Sie sind hier
E-Book

Der Hilfsschuldiskurs im Nationalsozialismus

Aufgezeigt anhand der Zeitschrift 'Die deutsche Sonderschule'

eBook Der Hilfsschuldiskurs im Nationalsozialismus Cover
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
50
Seiten
ISBN
9783656428534
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
16,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Geschichte der Päd., Note: 1,3, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Sprache: Deutsch, Abstract: A: Einführung 1.Einleitung 2.Methodik 3. Historischer Überblick zur NS-Zeit 3.1 Erziehungs- und Bildungsideale 3.2 'Rassenhygiene- und Ideologie' B: Die Institution Hilfsschule im Nationalsozialismus 4.Entstehung und Ausbau des Hilfsschulwesens 4.1 Die Anfänge der Hilfsschule 4.2 Die Entwicklungen im Nationalsozialismus 4.2.1 ' Der Begriff ´Sonderpädagogik` ist unser geistiges Eigentum' 4.2.2 Hilfsschule bildungspolitisch: Abschaffung vs.Beibehaltung 5. Aufgaben der nationalsozialistischen Hilfsschule 5.1 Völkische und wirtschaftliche Brauchbarmachung 5.2 Entlastungs- und Sammelbecken- Funktion 5.3 Rassenhygienische Aufgaben 5.3.1 Sterilisation 5.3.2 Euthanasie 6. Hilfsschulorganisatorische Aspekte C: Die Berufsgruppe der Hilfsschullehrer 7. Das Bild der Hilfsschullehrer als Staatsbeamte 7.1 Die Organisation der Hilfsschullehrer( Entwicklung) 7.2 Die Fachschaft V (Sonderschule) 7.2.1Inneres Band Fachschaft V 7.2.2 Das Ziel: Gemeinsame Sonderschullehrausbildung 8.Aufgaben der Hilfsschullehrer 8.1 Der rassenhygienische Auftrag 8.2PädagogischeAufgabenbereiche8.2.1Erziehung8.2.2Unterricht D: Die Hilfsschüler im nationalsozialistischen Staate 9. Das Bild des Hilfsschülers 10. Auswahl- und Aufnahmeverfahren 10.1 Intelligenzprüfungstest 10.2 'Magdeburger Verfahren' E: Schlussteil 11. Rückblickende Zusammenfassung 12.Literatur

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Glaube, Moral und Erziehung

eBook Glaube, Moral und Erziehung Cover

Der Autor WOLFGANG BREZINKA, geb. 9.6. 1928 in Berlin. Nach Lehrtätigkeit an den Universitäten Würzburg und Innsbruck derzeit Professor der Erziehungswissenschaft an der Universität Konstanz. ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...