Sie sind hier
E-Book

In der Hand des Höllenfürsten sind wir alle Puppen: Grenzen und Möglichkeiten des chinesischen Figurentheaters der Gegenwart

AutorMichael Gissenwehrer
VerlagHerbert Utz Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl201 Seiten
ISBN9783831607730
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR

Während sich das traditionelle Puppenspiel, das Marionettentheater und das Schattenspiel in den chinesischen Städten im Verdrängungswettbewerb mit DVD und Fernsehen kaum behaupten können, werden ihnen am Land durch ihr Mitwirken im religiösen und familiären Umfeld der Gemeinschaften durchaus Überlebenschancen zugestanden.

Auch führende Regisseure des Sprechtheaters, darunter Lin Zhaohua und Wang Yansong, entdecken auf der Suche nach neuen Darstellungsformen die alten Figuren und erproben ihre antirealistischen Qualitäten.Der gefeierte Dramatiker Huang Weiruo schickt in seinem Stück Der Studiosus und der Henker, das in diesem Band zur Gänze abgedruckt ist, Puppen und Schauspieler auf eine irrwitzige Reise in die chinesische Theatergeschichte und in das Jahr 1905. Damals wurden die grausamen Hinrichtungen und die Beamtenprüfungen abgeschafft. Ein erfolgloser Studiosus und ein frustrierter Henker können sich schließlich mehr oder weniger fachfremd als Metzger bewähren.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Puppen und Schauspieler im Vergleich. Ein Punktesieg für die Puppen. (S. 171-172)

MICHAEL GISSENWEHRER

Als ein Schwerpunkt des Symposiums war die Situation des chinesischen Figurentheaters der Gegenwart besprochen worden. Besonders am Beispiel des Schattentheaters musste ein alarmierender Zustand zur Kenntnis genommen werden, dem einige wenige Fälle einer erfolgreichen Weiter- führung des Schattenspiels, einer gezielten hilfreichen Kulturpolitik oder die Gnade eines abgelegenen und rückständigen Landstriches, wo Theater noch sehr stark in die Gemeinschaft eingebunden ist und der Nachwuchs für den Nebenberuf Theaterspiel aus der Großfamilie oder der Nachbarschaft leicht zu begeistern ist, gegenzurechnen sind. Doch angesichts der Allgegenwart vor allem des Fernsehens können Darstellungsweisen und Geschichten zahlreicher überlieferter Theaterformen generell nur mehr schwer ihr Publikum finden.

Vor diesem Hintergrund fällt umso mehr die erstaunliche Tatsache auf, dass bedeutende chinesische Regisseure und Dramatiker – unter anderem die in diesem Band genannten Lin Zhaohua und Wang Yansong – Marionetten und Puppen in ihrem Schauspielertheater auftreten lassen. Was hier als ästhetisches oder interpretatorisches Experiment gewagt wird, verdeutlicht aber nichts anderes als die eigentliche Einheit von Puppen und Schauspielern in China, die sich theaterhistorisch weit zurückverfolgen lässt und neben der Spekulation, ob denn etwa Puppen den Menschen voraus waren, mit Sicher- heit zur Zeit der Formung des chinesischen Theaters ab der Song-Dynastie als gegenseitige Beeinflussung und Nachahmung angesehen werden kann.

Jene der Abstraktion und Künstlichkeit verpflichtete traditionelle Ästhetik begün- stigte ein realitätsfernes Theater hoher Kunstfertigkeit. Zahlreiche Bewegungsfolgen und Details der Schminkmasken wurden von Spielleuten den Puppen abgeschaut, deren Meister in den Unterhaltungsvierteln der Hauptstadt wiederum von Schauspielern, Akrobaten und Schaukämpfern ihre Geschichten und Aufführungsideen bezogen. Über Jahrhunderte hinweg bestand diese Einheit als delikate Balance zwischen leblosen und belebten Bühnenkörpern, die ihre besonderen Aufgaben im größeren gesellschaft- lichen Kontext erfüllten und über ihre Möglichkeiten der Darstellung als Abgrenzung zueinander verfügten.

Huang Weiruo, Professor für Theatergeschichte und Szenisches Schreiben an der Zentralen Theaterakademie Peking, präsentierte im Jahr 2006 eine Komödie, die vom Shanghai huaju yishu zhongxin (Shanghaier Zentrum für Schauspielkunst) unter der Regie von Guo Xiaonan auf die Bühne gebracht wurde und seither sehr erfolgreich läuft. Der Studiosus und der Henker versteht sich aber nicht nur als eine sehr geistreiche Unterhaltung, sondern bietet sich auch als Diskussion an über das Wesen des Figurentheaters an sich und über dessen Beziehung zum Schauspielertheater.

Der Titel Der Studiosus und der Henker verweist auf zwei gegensätzliche Prinzipien – einmal auf den Geist, das Hohe und Abstrakte und zum anderen auf den Körper, das Einfache und das drastisch mit dem Leben Verbundene – Prinzipien, die in ihrer umfassenden Ästhetik wie auch im ganz konkreten Körpereinsatz das traditionelle chinesische Theater bestimmen, das sich aus anspruchsvollen Gesangsweisen, literarischen Texten und der hohen Kunst von Tanz und Bewegungsspiel zusammensetzte oder mit einfachsten Melodien, Dialekten und derbem Bewegungsrealismus vorgetragen wurde.

Im Theaterstück wird im Sinne des Erhabenen ein eigentlich lebensunfähiger und erfolgloser Studiosus eingeführt, die Gegenposition vertreten ein ob seines Könnens als Feinschneider berühmter Henker und seine Gattin, eine Kupplerin. Das historisch belegte Aussetzen der grausamen Bestrafung und die Abschaffung der Beamtenprüfungen im Jahre 1905 stürzen die beiden Protagonisten in eine schwere Sinn- und Versorgungskrise. Der Henker betreibt schließlich eine Metzgerei, in der auch der Studiosus beschäftigt wird. Dieser entwickelt sich immer mehr zum talentierten Fleischverarbeiter und entdeckt mit der Liebe auch ein Bewusstsein für seinen Körper, während der Henker zusehends zum weltfremden Intellektuellen wird (Abbildung 18).

Inhaltsverzeichnis
Inhalt8
Vorwort10
Das Verschwinden des Schattens12
DRAMATISCHE ENTWICKLUNGEN SEIT DEN ACHTZIGER JAHREN – DIE STÄDTE13
Peking13
Tangshan19
Changsha22
Chengdu25
Xi'an26
DAS SCHATTENSPIEL IN DEN DÖRFERN31
Qinghai31
Henan35
Huan Kreis in Gansu42
ANALYSE DES GEGENWÄRTIGEN STANDES UND PROGNOSE50
Überlegungen zum europäischen Puppentheater am Beginn des 21. Jahrhunderts58
Von Hampelmännern und Strippenziehern70
ROMULUS DER GROSSE INSZENIERT VON LIN ZHAOHUA72
ZUR WILDNIS-INSZENIERUNG VON WANG YANSONG73
ROMULUS DER GROSSE ODER DIE ENTMACHTUNG75
IM WALD ARCHAISCHER EMPFINDUNGEN – DIE WILDNIS82
Das Puppenspiel im alten China und seine Wiederentdeckung in unserer Zeit94
DIE ENTWICKLUNG DES CHINESISCHEN PUPPENSPIELS95
DER EINFLUSS DES PUPPENSPIELS AUF DAS MUSIKTHEATER102
ELEMENTE DES PUPPENSPIELS IN DER STUDIOSUS UND DER HENKER106
Der Studiosus und der Henker112
Puppen und Schauspieler im Vergleich. Ein Punktesieg für die Puppen.174
GRENZGÄNGEREI176
SPLATTER178
FRAGMENTARISIERUNG180
ERZÄHLUNG182
TROSTPREIS183
Abbildungsteil186
Theaterwissenschaft198

Weitere E-Books zum Thema: Fernreisen - Afrika - Australien - Asien

Hotel Continental Tangier

E-Book Hotel Continental Tangier
Ein Fotokatalog Format: ePUB

Das Hotel, 1850 gegründet, ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Stadt. Zur einen Seite verschaffen Terrasse und Zimmer mit Blick zum Hafen eine Verbindung zum Meer und geben eine…

Nelles Guide Reiseführer Kuba

E-Book Nelles Guide Reiseführer Kuba
Format: PDF

Reiseziele: Welcher der herrlichen Strände oder Tauchplätze Kubas soll es sein? Historische Städte? Gebirgspfade? Wollen Sie lieber wandern, tanzen, Rad fahren, etwas für die Gesundheit tun, Museen…

Studentenparadies Australien

E-Book Studentenparadies Australien
Studieren am anderen Ende der Welt Format: ePUB

Studentenparadies Australien ist ein detaillierter Studienguide, der optimal auf ein Studium in Down Under vorbereitet. Sämtliche Universitäten des Landes werden mit ihren jeweiligen…

Im Angesicht des Manaslu

E-Book Im Angesicht des Manaslu
Speedbergsteigen in der Todeszone Format: ePUB

Im Herbst 2012 ereignete sich eines der schwersten Bergunglücke im Himalaja: Benedikt Böhm plante eine Speedbegehung des Manaslu, als eine Lawine mehrere Bergsteiger begrub und er mit bloßen Händen…

Ausgewandert! Na und ... (Serie IV)

E-Book Ausgewandert! Na und ... (Serie IV)
Das Reality E-Book - Serie IV Format: ePUB

Mein Australien-Tagebuch Unser Leben in Down Under Mit 40 Jahren das Leben noch einmal völlig umkrempeln? Diese Frage haben wir uns wohl zig-tausendmal gestellt. Doch gewisse Umstände…

Mongolei

E-Book Mongolei
Schlafen im 1000-Sterne-Hotel Format: ePUB

Ist es die Stille, die Ihnen erlaubt, das Knistern der Sonnenstrahlen zu hören? Oder das 'krp, krp', das bei geschlossenen Augen an Ihre Ohren dringt und Sie jetzt erst gewahr werden, dass Pferde Sie…

Farang in Thailand

E-Book Farang in Thailand
Format: PDF

Farangs, die Langnasen aus dem Westen, die zu Hunderttausenden jedes Jahr das Land des Lächelns besuchen, denken, fühlen und handeln anders als Thailänder. Die meisten Touristen kennen…

In Mexiko

E-Book In Mexiko
Reise durch ein hitziges Land Format: ePUB

Mexiko - das glühende Land, dieser riesige Staat, der zuletzt durch den Streit um Trumps Mauer Schlagzeilen machte, wird von Andreas Altmann in seinem neuen Buch mit klarem Blick beschrieben. Altmann…

Herrlicher Urlaubsregen Band 1

E-Book Herrlicher Urlaubsregen Band 1
Reisen 01 - 50 (1986 - 2003) Format: ePUB

Wenn man 83 Länder (nach den aktuellsten politischen Grenzen) unserer schönen Erde bereist hat, bleiben sicherlich viele schöne Dinge, aber auch viele Pannen als Erinnerung zurück. Diese verdienen es…

Weitere Zeitschriften

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...