Sie sind hier
E-Book

Der Heilige Krieg

Mohammed, die Kreuzritter und der 11. September

AutorGuido Knopp, Peter Arens, Stefan Brauburger
VerlagC. Bertelsmann
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl384 Seiten
ISBN9783641056483
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Dschihad - Heiliger Krieg. Seit dem 11. September 2001 ist dieser Begriff gleichbedeutend mit islamischem Terror und mit der Angst des Westens. Aus Anlass des zehnten Jahrestages von 9/11 dokumentieren Guido Knopp, Stefan Brauburger und Peter Arens, dass der Heilige Krieg keineswegs auf den Islam beschränkt ist. Ein Blick in die Geschichte lehrt, dass die blutigsten Kriege im Namen Gottes von und zwischen christlichen Konfessionen geführt wurden.

Durch die Jahrhunderte - von der Ausbreitung der muslimischen Religion, den Kreuzzügen, der Expansion des osmanischen Reiches, dem von Deutschen angezettelten Dschihad für den Kaiser während des Ersten Weltkriegs bis zu Osama Bin Laden - wird deutlich, wie religiöse Gefühle in Islam und Christentum für politische Zwecke mobilisiert und missbraucht wurden und welchen Einfluss dies auf das Verhältnis der Religionen und Kulturen bis heute ausübt.



Prof. Dr. Guido Knopp war nach seinem Studium der Geschichte, Politik und Publizistik zunächst Redakteur der 'Frankfurter Allgemeinen Zeitung' und anschließend Auslandschef der 'Welt am Sonntag'. Seit 1984 leitet er die ZDF-Redaktion Zeitgeschichte, mit der er vielbeachtete Fernsehserien wie 'Hitlers Helfer', 'Hitlers Krieger' und die Serie 'History' produziert; auf Phoenix erschien die Reihe '100 Jahre' über die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Durch eine gelungene Verknüpfung von exakt recherchierter und gleichzeitig unterhaltender Information gelingt es ihm immer wieder, ein großes Publikum für seine Fernseh- und Buch-Dokumentationen zu begeistern. Guido Knopp hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter den Jakob-Kaiser-Preis, den Europäischen Fernsehpreis, den Telestar, den Goldenen Löwen, den Bayerischen Fernsehpreis, das Bundesverdienstkreuz und den Internationalen Emmy. Seine Bücher waren allesamt Bestseller. Zuletzt erschienen von ihm die Bücher zur ZDF-Serie 'Die Deutschen' sowie 'Geheimnisse des ?Dritten Reichs?'.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Dschihad für den Kaiser (S. 135-136)

Aufstand der Gotteskrieger

Der Angriff erfolgte im Morgengrauen des 26. Januar 1885. 50 000 Gotteskrieger rannten gegen die Befestigungen von Khartum an. Zuvor war die Stadt am Weißen Nil im heutigen Sudan schon fast ein Jahr lang von den Truppen des Mahdi belagert worden. Aber da eine britische Entsatzarmee im Anmarsch war, wollte der islamische Heerführer keine Zeit mehr verlieren. Ein Verräter in der Stadt kam den Angreifern zu Hilfe und öffnete eines der Tore. Über Khartum brach ein Inferno herein. Der britische Gouverneur Lord Gordon fiel im Kampf auf der Treppe seines Regierungsgebäudes. Seine ägyptischen Garnisonseinheiten wurden bis auf den letzten Mann niedergemacht. Die Sieger verschonten auch die Einwohner der Stadt nicht. Viele wurden in ihren Häusern erschlagen, die Überlebenden – Frauen und Kinder – in die Sklaverei verschleppt.

Das Massaker wirkte auf England wie ein lähmender Albtraum. Nicht nur in London war man schockiert. Das mächtigste Reich, das jemals auf der Erde existierte, das Britische Empire, in die Knie gezwungen von einer zusammengewürfelten Armee? Besiegt von schlecht bewaffneten Stammeskriegern, die von dem Sohn eines Bootsbauers angeführt wurden? Wie war das möglich? Der Mann, der die Briten das Fürchten lehrte, hieß Muhammad Ahmad. In den Augen seiner Anhänger war er kein gewöhnlicher Mensch, sondern ein Gesandter Allahs, der »Mahdi«.

Ähnlich wie die jüdische Religion kennt auch der Islam die Vorstellung eines Messias, der am Ende der Zeiten von Gott geschickt wird, um die Mächte des Guten in den Endkampf gegen jene des Bösen zu führen. Im Lauf der Geschichte wurden immer wieder Männer mit dieser Figur identifiziert. Doch keiner errang eine solche Machtfülle wie Muhammad Ahmad. Der politische Hintergrund seines Aufstands waren die verworrenen Verhältnisse in einer Region, die bis heute nicht zur Ruhe gekommen ist: dem Sudan. Damals gehörten Teile des afrikanischen Landes zu Ägypten.

Dessen Staatsoberhaupt, der Khedive oder Vizekönig, war nominell ein Untertan des osmanischen Sultans, in Wirklichkeit aber weitgehend unabhängig von der Hohen Pforte. Stattdessen hatten sich seit einigen Jahren die Briten im Land breitgemacht. Denn durch Ägypten verlief die wirtschaftliche Schlagader des Empire, der Sueskanal. Die Wasserstraße, die den Seeweg nach Indien um viele Wochen abkürzte, war 1869 in Betrieb genommen worden.

Aber Ägypten hatte sich mit dem gigantischen Projekt finanziell ruiniert. 1875 brachten sich die Engländer in den Besitz der Aktienmehrheit an der französisch-ägyptischen Betreibergesellschaft des Kanals und stellten in den folgenden Jahren im Verbund mit anderen europäischen Staaten das bankrotte Nilland unter eine internationale Finanzaufsicht. Doch gegen die Einflussnahme der Europäer regte sich Widerstand. Am 11. Juni 1882 kam es in Alexandria zu blutigen Unruhen, bei denen eine Reihe von Ausländern ermordet wurde. Großbritannien nahm die Ausschreitungen zum Anlass, Ägypten zu besetzen, die Unabhängigkeitsbewegung niederzuschlagen und die Kanalzone militärisch zu sichern.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Zerschlagt die Banken

E-Book Zerschlagt die Banken
Zivilisiert die Finanzmärkte Format: ePUB

Die Großbanken haben aus der Finanzkrise 2008 nichts gelernt. Sie nutzen ihre Macht, um die Politik zu manipulieren und blockieren wichtige Regulierungen. Rudolf Hickel fordert - gerade wegen der…

Die Geschichte der DZ-BANK

E-Book Die Geschichte der DZ-BANK
Das genossenschaftliche Zentralbankwesen vom 19. Jahrhundert bis heute Format: ePUB/PDF

Die DZ BANK ist das Spitzeninstitut der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und zählt zu den wichtigsten Kreditinstituten des Landes. Ihre Geschichte ist der breiteren Ö…

Eigentum

E-Book Eigentum
Ordnungsidee, Zustand, Entwicklungen Format: PDF

Band 2 der Bibliothek des Eigentums gibt einen umfassenden Überblick über die geistige Befindlichkeit Deutschlands in Ansehung des privaten Eigentums. Die Beiträge stellen den politischen Blick auf…

Flick

E-Book Flick
Der Konzern, die Familie, die Macht Format: ePUB

Erstmals die ganze Geschichte einer beispiellosen deutschen Karriere Kein Name verkörpert das Drama der deutschen Wirtschaft im 20. Jahrhundert klarer als der Name Flick. Zweimal folgte dem…

Idea Man

E-Book Idea Man
Die Autobiografie des Microsoft-Mitgründers Format: PDF/ePUB

Paul Allens Ideen begründeten einen Weltkonzern. Gemeinsam mit Bill Gates schuf er 1975 Microsoft. Der Erfolg des Softwarekonzerns beruht vor allem auf Allens einmaligem Gespür für technologische…

Können Sie strippen?

E-Book Können Sie strippen?
Aus dem Alltag einer Jobvermittlerin Format: ePUB

Joblos glücklich? Wenn das so einfach wäre ... Was Arbeitslose ärgert, antreibt, und was die Arbeit mit Ihnen so anstrengend macht Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Da gibt es Hape. Er hat mit 25…

Madeleine Schickedanz

E-Book Madeleine Schickedanz
Vom Untergang einer deutschen Familie und des Quelle-Imperiums Format: ePUB

Madeleine Schickedanz ist die Frau hinter dem Quelle-Konzern. Sie lebt zurückgezogen, man weiß wenig über sie. Anja Kummerow hat sich an ihre Fersen geheftet, um herauszufinden: Wer ist diese Frau?…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...