Sie sind hier
E-Book

Der Philosoph als Autodidakt. Hayy ibn Yaqzan. Ein Beleg für die religiöse Stufenentwicklung?

eBook Der Philosoph als Autodidakt. Hayy ibn Yaqzan. Ein Beleg für die religiöse Stufenentwicklung? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
19
Seiten
ISBN
9783668406629
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Theologie - Islamische Religionswissenschaft, Note: 1,3, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Philosophie und Religion, Sprache: Deutsch, Abstract: Abu Bakr Muhammad Ibn Abd al-Malik Muhammad Ibn Tufail al-Qaisi, besser bekant als 'Ibn Tufail' beziehungsweise lateinisiert 'Abdubacer' war ein bedeutender muslimischer Philosoph in Andalusien sowie Astronom, Arzt, Mathematiker und Mystiker. Er ist der Autor eines philosophischen Inselromans ('Robinsonade'). Ziel des philosophisch-allegorischen Inselromans des arabisch-andalusischen Denkers Ibn Tufail ist die Verteidigung der Philosophie als rationale Form der Erkenntnis im Sinne einer Antwort auf die Angriffe von Seiten Al-Ghazalis, der die philosophische (aristotelische) Methodik beziehungsweise deren Vereinbarkeit mit der Orthodoxie des Islam in Frage stellten. Ibn Tufails medizinische Lehrgedichte - das einzige erhaltene Werk ist der Traktat von Hayy ibn Yaqzan ('Der Lebendige, Sohn des Wachenden') gehört zu den wichtigsten Werken der arabischen Philosophie und Literatur. Es soll auch Vorlage für Daniel Defoes Robinson Crusoe gewesen sein. Im Roman geht es um ein Kind, das von einer Gazelle aufgezogen und nur von Natur und Tieren umgeben auf einer einsamen Insel aufwächst und bis zum 50. Lebensjahr die Erkenntnis der Allmächtigkeit Gottes erlangt. Das als Roman konzipierte Werk will das islamische Konzept der angeborenen Natur des Menschen [fitra] anschaulich verdeutlichen. Eine weitere scharfe Kritik gibt der Roman an die Leser der damaligen - und sogar der heutigen Zeit, wenn man als weitere Kernthese des Textes zusammenfassend, wie folgt schildert: um sich in höheren Formen Gott zu nähern, bedarf es keiner externen Hilfe, sondern lediglich seiner Selbst. Dies hätte zur Konsequenz, dass die gesellschaftlichen Regelungen für die breite und schafsgleichen Masse bestimmt wären. Mit dem Roman werden unter anderem viele pädagogische und psychologische Aspekte angesprochen,, die überraschend modern zu interpretieren sind. Der Mernsch sei von natur aus begabt, die Allmächtigkeit Gottes zu erkennen und könne sich in stufenwesien Entwicklungsschritten zu diesem Zustand entwickeln. Der Roman schildert philosophisch, wie das der Protagonist auf seinem Werdegang durchlebt. Nicht immer ist klar für den Leser, was genau metaphorisch gemeint ist und dies gilt zu erschließen. Daher ergibt sich als nächste Frage, ob der Mensch zur besseren Gotteserkenntnis erzogen werden könne durch das 'Fitra' System? Handelt es sich um einen gesellschaftlich pädagogischen Prozess?

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges - Theologie - Glauben

Schwarzbuch Kirche

eBook Schwarzbuch Kirche Cover

Seit 2000 Jahren erhebt die katholische Kirche Anspruch auf moralische Führung und geistliche Kompetenz - und erschüttert die Gläubigen doch immer wieder mit Skandalen. Die Reaktion der ...

Henry VIII im Unterricht

eBook Henry VIII im Unterricht Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,3, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit reflektiert die ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...