Sie sind hier
E-Book

Der Mythos der 68-er Bewegung. Betrachtung der Studentenrevolte in der Bundesrepublik Deutschland

AutorNicole Janzen
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl16 Seiten
ISBN9783668475489
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, Note: 2,3, Technische Universität Dresden, Veranstaltung: Makrosoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein Bild, das allen gefallen würde, kann es von der 68er-Bewegung nicht geben. Ihr Einfluss auf unsere Gesellschaft ist heute zwar deutlich spürbar, aber kaum exakt bestimmbar. Unsere Gesellschaft ist seit 68 eine andere geworden. Die Frage bleibt, was mit 68 eigentlich wirklich gemeint wird. Sind es die Protestbewegungen an Hochschulen und in Bezug auf den Vietnamkrieg, die bereits 1966 ihren Anfang nahmen, nach den Anschlägen auf Benno Ohnesorg und Rudi Dutschke in eine Krise gerieten und zur Gründung linksradikaler Kleinparteien und der RAF führten? Oder ist es ein Synonym für eine Jugendbewegung, die einen kulturellen Bruch mit der Erwachsenenwelt anzeigte und zweitweise linkspolitische und systematische Untertöne besaß, die eine Veränderung der Lebensformen, der Sexualmoral, von Erziehungsstilen, Werthaltungen und kulturellen Ausdrucksformen forderte? Auf diese Frage kann keine eindeutige Antwort gegeben werden. Das Jahr 1968 kann als eine Mischung beider Formen betrachtet werden, als eine Protestbewegung, die mit einem Linksdruck verbunden ist und die Legitimationsgrundlagen vieler Institutionen des öffentlichen Lebens herausforderte und verschiedene revolutionäre Gruppen hervorbrachte, die auch Großparteien wie die SPD beeinflusste, aber auch als Synonym für eine Jugendrevolte, die sich als wachsende Opposition zur etablierten Welt betrachtete und mit ihren kulturellen Ausdrucksformen einen viel größeren Adressatenkreis erreichte. ' '1968' steht für einen gesellschaftlichen Aufbruch, der befreiend wirkte und zur Demokratisierung aller Lebensbereiche führte.' (Watzal 2008)

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Bewegung, Ernährung, Psyche

E-Book Bewegung, Ernährung, Psyche

Fachbuch aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, , Sprache: Deutsch, Abstract: Eine gesunde ausgewogene Ernährung, etwas Bewegung oder ...

Kinderarmut

E-Book Kinderarmut

Das Thema Kinderarmut ist in der Bundesrepublik zu einem viel beachteten Thema in der politischen Auseinandersetzung avanciert. Die Publikation möchte einen ersten Überblick über den europäischen ...

Welche Industrie wollen wir?

E-Book Welche Industrie wollen wir?

Die ökologischen und sozialen Warnsignale stehen heute weltweit auf Dunkelrot: Der Klimawandel, die Finanzmarktkrise, die zunehmende Ungleichheit in der Einkommens- und Vermögensverteilung sowie ...

Politik der Kunst

E-Book Politik der Kunst

Wo partizipatorische Kunstprojekte heute klar gegen eine autonome Ästhetik opponieren, erhält die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Gesellschaft, das in europäischen Denktraditionen bereits ...

Weitere Zeitschriften

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...