Sie sind hier
E-Book

Der Machtfaktor

So machen Sie Karriere

AutorP.-M. B.
VerlagRainer Hampp Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl125 Seiten
ISBN9783866185760
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR

Wollen Sie Karriere machen? Egal, ob gerade Krisenstimmung ist oder nicht? Dieses Buch zeigt Ihnen den direkten und ungeschminkten Weg – ohne täuschende Fassaden, klar und auf den Punkt. Hier gibt es die nackte Wahrheit, auch wenn sie vielen nicht gefallen mag. Machen Sie mit der richtigen Strategie Karriere und Sie kommen so weit Sie wollen. Nutzen Sie Krisen und Personalabbaumaßnahmen. Je mehr Personal abgebaut wird, umso besser für Ihre Karriere. Verschwenden Sie nicht Ihre kostbare Zeit, indem Sie irgendwo arbeiten – steigen Sie gezielt bei Organisationen ein, die ideal zu Ihnen passen. Hier erfahren Sie, welche Typen Ihnen die besten Möglichkeiten bieten. Bauen Sie konsequent Macht auf. Sie ist die Grundsubstanz jeder großen Karriere. Macht aufzubauen ist kein Hexenwerk. Jeder kann es – auch Sie. Lesen Sie, welcher Weg für Sie der Beste ist.

Der Autor hat gut 20 Jahre Berufserfahrung in Personal- und Unternehmensberatungen sowie in großen international agierenden Unternehmen. Er hat Vorstände und Geschäftsführer, Führungskräfte und Spezialisten für unterschiedliche Branchen gesucht und weiterqualifiziert. Er kennt sie alle – die großen und kleinen Mechanismen, die die Karriere puschen

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
5. Wie halten Sie Ihre Macht? (S. 85-86)

Wenn Sie mit Macht Karriere machen, wechseln Kampf und Akzeptanz einander ab. Kämpfen müssen Sie, wenn Sie Gegenspieler haben, die auch Ihre Machtansprüche geltend machen. Akzeptanz finden Sie, wenn Sie sich durchgesetzt haben und alle Beteiligten Ihre Rolle akzeptieren. In dieser Phase können Sie Ihre Macht mit mehr Ruhe stabilisieren und ausbauen – solange, bis Sie wieder auf einen Gegner treffen und der Kampf von Neuem beginnt.

Die Kampfphase kann sowohl von Ihnen als auch von Ihren Gegnern losgetreten werden. Sie starten damit, wenn Sie beim Ausbau Ihrer Macht jemand anderem auf die Füße treten, sozusagen in sein Revier eindringen. Andere starten diese Phase, indem sie in Ihr Revier eindringen wollen. Voraussetzung dafür, dass Sie in einen Kampf gezogen werden ist, dass Sie weniger, gleich viel oder etwas mehr Macht haben. Haben Sie weniger Macht, verlieren Sie schnell den Kampf. Bei gleich hoher Macht, kommt es zu erbitterten Kämpfen und bei etwas mehr Macht stacheln Sie den Ehrgeiz anderer an, gegen Sie zu gewinnen.

Erleben Sie diesen Wechsel von Kampf und Akzeptanz oft genug, stellen Sie fest, dass sich die Dauer und Häufigkeit beider Phasen verändert, je weiter Sie ins Zentrum der Macht vorrücken, und dass Sie gegebenenfalls mehr vom Jäger zum Gejagten werden. Zu Beginn Ihrer Karriere sind Sie wahrscheinlich der Jäger, der die Macht anderer angreift. Wie oft Sie in eine Kampfphase kommen, bestimmen Sie noch weitgehend selbst. Je weiter Sie kommen, umso geringer wird jedoch die Selbstbestimmung, umso kürzer werden die Akzeptanz- und umso häufiger die Kampfphasen. Die steigende Häufigkeit, mit der Sie in Kämpfe verwickelt werden und die geringer werdende Selbstbestimmung können sich mit der Zeit negativ auf den Kampfeswillen auswirken. Sie reiben sich dann mehr und mehr an diesen Kämpfen ab. Was Anfangs noch Spaß machte, kann später ziemlich nervig werden.

Ist man an die „Nervgrenze“ gekommen, kann es helfen, sich klarzumachen, dass der Kampf evolutionsbiologisch etwas ganz Normales ist und uns seit hunderttausenden von Jahren das Überleben sichert. Die Komfortzonen, in denen viele heute leben, sind ein Luxus, der uns einlullt und den unsere Urahnen nicht kannten. Sie mussten immer wieder kämpfen, um überhaupt überleben zu können. Diese kurzen Akzeptanz- und immer häufiger werdenden Kampfphasen dauern an, bis Sie die Spitze des Berges erreicht und sich einen Machtstatus erarbeitet haben, der Sie weit von anderen abhebt, der Sie zum Guru werden lässt, an dessen Lippen die anderen hängen.

Haben Sie es soweit geschafft, traut sich kaum noch einer, gegen Sie zu kämpfen. Allerdings ist diese Dauerruhe gefährlich, da sie Ihre Aufmerksamkeit fast auf Null herunterfahren kann. Kommt dann doch mal jemand und traut sich, Sie anzugreifen, hat er meist gute Chancen. Denn er kann sich unbemerkt heranschleichen und zuschlagen, bevor Sie überhaupt begriffen haben, was los ist. Kommt Ihnen das Ganze zu naturwüchsig und unzivilisiert vor?

Aus dem Anspruch unserer zivilisierten Kultur heraus mag das so sein. Aber unsere kulturelle Decke ist verdammt dünn und darunter leben unsere Urahnen weiter – Keule schwingend und kampferprobt. Der Unterschied ist nur, dass unsere heutigen Kampfstrategien viel diffizieler und differenzierter sind. Wenn Sie also Ihre Macht sichern wollen, müssen Sie immer wieder kämpfen und versuchen, einen so großen Machtvorsprung zu erlangen, der Sie scheinbar unangreifbar macht. Dabei müssen Sie immer darauf achten, dass Ihre Aufmerksamkeit auf einem hohen Niveau verbleibt. Sich vom Komfort einlullen zu lassen kann ausgesprochen gefährlich sein.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis8
1. Welche Zutaten sind für die Karriere wichtig?11
1.1. Karrierezutat „Sitzfleisch“ – gestern Hui heute Pfui12
1.2. Karrierezutat „Können und Leistung“ – oft propagiert, nur dosiert hilfreich13
1.3. Karrierezutat „Glück“ – selten planbar, öfter entscheidend16
1.4. Karrierezutat „Macht“ – wenig geliebt, meist entscheidend19
2. Welche Organisation passt zu Ihrem Karrieremuster?40
2.1. Ihr grundlegendes Karrieremuster41
2.2. Organisationen, die zu Ihnen passen44
3. Wie schaffen Berufsanfänger den Einstieg?54
3.1 Der Karriereweg – eine Erfolgs- und Leidensgeschichte55
3.2 Karriere ist noch längst nicht Karriere59
3.3. Durch „Vitamin B“ einsteigen65
3.4. Direkt „oben“ einsteigen66
3.5. Der „Masseneinstieg“67
4. Wie bauen Sie Macht auf?69
4.1. Macht über Wissen und Können aufbauen69
4.2. Macht über Netzwerke aufbauen78
5. Wie halten Sie Ihre Macht?88
6. Hält die Karriere auch in Krisenzeiten?89
7. Welche Rolle spielt das Geld bei der Karriere?92
8. Was ist die Quintessenz?96
Anhang98
Das Karrieremuster ist durchgängig schwach98
Die stärkste Ausprägung ist mittelmäßig98
Mindestens ein Faktor hat einen hohen / sehr hohen Wert104
Zwei Faktoren prägen das Bild114
Drei Faktoren haben die stärkste Ausprägung121
Alle vier Faktoren sind stark ausgeprägt123

Weitere E-Books zum Thema: Karriere - Bildung - Startup

Manager manipulieren

E-Book Manager manipulieren

Wann machen Ihre Mitarbeiter endlich das, was Sie sagen? Tja, schön wär's ja. Deshalb wird im Management so viel manipuliert, gedroht, incentiviert, Boni ausgelobt, eingeheizt, Fehler bestraft, ...

Verkaufen für Freiberufler

E-Book Verkaufen für Freiberufler

Dieses Buch bietet eine fundierte Einführung in das professionelle Verkaufen für FreiberuflerHelmut Hausners Buch ist der ideale Ratgeber für alle Freiberufler und Selbstständige, die mit Hilfe ...

Die Generation Y

E-Book Die Generation Y

Die Bedeutung einer durchdachten und lebendigen Arbeitskultur steigt, ebenso die Schwierigkeit gute Talente zu finden und zu binden. Für die Personalarbeit ist der Eintritt der Generation Y eine ...

Verkaufen ist wie Flirten

E-Book Verkaufen ist wie Flirten

Der Ratgeber für die Gewinnung neuer Kunden, für Spaß und Erfolg im Vertrieb. Dieses Buch wendet sich an alle, die verkaufen wollen oder müssen - aus welchen Gründen auch immer. Ob ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...