Sie sind hier
E-Book

Der Architekt, die Macht und die Baukunst

Hermann Henselmann in seiner Berliner Zeit 1949-1995

eBook Der Architekt, die Macht und die Baukunst Cover
Verlag
Erscheinungsjahr
2018
Seitenanzahl
212
Seiten
ISBN
9783957491497
Format
PDF
Kopierschutz
Wasserzeichen
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
21,99
EUR

In den charakteristischen Wendungen der Architektur- und Städtebaupolitik der DDR trat Hermann Henselmann (1905-1995) stets als ein zentraler Akteur auf, sei es bei der Abkehr von der Moderne und der Formulierung der 'Baupolitik der nationalen Traditionen' Anfang oder bei der Wiederannäherung an die Moderne im Zuge der Industrialisierung des Bauwesens seit Mitte der 1950er Jahre. Sein Hochhaus an der Weberwiese, die Bauten am Strausberger Platz und am Frankfurter Tor in Berlin stehen für die erste Periode, das Haus des Lehrers mit der Kongresshalle und seine Ideen für einen 'Turm der Signale', den späteren Fernsehturm, für die zweite Periode. Spektakulär waren seine Zeit als 'Chefarchitekt beim Magistrat von Berlin' (1953-1959) und ebenso seine Absetzung. Danach für die Typisierung des Wohnungsbaus zuständig, wurde er vor allem mit Projekten für stadtbildprägende Sonderbauten in den DDR-Bezirksstädten bekannt. Henselmann war dabei immer auch der Interpret seiner selbst. Durch seine umfangreiche publizistische Tätigkeit und seine gute Vernetzung in die Gesellschaft der DDR sowie mit dem Ausland ist er zu einer Institution geworden, die auch nach seiner beruflichen Tätigkeit gern konsultiert wurde.

Thomas Flierl, Dr. phil., geboren 1957 in Berlin. Studium der Philosophie und Ästhetik an der Humboldt-Universität zu Berlin. 1985 Promotion. Nach Tätigkeiten in Verwaltung und Politik, u. a. Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen in Berlin-Mitte, seit 2006 freiberuflich tätig als Bauhistoriker und Publizist. Herausgeber der Reihe Gegenstand und Raum im Verlag Theater der Zeit. Zahlreiche Publikationen, u. a. Standardstädte. Ernst May in der Sowjetunion 1930-1933, Berlin 2012. Vorsitzender der Hermann-Henselmann-Stiftung. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Ernst-May-Gesellschaft Frankfurt am Main. Mitglied des Bauhaus-Instituts für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung an der Bauhaus-Universität Weimar. Im Sommersemester 2013 und 2015 Lehre am Osteuropa-Institut der Freien Universität Berlin. 2012-2014 Gast am Kulturwissenschaftlichen Kolleg der Universität Konstanz. Seit 2017 Projektkoordinator für die Antragsgebiete Karl-Marx-Allee und Interbau 1957 für die deutsche Tentativliste zum UNESCO-Welterbe.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Architektur - Baukunst

Der Dom zu Speyer

eBook Der Dom zu Speyer Cover

Der Dom zu Speyer ist sicherlich nicht nur das monumentalste Zeugnis des Römischen Reiches deutscher Nation, sondern auch das bedeutendste Bauwerk der romanischen Baukunst auf dem Gebiet ...

Barrierefreies Bauen

eBook Barrierefreies Bauen Cover

Ein Handbuch für universelles Gestalten im Innen- und Aussenraum Die Integration aller Gesellschaftsmitglieder mit Einschränkungen kann nur dann erfolgen, wenn ihnen ihre Umgebung zugänglich ...

Atlas Sanierung

eBook Atlas Sanierung Cover

Das Buch stellt eine praktische Planungshilfe zum Thema Sanierung dar. Es liefert konkrete Hinweise zu Planungsschritten, Methoden der Bauanalyse und Kostenkennwerten und Konstruktionslösungen an ...

Elemente und Systeme

eBook Elemente und Systeme Cover

der Band zeigt fundiert und übersichtlich die verschiedenen Arten vorgefertigter Bauteile auf - von Halbfabrikaten über das Bauen mit Komponenten, offenen und geschlossenen Systemen, Skelett- und ...

Gute Stadt

eBook Gute Stadt Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,3, Brandenburgische Technische Universität Cottbus (Fakultät 2), Sprache: Deutsch.

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...