirst geführt und wohl geleitet zu eigenem Wohl und dem von anderen. Hör auf deine innere Stimme und wisse, dass nichts von ungefähr kommt. Du hast dich vorbereitet ohne es zu merken, durch stete Ausrichtung und rechten Lebenswandel.

Jetzt ist die Zeit gekommen, wo dir großes Wissen zu Teil wird, das nur in treue Hände gegeben und sorgsam verteilt wird an diejenigen, die sich würdig erweisen.

An keinem anderen Ort wird das geschehen – das hier ist nur für dich bestimmt.

So schreibe auf, was du zu hören glaubst aber nicht mit Ohren hörbar ist.

3 Jahrzehnte sind vergangen, seit unserem ersten Versuch, Dich einen großen Schritt voran zu bringen. Du hast Dich verloren im Wirrwarr der modernen Welt aber schließlich zurückgefunden in den Hafen der Gemeinschaft.

Auf dich warten Aufgaben, die ihres gleichen suchen. Zeige dich würdig und verspotte uns nicht, zeige Respekt und nimm es ernst. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz.

Erste Lektion.

Nimm genügend Papier zur Reserve!«

Ich muss lachen, denn ich habe ja eine Menge Notizbücher geschenkt bekommen, also habe ich in der Tat genügend Papier in Reserve!

»Es gibt im Universum mehr, als was gesehen wird von Menschenaugen, das weißt du schon. Dein Einfluss auf alles ist Dir jedoch nicht bewusst. Ein Gedanke von Dir erschafft ganze Universen, die wiederum Dein Handeln hier beeinflussen. Sei aufmerksam mit deinen Wünschen und Befürchtungen und wäge mit Bedacht, was Du willst manifestiert haben.«

„3 Jahrzehnte sind vergangen“? „Erster Versuch“? Meine Güte, da bin ich gerade volljährig geworden! Mein ganzen Leben wurde auf den Kopf gestellt und wichtige Aufgaben galt es zu durchleben: Tanzschule, die erste große Liebe, Schulabschluss, Führerschein, Militärdienst mit anschließender Verweigerung, die Heimat verlassen, eine eigene Wohnung suchen, Berufswahl …

Kein Wunder, wenn ich da eine Kontaktaufnahme verpasse und mich „im Wirrwarr der modernen Welt“ verliere!

Ich kann mich nur erinnern, dass ich viele Mittagspausen alleine in Buchhandlungen verbracht habe, magisch angezogen von religiösen, philosophischen und spirituellen Werken, die ich dann gekauft und am Abend auf der Heimfahrt in der S-Bahn verschlungen habe.

Auch bestimmte Lieder mit teilweise spirituellen Texten haben mich immer wieder magisch angezogen. Lieder, bei denen ich nicht mehr aufhören konnte, sie zu hören. Zehn-, zwanzigmal hintereinander inklusive Gänsehaut, war keine Seltenheit. „My Sweet Lord“ von George Harrison war so eins, „Eternity“ von Snap oder auch „Heroes“ von David Bowie.

Die 3 Goldenen Regeln

»3 goldene Regeln sind dir hiermit gegeben:

– Die erste: Sei klug und wäge ab, bevor Du sprichst und Wünsche äußerst.

– Die zweite: Ehre deine Umwelt, denn alles das hast Du erschaffen als Spielfeld deiner Seele.

– Die dritte: Schau nach vorn und nicht zurück, denn diese Erfahrungen hast Du als Weisheit schon verinnerlicht.

Du darfst jetzt Fragen stellen.«

Das kommt überraschend und trifft mich völlig unvorbereitet. Ich habe schon vor längerem seitenweise Fragen notiert, deren Antwort ich bis jetzt nirgends gefunden habe, aber sie fallen mir nicht ein. Ein wenig werde ich nervös und habe Angst, dass ich hier die Chance meines Lebens verpasse, Antworten auf ungelöste Menschheitsrätsel zu bekommen und erliege fast einem Blackout.

Das einzige, was mir, außer nach ihrem Namen zu fragen, auf die Schnelle einfällt, sind die gemachten Prophezeiungen für das gerade begonnene Jahr 2012, mein Job, meine Kurzsichtigkeit und meine Schulden.

Wer seid Ihr?

»Schöpfergötter von der Wega, bei Euch seit Anbeginn der Erde, als Lehrer, Führer, Inspirierer, immer wohlgesonnen und mit viel Humor. Du bist einer von uns. Drum habe keine Furcht vor dem, was hier zu Papier Du bringst. Es ist aus deiner eigenen Quelle sozusagen.«

Seid „Ihr“ Einer oder eine Gruppe?

»Wir verstehen uns als Kollektiv. Getrennte Seelen oder Wesen – wie ihr es versteht – kennen wir nicht, unsere Gedanken sind für jedermann sichtbar und wir denken als Kollektiv, aber leben trotzdem individuell. Verwirrend für begrenzte Gemüter, aber logisch für den, der Weisheit besitzt.«

Habt Ihr einen Namen?

»Es ist schwierig, das in Euer Sprachsystem zu übersetzen, aber begnüge Dich vorab mit „Khali Siba“.«

Das Könnte Arabisch/Persisch sein: „Kheili Siba“ = „Sehr schön“.

Kann ich jederzeit Kontakt mit Euch aufnehmen?

»Ja, sofern Du rein bist – im Sinne von unbeeinflusst durch weltliche Ablenkungen. Fernsehen, Götzendienst und Wettbewerb vernebeln die Kanäle, weil Du dann nicht mehr selber denkst.«

Was ist mit 2012, dem aktuellen Jahr? Stimmen die Prophezeiungen der Maya über einen Weltuntergang?

»Was soll sein? Ein Jahr wie jedes andere. Wer sagt, dass Euer System exakt dem der alten Maya passt? Wie könnt Ihr das auf einen Tag genau berechnen? Überheblichkeit des menschlichen Gemütes war schon immer Grund für viele Missverständnisse bis hin zu Krieg und Mord.«

Was soll ich machen im Leben? Ich brauche Veränderung und neue Herausforderungen!

»Du hast genug bekommen auf den Weg, jetzt schau, was Du in Deinem Rucksack hast und hole Dir daraus dein neues Werkzeug. Sei mutig und trau Dir selbst viel zu. Du wirst geführt, wenn Du die ersten Schritte wagst und musst nicht fragen wie es weitergeht, sondern siehst es vor Dir liegen. Gehe los und alles andere wird sich von selbst ergeben.«

Wieso habe ich hier eine andere Sprache als die von letzter Woche? Sind das zwei unterschiedliche Quellen?

»Nein und Ja. Alles kommt aus einer gemeinsamen Quelle, aber fließt in viele Kanäle, von denen Du dann kosten kannst. Fürchte Dich nicht vor falschen Propheten und bösem Einfluss. Dieses Denken entspricht dem menschlichen Kleingeist, aber nicht der allwissenden und weisen Gemeinschaft, die keine Bosheiten kennt. Wir wollen helfen, wo ihr uns willkommen heißt und nicht Zwietracht säen, was nur den Lebensfluss behindern würde, das ist nicht in unserem Interesse, wir arbeiten am Weiterkommen und nicht an Stillstand und Verwirrung.«

Wieso brauche ich eine Brille bzw. wie kann ich sie loswerden?

»Fragen über Fragen, die Du dir selber stellen solltest. Werde reif und schau nach innen und suche nicht länger im Außen. Dir wird so viel zu Teil, dessen Du dir noch nicht ansatzweise gewahr bist.«

Wie werde ich meine Schulden los und mache ein Vermögen in möglichst kurzer Zeit?

»Du bist schon reich beschenkt, das wisse wohl mein Sohn, aber was Du meinst ist das...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Esoterik - Astrologie - Spiritualität

Minimalismus für Anfänger

E-Book Minimalismus für Anfänger

Minimalismus für Anfänger. Inneres ausmisten. 30 Tage Challenge. In diesem Buch bekommst du Tipps und Kniffe wie du dich frei von unnötigem 'Ballast' machst und sich dein Leben durch richtiges ...

Der periphere Blick

E-Book Der periphere Blick

Der Evolutionsbiologe und Anthroposoph Wolfgang Schad zeigt an offenen Fragen des Selbst- und Weltverständnisses, wie der «zentrisch» geführte Blick der mit der Neuzeit hervortretenden ...

Phönixherz

E-Book Phönixherz

Sexueller Missbrauch muss nicht das Verharren im Opferdasein bedeuten. Es gibt einen Heilungsweg, den es sich zu gehen lohnt. Dieser bedeutet, sich den Schmerz noch einmal anzusehen, den nur durch ...

Engel in meinem Haar

E-Book Engel in meinem Haar

'Die Frau, die mit den Engeln spricht!' Die WeltBereits als Kind erkennt Lorna Byrne, dass sie über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügt: Sie kann Engel und Lichtwesen wahrnehmen. Ihr Leben lang ...

Der Lichtkörper-Prozess

E-Book Der Lichtkörper-Prozess

12 Stufen vom dichten zum lichten Körper Die Schwingungserhöhung der Erde und ihrer Bewohner hat nicht nur Auswirkungen auf das Bewusstsein des Menschen, sondern transformiert auch seinen ...

Mantra - Mit Mantra-Musik

E-Book Mantra - Mit Mantra-Musik

Magie der Mantras.Mantras sind heilige und heilsame Klänge einer uralten spirituellen Tradition. Niemand interpretiert sie so magisch und kraftvoll berührend wie Deva Premal und Miten. Die ...

Osho über Astrologie

E-Book Osho über Astrologie

Diese Buch enthält zwei Vorträge Oshos über das Thema Astrologie. Er zeigt darin die essenzielle Bedeutung der viele Jahrtausende alten, hochentwickelten und tiefgreifenden astrologischen ...

Organübungen des Qigong

E-Book Organübungen des Qigong

Die inneren Organe bilden nach der traditionellen chinesischen Weltsicht eine äußerst wichtige Struktur. Sie bilden die tiefste 'Schicht' unseres Körpers und erfüllen alle wesentlichen Funktionen ...

Super-Gene

E-Book Super-Gene

Unser innerer Bauplan lässt sich ändern! Jahrzehntelang glaubte man, die genetische Veranlagung sei einfach Schicksal. Doch unsere Gene reagieren auf alles, was wir sagen, tun oder denken. Durch ...

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...