Sie sind hier
E-Book

Der Dawkins-Diskurs in Theologie, Philosophie und Naturwissenschaften

AutorKatharina Peetz
VerlagVandenhoeck & Ruprecht
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl335 Seiten
ISBN9783647570266
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis64,99 EUR
Der Biologe Richard Dawkins, Autor des Bestsellers Der Gotteswahn, ist einer der populärsten Religionskritiker der Gegenwart. Gott existiert nach Dawkins 'mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit' nicht. Mit seinen religionskritischen Argumenten fordert Dawkins die Theologie heraus, über die prinzipielle Wahrheitsfähigkeit der Aussage von Gott als Schöpfer und die genuine Aufgabe einer rationalen Verantwortung des Glaubens nachzudenken. Katharina Peetz führt mit dem Dawkins-Diskurs mitten hinein in die Kontroversen um Theologie und Naturwissenschaften und macht deutlich, dass von einem Dialog mehr profitiert werden kann als von Konfrontation oder Abgrenzung.

Dr. theol. Katharina Maria Peetz ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Katholische Theologie der Universität des Saarlandes.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Title Page4
Copyright5
Vorwort6
Table of Contents8
Body12
Einleitung12
1. Fragestellung14
2. Erhebung des Forschungsstandes16
3. Methodik20
4. Zur Auswahl der Quellen22
I. Hauptteil28
Dawkins’ Werk als Grundlage des Diskurses30
1. Kapitel: Dawkins’ Weltsicht31
1. Dawkins’ darwinistischer Erklärungsrahmen31
2. Dawkins’ Atheismus32
3. Dawkins’ Naturalismus33
4. Dawkins’ Verteidigung des Reduktionismus34
5. Dawkins’ Zurückweisung des genetischen Determinismus35
6. Dawkins’ Zurückweisung des perfektionistischen Adaptionismus37
7. Dawkins’ liberale Position38
2. Kapitel: Dawkins’ Wissenschaftsverständnis40
3. Kapitel: Dawkins’ Religionserklärung und Religionskritik44
1. Dawkins’ Religionserklärung44
2. Dawkins’ Religionskritik46
4. Kapitel: Dawkins’ Umgang mit der Gotteshypothese und sein Gottesbild52
5. Kapitel: Dawkins’ Theorie vom egoistischen Gen als Grundlage für sein Evolutionsverständnis60
6. Kapitel: Dawkins’ Verständnis der Evolution67
1. Warum ist die Evolutionstheorie eine „Tatsache“?67
2. Warum ist die Evolution ein wertneutraler Prozess?68
3. Die Rolle des Fortschritts in der Evolution68
4. Die Rolle des Zufalls in der Evolution69
5. Die Evolutionstheorie als notwendiger Erklärungsfaktor70
6. Die Entstehung und Entwicklung des Lebens im Kontext derEvolution72
7. Die natürliche Selektion als entscheidende Triebkraft der Evolution75
8. Wie funktioniert die natürliche Selektion?76
9. Das Gen als entscheidende Einheit der natürlichen Selektion76
10. Zur Wirksamkeit der kumulativen Selektion bei der Entstehung von komplexen Lebewesen77
11. Warum entstehen im Kontext der natürlichen Selektion keine perfekten Lebewesen?81
12. Warum erweckt die Arbeit der natürlichen Selektion den Eindruck, die Natur sei gestaltet?82
7. Kapitel: Dawkins’ Bild des Menschen und anderer lebendiger Organismen84
1. Die evolutionäre Entwicklung des menschlichen Gehirns.84
2. Der Mensch ist nicht das Ziel der Evolution85
3. Lebewesen als Roboter86
4. Vom gemeinsamen Vorfahren aller Lebewesen86
5. Wer war der gemeinsame Vorfahre aller Menschen?87
6. Von der Problematik, Lebewesen zu klassifizieren88
7. Wem „nutzen“ lebende Organismen?88
8. Warum sind Körper für lebende Organismen wichtig?89
9. Wie entwickeln sich lebende Organismen?90
10. Die Rolle des individuellen Organismus bei Dawkins90
11. Zum Begriff der Lebensgemeinschaft bei Dawkins91
8. Kapitel: Dawkins’ Mem-Konzept als Theorie der kulturellen Evolution93
9. Kapitel: Dawkins’ Moralerklärung und -verständnis95
1. Die evolutionären Wurzeln der menschlichen Moral95
2. Warum sollte Moral nicht religiös begründet werden?96
3. Dawkins’ alternative Moralbegründung99
4. Wie wirkt sich Dawkins’ moralische Haltung konkret aus?100
5. Dawkins’ moralische Maxime102
Zusammenfassung des ersten Hauptteils103
II. Hauptteil: Analyse des Dawkins-Diskurses106
1. Kapitel: Die inhaltlichen Argumente und Schwerpunkte im Vergleich109
1. Dawkins’ Weltsicht im Spiegel der Wissenschaften109
2. Dawkins’ Wissenschaftsverständnis im Spiegel der Wissenschaften115
3. Dawkins’ Religionserklärung und Religionskritik im Spiegel der Wissenschaften117
4. Dawkins’ Gottesbild und sein Umgang mit der Gotteshypothese im Spiegel der Wissenschaften122
5. Dawkins’ Theorie vom egoistischen Gen im Spiegel der Wissenschaften129
6. Dawkins’ Verständnis der Evolution im Spiegel der Wissenschaften136
7. Dawkins’ Mem-Konzept im Spiegel der Wissenschaften140
8. Dawkins’ Moralerklärung und -verständnis im Spiegel der Wissenschaften143
2. Kapitel: Die Diskursstrategien im Vergleich149
1. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Weltsicht150
2. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Wissenschaftsverständnis155
3. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Religionserklärung und -kritik156
4. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Gottesbild und Umgang mit der Gotteshypothese157
5. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Theorie vom egoistischen Gen159
6. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Evolutionsverständnis163
7. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Mem-Konzept164
8. Strategien in Bezug auf Dawkins’ Moralverständnis164
3. Kapitel: Disziplinspezifische Aspekte im Umgang der Wissenschaften mit Dawkins167
1. Der Umgang der Theologie mit Dawkins167
2. Der Umgang der Philosophie mit Dawkins169
3. Der Umgang der Naturwissenschaften mit Dawkins170
4. Einflüsse zwischen den Wissenschaften im Umgang mit Dawkins172
4. Kapitel: Zeitliche und räumliche Aspekte des Umgangs der Wissenschaften mit Dawkins173
1. Der zeitliche Rahmen und Verlauf des Dawkins-Diskurses173
2. Die Anwendung der Diskursstrategien im Verlauf des Dawkins-Diskurses181
3. Zeitspezifische Aspekte des Umgangs der Wissenschaften mit Dawkins181
4. Die Verortung des Dawkins-Diskurses im deutsch- und englischsprachigen Raum182
5. Die Verortung der Diskursstrategien im deutsch- und englischsprachigen Raum187
6. Raumspezifische Aspekte des Umgangs der Wissenschaften mit Dawkins187
III. Hauptteil: Bewertung des Dawkins-Diskurses192
1. Kapitel: Zur Bewertung ausgewählter Argumente und Diskursstrategien195
1. Ausgewählte unangemessene Argumente und Diskursstrategien bei Dawkins195
2. Ausgewählte unangemessene Argumente und Diskursstrategien bei den Diskurs-Akteuren201
3. Ausgewählte angemessene Argumente und Diskursstrategien bei Dawkins215
4. Ausgewählte gute Argumente und Diskursstrategien der Diskurs-Akteure218
2. Kapitel: Die weiterführenden Implikationen des Dawkins-Diskurses231
1. Die Rolle der Gottesbilder im Diskurs231
2. „Gott hat das Universum erschaffen“ – Eine wahrheitsfähige Behauptung, die kognitiv sinnvoll ist?244
3. Theologie und Naturwissenschaft – Wie ist ein Dialog möglich?269
4. Was tragen Dawkins und der Diskurs zum Menschenbild bei?280
5. Der Beitrag Dawkins’ und des Diskurses zur Frage der menschlichen Moral298
Zusammenfassung des 3. Hauptteils306
1. Eine kognitivistische Interpretation der Gotteshypothese306
2. Bedingungen für einen Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaften306
3. Trans-evolutionäre Strukturen bei Dawkins und im Diskurs307
4. Offene Fragen im Hinblick auf die Begründung von Normen308
Gesamtfazit und Ausblick309
Literatur313
Personenregister326
Sachregister330
Back Cover337

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Der gute Staat

E-Book Der gute Staat

Die Würde des Menschen zu achten und seine Rechte zu schützen: Das ist der heute weltweit anerkannte Anspruch, vor dem staatliche Gewalt sich zu legitimieren hat. Ihm wohnt ein komplexer ...

Natur und Begriff

E-Book Natur und Begriff

Moderne Naturwissenschaft lässt sich methodisch und inhaltlich nicht ohne ihre vielfältigen Bezüge zur Philosophie verstehen. Vor dem Hintergrund einer Theorie einer Begriffsgeschichte ...

Luther

E-Book Luther

Von Zweifeln und inneren Kämpfen: ein Luther-Comic in der Luther-Dekade Wie kam es, dass Martin Luther Mönch wurde, anstatt als Jurist Karriere zu machen? Welche inneren und äußeren Anfechtungen ...

Das dreifarbene Meer

E-Book Das dreifarbene Meer

'Das dreifarbene Meer', wie Silja Walter ihren Berufungsgrund nennt, ermutigt die benediktinische Nonne, ihren Weg zu gehen und Gott in ihrer persönlichen Heilsgeschichte nicht davonzulaufen. Nicht ...

Über-Setzen

E-Book Über-Setzen

Übersetzen beschränkt sich nicht auf die professionelle Praxis der Übersetzer und Dolmetscher, sondern steht für jede Art des Austauschs nicht nur zwischen Sprachen, sondern auch zwischen ...

Jesus, Judith & Johannes

E-Book Jesus, Judith & Johannes

Die Erzählung schildert das Leben von Jesus in Nazareth. Er reist inspiriert von den Berichten 'weisser Männer' nach Qumran am Toten Meer. Hier lernt er den Orden der Essener kennen, und am Jordan ...

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...