Sie sind hier
E-Book

Der Einfluss von 3D-Druckern auf die Logistikindustrie

Wie könnte diese Technologie die Logistik verändern, und wie sollte die Logistikbranche auf diesen Fortschritt überhaupt reagieren?

AutorNikolaj Nevmyvako
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl47 Seiten
ISBN9783656831303
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 2,0, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Marktsituation tendiert zu immer kürzeren Entwicklungszeiten, und parallel dazu steigen die Produktkomplexität und Nachfrage nach individuellen Produkten. Vor diesem Hintergrund erweisen sich die 'Additiven Fertigungsverfahren' als effektive Werkzeuge. Sie ermöglichen schnelle Prozesse in der Produktherstellung. In den letzten Jahren wurden diese Verfahren stets weiterentwickelt, insbesondere das 3D-Druckverfahren erfuhr beachtliche Verbesserungen in Qualität, Präzision und Materialauswahl. Der wesentliche Vorteil des genannten Verfahrens ist, dass direkt aus CAD-Daten am Computer über den 3D-Drucker produziert werden kann. Außerdem können nahezu beliebige Geometrien hergestellt werden. Somit lassen sich zum Beispiel verschachtelte Hohlräume erzeugen, die hingegen mit dem klassischen Spritzgussverfahren nur mit einem erhöhten Aufwand oder erst gar nicht möglich wären. Heute können nicht nur Kunststoffe zu physischen Objekten gedruckt werden, inzwischen reichen die verwendeten Rohstoffe von Beton über Papier bis hin zu Metall. Die Biotechniker können sogar unter Laborbedingung mit ihren medizinischen Druckern menschliche Gewebestrukturen aus lebenden Zellen drucken. Die herstellende Industrie hat schon längst die Vorteile dieser Technologie aufgegriffen und nutzt sie zur Erzeugung von Prototypen, Kleinserienteilen und Werkzeugen. Parallel zu der dargestellten technologischen Entwicklung wurden zunehmend Produktions- und Innovationsaktivitäten zum Teil in Richtung des Kunden verlagert. Bei dieser Art der Prozessgestaltung wird der Kunde gezielt durch die Unternehmen in einen Teilabschnitt ihrer Wertschöpfungskette integriert und übernimmt Tätigkeiten, die diese zuvor eigenständig durchgeführt haben. So wird beispielhaft in dem Bereich der Telekommunikation die Konfiguration eines Mobilfunkvertrages online durch den Kunden selbst durchgeführt. Aktuell reiht sich in der Praxis eine 3D-Druck-Veranstaltung an die andere. Intensiv wird über eine bevorstehende industrielle Revolution diskutiert. Diese wird durch eine komplette Verlagerung der Produktions- und Innovationsaktivitäten auf den Kunden gekennzeichnet und in der Praxis als 'Demokratisierung der Produktion' bezeichnet. Demnach ist der Kunde nicht nur in der Lage, selbst zu erfinden, sondern auch, eigenständig zu produzieren. Möglich wird dieses durch den 3D-Drucker. Vor diesem Hintergrund bezeichnet die global tätige Unternehmensberatung McKinsey & Company den 3D-D...

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Produktion - Industrie

Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen

E-Book Wirtschaftlichkeit von Interaktionsplattformen
Effizienz und Effektivität an der Schnittstelle zum Kunden Format: PDF

Michael Ney präsentiert eine detaillierte Analyse von Interaktionsplattformen, wobei er besonderen Wert auf Kundenbündelungs-, Kundenbindungs- und Prozessrationalisierungseffekte legt, und untersucht…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Games Industry Management

E-Book Games Industry Management
Gründung, Strategie und Leadership - Theoretische Grundlagen Format: PDF

Dieses Buch dokumentiert und analysiert die marktorientierte Unternehmensführung in der Games-Branche sowie die damit einhergehenden Managementprozesse. Unternehmensgründungen werden unter…

Management von Closed-loop Supply Chains

E-Book Management von Closed-loop Supply Chains
Analyserahmen und Fallstudien aus dem Textilbereich Format: PDF

Aus den Bausteinen Stoffstrommanagement, Kreislaufmanagement, Closed-loop Supply Chain Management und Transaktionskostentheorie entwickelt Romy Morana einen Untersuchungsrahmen, der es ermöglicht,…

Quintessenz des Supply Chain Managements

E-Book Quintessenz des Supply Chain Managements
Was Sie wirklich über Ihre Prozesse in Beschaffung, Fertigung, Lagerung und Logistik wissen müssen Format: PDF

Der Wettbewerb findet zukünftig zwischen Supply Chains statt. Was die Gründe dafür sind und welche Konsequenzen sich daraus für Unternehmen ergeben, macht der Autor in dem Band deutlich. Er…

Praxisguide Strategischer Einkauf

E-Book Praxisguide Strategischer Einkauf
Know-how, Tools und Techniken für den globalen Beschaffer Format: PDF

Das vorliegende Buch stellt quer durch verschiedene Industrien praxisnahe Methoden für globale Einkäufer vor. Im Blickpunkt stehen neben der strategischen Grundausrichtung des modernen Einkaufs vor…

Managementmyopie

E-Book Managementmyopie
Eine empirische Studie zum Investitionsverhalten gründer- und managergeführter US-Unternehmen Format: PDF

Mit der Analyse des Investitionsverhaltens US-amerikanischer Großunternehmen beleuchtet Charlotte L. Schuster die Praxis von Managern, langfristige für kurzfristige Ziele zu opfern. Damit greift…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...