Sie sind hier
E-Book

Der manipulierte Tod - Möglichkeiten und Grenzen der Sterbehilfe aus medizinischer Sicht

Möglichkeiten und Grenzen der Sterbehilfe aus medizinischer Sicht

eBook Der manipulierte Tod - Möglichkeiten und Grenzen der Sterbehilfe aus medizinischer Sicht Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2002
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783638118781
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 1999 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Universität Wien (FB Medizin/Philosophie), Veranstaltung: Seminar Alter - Krankheit - Sterben. Probleme in der Geriatrie., Sprache: Deutsch, Abstract: Möglichkeiten und Grenzen der Sterbehilfe aus medizinischer Sicht 1. Definitionen Wenn man aus medizinischer Sicht über Sterben und Tod zu sprechen hat, bedarf es wohl einleitend einiger Bemerkungen über die Begriffe Leben, Altern und eben Sterben und Tod. Das Altern setzt Leben voraus und führt schließlich über das Sterben zum Tode. Mit Sterben ist jener Vorgang gemeint, bei dem es innerhalb einer kürzeren oder längeren Zeitspanne zu einem Übergang aus dem Zustand des Lebens in den Zustand des Todes kommt. Aber hier sollte eigentlich schon die Überlegung einsetzen, daß die Bezeichnung von Leben als Zustand unzureichend ist. Leben könnte man definieren als die Gesamtheit von Erscheinungen, durch die sich Lebewesen von leblosen Körpern unterscheiden. Wesentliche Kennzeichen liegen in den höchst verwickelten Vorgängen, die das Lebewesen in einem dynamischen Gleichgewicht von Aufbau und Abbau erhalten. Werden diese Abbau- und Zerfallsvorgänge nicht mehr durch Aufbauvorgänge ausgeglichen, so endet das Leben mit dem Tod. [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Hochschulschriften - Diplomarbeiten

Humanitäre Intervention

eBook Humanitäre Intervention Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Völkerrecht und Menschenrechte, Note: 1,7, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister- Scholl- ...

Weitere Zeitschriften

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...