Sie sind hier
E-Book

Der Konsum der Gesellschaft

Studien zur Soziologie des Konsums

AutorKai-Uwe Hellmann
VerlagSpringer VS
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl251 Seiten
ISBN9783658028930
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,99 EUR

Konsum scheint heutzutage allgegenwärtig zu sein. Nicht nur ist kaum vorstellbar, dass jemand überhaupt nie konsumiert. Auch kann nahezu alles, was man tut, als Konsum beobachtet werden. Zudem wird Konsum immer häufiger gesellschaftsweite Verbreitung und Geltung bescheinigt. Dieser Befund mag den Eindruck erwecken, Konsum sei zu einer eigenständigen gesellschaftlichen 'Wertsphäre' (Weber) geworden, wie Erziehung, Kunst, Medizin, Politik, Recht, Sport, Wirtschaft, Wissenschaft. Also nicht mehr bloß 'Anhängsel' (Polanyi) der Wirtschaft, sondern eigenes Funktionssystem. Dieser Eindruck trügt. Denn bislang ist völlig ungeklärt, wie Konsum kommunikationstechnisch funktioniert. Die Bedingungen der Möglichkeit eines eigenständigen Funktionssystems erscheinen hochgradig prekär. Das ändert freilich nichts daran, dass Konsum zunehmend mehr Aufmerksamkeit erfährt, und genau diese Aufmerksamkeitszunahme fordert zur kritischen Reflexion auf. Feststellen lässt sich in jedem Fall, dass sich um das Thema 'Konsum' inzwischen ein hochkontroverses Diskursfeld entfaltet hat, auf das sich sämtliche Beiträge dieses Bandes beziehen. Der Band versammelt ausgewählte Aufsätze von Kai-Uwe Hellmann zur Konsumsoziologie und verweist auf die Aktualität und Relevanz dieses Forschungsfeldes.?

?

Dr. Kai-Uwe Hellmann lehrt zurzeit Soziologie an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorwort Der Konsum der Gesellschaft8
Konsum Eine knappe Bestandsaufnahme aus Sicht der Forschung10
1 Alles Konsum oder was?10
2 Formen und Funktionen des modernen Konsums10
3 Konsumgesellschaft und Konsumentenrolle11
4 Produkte und Marken13
5 Streit der Fakultäten14
Konsum zwischen Risiko und Gefahr15
1 Ver(un)sicherung durch Konsum?15
2 Risiko und Gefahr17
3 Konsum als universales Kompensationsmedium?18
"Wie immer man sich entscheidet ... "Zur polemogenen Qualität des modernen Konsums22
Erst das Fressen, dann die Moral? Ein Beitrag zur Soziologie des Essens26
1 Der kulinarische Imperativ26
2 Zur Aspektstruktur des Essens28
3 "Food, folks and fun"32
3.1 The Food of McDonald's33
3.2 The Folks in McDonald's34
3.3 The Fun with McDonald's37
Der Eigensinn der Konsumenten Zur Frage der Verantwortung bei der Zurechnung von Konsumentenverantwortung40
1 "The Poverty of Morality"40
2 "The Myth of the Unethical Consumer"41
3 "The Branding of Sustainability and Sustainable Products"46
Ernest Dichter als Geburtshelfer und Erzieher Ein Beitrag zur Soziologie des Konsumenten52
1 Die kulturelle Konstruktion sozialer Agentschaft52
2 Methode und Funktion der Motivforschung55
3 Vorarbeiten für eine Soziologie des Konsumenten61
Werbekampagne und Kundenmobilisierung63
1 Analogien, Similaritäten, Isomorphien64
2 Übertragung und empirische Anwendung der Bewegungsforschung68
3 Relaunch und Resonanz der VW Golf V GTi-Kampagne71
Der ideale Kunde: möglichst gebunden und immer treu Vorläufiges zu einem aktuellen Thema78
1 Das aktuelle Interesse an Kundenbindung als Krisenindikator78
2 Konsument, Käufer, Kunde80
2.1 Eine Soziologie des Konsumenten als Desiderat80
2.2 Käufer und Verkäufer oder die flüchtige Begegnung an der Kasse83
2.3 Der Kunde als Beziehung und die Kundenbeziehung als Dienstleistung85
3 Bindung und Treue des Kunden89
3.1 Funktion und Funktionsweise von Kundenbindung89
3.2 Merkmale markentreuer Kunden92
3.3 Treueerosion und Kundenbindung durch Kundenbeziehung94
Consumerism as a way of life Oder eignet sich die Konsumentenrolle als universale Inklusionsformel?98
1 Zur Entsprechung von Gesellschafts- und Identitätsform99
2 Vom Zeitalter der Produktion ins Zeitalter des Konsums101
3 Consumerism as a Way of Life105
Prosumismus im Zeitalter der Intemetökonomie115
1 Der Geist des Konsumismus115
2 Das Konzept des Prosumenten116
3 Prosuming everywhere?117
Facetten einer aktiven Konsumentendemokratie Consumer Democracy zum Discounttarif120
1 The Consumer Movement120
2 Communities of Consumption122
3 Zwischen Netzwerk und Bewegung125
Vergemeinschaftung durch Konsum? Zum Stand der "Brand Community" -Forschung127
1 Die Unwahrscheinlichkeit von Gemeinschaft heute128
2 Was beobachtet die "Brand Community"-Forschung eigentlich?131
2.1 Die Aufarbeitung der "Community"-Forschung133
2.2 Das "Brand Community"-Konzeption134
2.3 Die empirischen Belege135
3 Nicht Konsumgemeinschaft => Vergemeinschaftung durch Konsum!135
The Science Fiction Experience Konsum in SF - Konsum von SF139
1 The Experience Economy141
2 Konsumismus in der Zukunft?145
3 The Star Trek Experience149
Konsum und Zeit Schnappschuß eines Forschungsstands152
Was ist an der Konsumforschung wirtschaftssoziologisch relevant? Zur Spezifik des Konsums im engeren Sinne164
1 Das Wandern ist des Konsumenten Lust164
2 Konsum als Gegenstand der Wirtschaftssoziologie166
3 Ausweitung der Konsumzone: ein Ausblick174
"Im Auge des Betrachters liegend ... " Zum Mißverhältnis von Konsumforschung und Gesellschaftstheorie178
1 Alles ist Konsum!178
2 Konsum? Allenfalls peripher-ephemer!180
3 Nur ein Tortenstück183
Der Konsum der Gesellschaft? Überzogene Ansprüche und feudale Verhältnisse186
1 Sprachspiele der internationalen Konsumforschung186
1.1 Das Label "Consumption Society"188
1.2 Das Label "Consumption Culture"189
1.3 Das Label "Consurner Society"190
1.4 Das Label "Consumer Culture"191
2 Alles ist Konsum! Alles ist Konsum?193
3 Die konsumistische Kolonialisierung der Gesellschaft196
Zugabe Markenkultur im Autoland Ein Beitrag zur Soziologie der Marke203
1 Die kulturelle Relevanz des Automobils203
2 Die VW Golj-Markenkultur als eigenständiges Diskursuniversum206
2.1 Der VWGolf I: Die Ölkrise als Hypothek208
2.1.1 Die Werbung zum VWGolfI209
2.1.2 Die Fachpresse über den VW Golf I211
2.1.3 Kunden urteilen über den VW Golf I211
2.2 Der VW Golf V: Tradition und lnnovation halten sich die Waage213
2.2.1 Die Werbung zum VW Golf V213
2.2.2 Die Fachpresse über den VW Golf V215
2.2.3 Die Kunden über den VW Golf V216
2.3 Vergleich der Diskursfelder VW Golf I und VW Golf V218
3 Vorarbeiten zu einer systematisch angelegten Markenkulturforschung220
Literatur223
Nachweise251

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Innovationssysteme

E-Book Innovationssysteme
Technologie, Institutionen und die Dynamik der Wettbewerbsfähigkeit Format: PDF

Innovationen entstehen im Kontext interaktiver Lernprozesse systemisch vernetzter Akteure. Im Zentrum strukturell und institutionell eingebetteter Innovationsnetzwerke, die an der Generierung und…

Die 'Dritte Kultur' im Management

E-Book Die 'Dritte Kultur' im Management
Ansichten und Absichten der nächsten Führungsgeneration Format: PDF

Die Klagen, dass sich der Mangel an attraktivem Führungsnachwuchs zusehends zu einer Bedrohung für die wirtschaftliche Innovationskultur auswachse, nehmen zu. Nach Aussagen von Personalberatern…

Leistungserstellung im Kulturmanagement

E-Book Leistungserstellung im Kulturmanagement
Eine institutionenökonomische Analyse Format: PDF

Bettina Rothärmel setzt sich aus der Sicht der Neuen Institutionenökonomik mit der Frage der Leistungserstellung (Beschaffung, Produktion und Absatz) im Kulturbetrieb auseinander. Sie zeigt, dass…

Black-Box Beratung?

E-Book Black-Box Beratung?
Empirische Studien zu Coaching und Supervision Format: PDF

Was findet in Coaching- und Supervisionssitzungen statt? Was sind die gewollten und ungewollten Erklärungsmuster, die sich in Beratungsgesprächen durchsetzen? Welche Rolle spielt die nur begrenzt…

Sozial und ökonomisch handeln

E-Book Sozial und ökonomisch handeln
Corporate Social Responsibility kleiner und mittlerer Unternehmen Format: PDF

Corporate Social Responsibility (CSR) ist entgegen weit verbreiteter Parolen kein reiner Kostenfaktor. Vielmehr bietet dieses Konzept, das ökonomische und soziale Prinzipien vereint, zweifachen…

Politik im Spot-Format

E-Book Politik im Spot-Format
Zur Semantik, Pragmatik und Ästhetik politischer Werbung in Deutschland Format: PDF

Wahlwerbespots sind eine eigene Form des politischen Marketing. In diesem Sammelband wird die politische Wahlwerbung der Parteien im Fernsehen umfassend und interdisziplinär betrachtet und analysiert…

Konsum und Lebensstil

E-Book Konsum und Lebensstil
Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Inst. für Soziologie), Veranstaltung: Konsumsoziologie, Sprache:…

Wertewandel in Deutschland

E-Book Wertewandel in Deutschland
Ein kurzer Überblick Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 2,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Soziologie), Veranstaltung: Grundlagen der Konsumsoziologie, 7…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...