Sie sind hier
E-Book

Der Begriff des Familienunternehmens

eBook Der Begriff des Familienunternehmens Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
25
Seiten
ISBN
9783656572701
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 2,7, Technische Hochschule Köln, ehem. Fachhochschule Köln (Wirtschafts- und Rechtswissenschaften), Veranstaltung: Unternehmenrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Begriff des Familienunternehmens, jeder kann sich etwas darunter vorstellen, wenn aber mehrere darüber nachdenken, denkt jeder an etwas anderes. Eine klare Definition des Begriffs ist in der Literatur schwer zu finden. Zahlreiche Versuchsansätze wurden unternommen um dem Begriff eine Definition zu schenken. Wimmer et al. bezeichnet den Begriff des Familienunternehmens, als einen besonderen Typus von Wirtschaftsorganisationen, welche auf Unternehmen zurückzuführen sind, die eine Familie als Ursprung der unternehmerischen Entwicklung vorweisen. Familienunternehmen sind in Deutschland weit verbreitet. 93% aller Unternehmen sind eigentümergeführte Familienunternehmen. Rund 57% aller Arbeitnehmer werden von ihnen beschäftigt. Fast die Hälfte des Umsatzes aller Unternehmen wird von ihnen erzielt. Diese Arbeit versucht, nachdem auf die Historie des Familienunternehmens näher eingegangen wird, eine klare Definition für den Begriff des Familienunternehmens zu finden. Hierfür werden verschiedene Quellen, wie die Stiftung Familienunternehmen, das Institut für Mittelstandsforschung oder andere herangezogen. Ferner wird aufgezeigt, welche Bedeutung Familienunternehmen in der Wirtschaft haben, in welchen Branchen sie am häufigsten anzutreffen sind und welche Chancen und Risiken die Familienunternehmen in ihrer Unternehmenslaufbahn begleiten. Um einen näheren Bezug zum Thema herzustellen, wird ein bekanntes Familienunternehmen aufgeführt. Dadurch, dass das Thema sehr allgemein gefasst ist, wird versucht auf alle relevanten Punkte einzugehen. Der letzte Abschnitt geht etwas näher auf problematische Themen der Familienunternehmen, wie die Gestaltung eines sicheren Gesellschaftsvertrages, die passende Rechtsformwahl, sowie die konfliktbehaftete Unternehmensnachfolge ein. Außerdem wird auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt, aus dem Jahre 1980 eingegangen, in welchem ersichtlich wird, dass die Fortführung einer Firma, eines Familienunternehmens nach der Umwandlung der Rechtsform ein Problem darstellen kann.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Handelsrecht - Wirtschaftsrecht - Europa

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...