Sie sind hier
E-Book

Der Negationismus in Frankreich - die Hauptakteure und ihre Ideologien

die Hauptakteure und ihre Ideologien

AutorAnonym
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl19 Seiten
ISBN9783640420896
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Landeskunde / Kultur, Note: 2.3, Universität Paderborn (Fakultät für Kulturwissenschaften, Romanistik), Veranstaltung: Frankreich und die Judenfrage, Sprache: Deutsch, Abstract: Während des Zweiten Weltkriegs kamen viele Juden auf eine brutale Art und Weise ums Leben. Dies ist ein sehr empfindliches Thema, mit dem man behutsam umgehen sollte. Gleichzeitig ist es auch sehr interessant. Man kann sich heute schließlich nicht mehr vorstellen, dass in unserem Land so schreckliche Dinge passiert sind. Das es Gruppen gab, die den Holocaust in Frage stellten, ist im ersten Moment nicht leicht nachzuvollziehen. In Frankreich entstand nach dem Zweiten Weltkrieg eine Bewegung, die sich Negationismus nannte. Es gab tatsächlich Personen, die die Tatsache, dass viele Juden vergast wurden, in Frage stellten. In meiner Arbeit werden die Thesen und Ziele sechs bekannter Negationisten dargestellt. Es wurde deutlich, warum Menschen nach dem Zweiten Weltkrieg behaupteten, dass keine Gaskammern existiert hätten. Jedoch stellen viele der Negationisten nicht die Existenz in Frage, oft wird die Anzahl der Opfer oder die Funktion der Gaskammern bezweifelt. Man kann behaupten, dass die negationistische Bewegung in Frankreich vor allem durch Le Pen in den Vordergrund trat, obwohl die Negationisten oft auf Ablehnung gestoßen sind und so durch die Loi Gayssot die Holocaustleugnung seit 1990 verboten ist. Die negationistischen Thesen wurden jedoch nicht nur von Rechtsextremen, sondern ebenfalls von Linken vertreten. Diese kamen zwar erst später hinzu, unterstützten die Rechten aber in jedem Fall. Gründe dafür, dass diese Gruppen glauben, dass es die Judenverfolgung nicht in dem Maß gegeben habe, wie wir es heute wissen, sind, dass sie davon überzeugt sind, dass die Juden den kompletten Holocaust erfunden haben, da sie ihre eigenen Vorteile hieraus ziehen wollten, zum Beispiel die Wiedergewinnung ihres alten Landes oder die Reparationszahlungen. Die Negationisten haben für jedes Argument, das gegen sie gerichtet ist, eine Antwort. Oft kann man herausstellen, dass sie sich gegenseitig beeinflussen und sogar, wie im Fall Guillaumes, Verfälschungen der Übersetzungen, also Lügen, aufbrachten, um ihre Thesen besser verbreiten zu können. Die Geschichte um den Negationismus ist sehr interessant, da man auf Charaktere trifft, die sehr extrem veranlagt waren. Es handelt sich für die meisten Menschen um ein heikles Thema, da wir uns alle bewusst darüber sind, welche schrecklichen Dinge im Zweiten Weltkrieg geschehen sind.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...