Sie sind hier
E-Book

Der Einsatz moderner Informationstechnologien in der Automobilproduktentwicklung

Produktivitätspotenziale und Systemkomplementaritäten

AutorViktoria Heindorf
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl166 Seiten
ISBN9783834989390
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,00 EUR
Viktoria Heindorf analysiert das komplexe Wirkungsgefüge des Einsatzes von ICT in der Automobilentwicklung in Japan.

Dr. Viktoria Heindorf promovierte bei Prof. Dr. Franz Waldenberger am Institut für Japanische Wirtschaft an der LMU München. Heute ist sie ist im Bereich internationale Führungskräfteentwicklung tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis10
Abbildungsverzeichnis14
Tabellenverzeichnis16
Abkürzungsverzeichnis18
I Motivation19
1 Die aktuelle Wettbewerbsfront - Produktentwicklung19
2 Informationstechnologien in der Automobilentwicklung - Bedeutung der Systemkomplementarität20
3 Problemstellung21
4 Stand der Forschung22
4.1 Einsatz von Informationstechnologien in der Produktentwicklung22
4.2 Produktentwicklung in der japanischen Automobilindustrie25
5 Aufbau der Arbeit27
II Produktentwicklung in der Automobilindustrie28
1 Produktentwicklung als iterativer Problemlösungsprozess28
2 Hauptphasen in der Entwicklung eines neuen Automobils29
2.1 Strategie- und Konzeptphase30
2.2 Designphase32
2.3 Modellentwicklung und Testphase33
2.4 Produktionsumsetzung der gewählten Lösung33
3 Experimentieren als Kernprozess der Produktentwicklung34
3.1 Zur Struktur der Produktentwicklung34
3.2 Lernen als iterativer Prozess35
4 Aktuelle Herausforderungen38
4.1 Komplexität38
4.2 Dynamik40
4.3 Implikationen42
III Informationstechnologien - Produktivitätspotenziale im Systemkontext44
1 Informationstechnologien in der Automobilentwicklung44
1.1 Grundlegende Bedeutung44
1.2 Evolutionsphasen46
1.2.1 Die Anfänge - Unterstützung einzelner Designaufgaben46
1.2.2 Zunehmende Digitalisierung und Virtualisierung47
1.2.3 Produktentwicklung als durchgängiger virtueller Prozess48
1.3 Technologische Kernbestandteile der virtuellen Produktentwicklung49
1.3.1 Rechnerbasierte Stylingsysteme49
1.3.2 Geometrische Modellierungssysteme50
1.3.3 Numerische Berechnungssysteme52
1.3.4 Simulationssysteme53
1.3.5 Virtual Reality Systeme und Anwendungen55
1.3.6 Prozessübergreifende Datenmanagementsysteme und Kooperationswerkzeuge56
2 Wirkungspotenziale58
2.1 Häufigeres, umfangreicheres und früheres Testen59
2.2 Erleichterung der Koordination64
2.3 Potenziale der Informationstechnologien vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen65
3 Implikationen für die Prozessanordnung66
3.1 Vorbemerkung66
3.2 Das sequentielle Vorgehen66
3.3 Das parallel-integrierte Vorgehen68
3.4 Sequentiell versus parallel-integriert70
3.5 Zunehmende Überlegenheit parallel-integrierter Verfahren73
4 Implikationen für die Wissensstrukturen74
4.1 Vorbemerkung74
4.2 Analytische und kreative Fähigkeiten75
4.3 T-förmige Wissensstrukturen zur Unterstützung der Kommunikation77
5 Anpassungen im Personalsystem79
5.1 Vorbemerkung79
5.2 Personalentwicklung79
5.3 Anreizstrukturen81
6 Implikationen für die Organisationsstruktur82
6.1 Vorbemerkung82
6.2 Aufgabenintegration auf individueller Ebene84
6.3 Funktionsübergreifende Projektgruppen85
6.4 Dezentralisierung86
6.5 Modularisierung88
IV Komplementaritätsbeziehungen in der Produktentwicklung - Untersuchung am Beispiel der japanischen Automobilindustrie90
1 Zusammenfassung der empirischen Implikationen90
1.1 Wirkungszusammenhänge im Überblick90
1.2 Erkenntnisleitende Vermutungen und Fragen92
2 Produktentwicklung in der japanischen Automobilindustrie95
2.1 Vorsprung ohne Informationstechnologien95
2.2 Hohe Anpassungsfähigkeit des Unternehmensmodells97
2.3 Zwischenfazit97
3 Design und Durchführung99
3.1 Qualitative Voruntersuchung99
3.2 Entwicklung des Fragebogens100
3.3 Operationalisierung der Forschungsfragen102
3.3.1 Wissensstrukturen102
3.3.2 Personalentwicklung103
3.3.3 Anreizstrukturen104
3.3.4 Organisationsstrukturen105
3.4 Durchführung der quantitativen Untersuchung105
4 Ergebnisse107
4.1 Beschreibung der Respondenten107
4.1.1 Persönlichkeitsbezogene Merkmale107
4.1.2 Tätigkeitsbezogene Merkmale108
4.1.3 Nutzung und Beherrschung von Informationstechnologien111
4.1.4 Güte der Erhebungsdaten114
4.2 Einschätzung der Produktivitätswirkung von Informationstechnologien115
4.3 Wissensstrukturen117
4.4 Personalsysteme124
4.4.1 Personalentwicklung124
4.4.2 Anreizstrukturen134
4.5 Organisationsstrukturen143
V Personalpolitische Herausforderungen147
1 Zusammenfassung der Ergebnisse147
2 Implikationen für die Unternehmenspraxis151
Anhang154
Literaturverzeichnis162
Stichwortverzeichnis177

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Outsourcing in Banken

E-Book Outsourcing in Banken
Mit zahlreichen aktuellen Beispielen Format: PDF

Ausgewiesene Outsourcing-Experten beschreiben in diesem Buch, welche technischen, rechtlichen und steuerlichen Aspekte Kreditinstitute beachten müssen, um die Schnittstellen sauber zu definieren und…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Finance & Ethics

E-Book Finance & Ethics
Das Potential von Islamic Finance, SRI, Sparkassen Format: PDF

Die globale Finanzkrise 2007 fand ihren Ausdruck zunächst in der Bankenkrise. Dadurch wurde die Ausbreitung dieser auf andere Branchen unumgänglich. Diese Krise machte unmissverständlich klar, dass…

Die Schatztruhe für Finanzdienstleister

E-Book Die Schatztruhe für Finanzdienstleister
101 Ideen für Ihren Verkaufserfolg Format: PDF

Jürgen Hauser verfügt über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz als Versicherungskaufmann und als Verkaufstrainer. Das 'Best of' dieser Verkaufshilfen präsentiert dieses Buch - 101 Tipps, thematisch…

Handbuch Automobilbanken

E-Book Handbuch Automobilbanken
Finanzdienstleistungen für Mobilität Format: PDF

Auf dem Markt der automobilen Finanzdienstleistungen nehmen die herstellerverbundenen Automobilbanken eine führende Stellung ein. Mit innovativen Finanzierungskonzepten stärken sie die Loyalität der…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...