Sie sind hier
E-Book

Von der Settlement-Bewegung zur heutigen Gemeinwesenarbeit

eBook Von der Settlement-Bewegung zur heutigen Gemeinwesenarbeit Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783640564095
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Hochschule Hannover, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Ihnen vorliegenden Hausarbeit, behandele ich das Thema der Settlement- Bewegung. Dieses Thema finde ich nicht nur interessant, sondern auch für die heutige Sozialarbeit noch durchaus relevant. Es kann gesagt werden, dass zwei wegweisende Modelle für die Settlement- Bewegung stehen. Das ist zum einen Toynbee Hall in England, gegründet von dem Gemeindepfarrer Samuel Barnett und seiner Ehefrau Henrietta. Als nächstes nenne ich das Hull House in Chicago, welches von Jane Addams ins Leben gerufen wurde. In meiner Hausarbeit betrachte ich das Hull House von Jane Addams genauer. Natürlich kann Toynbee Hall nicht außer Betracht gelassen werden, da dieses Settlement der Vorreiter war. Das Hull House ist also eine veränderte Form von Toynbee Hall. Jedoch sehe ich das Hull House als größeren Wegbereiter der Gemeinwesenarbeit, da es im Gegensatz zu Toynbee Hall den Schwerpunkt der Vorgehensweise in der Veränderung der strukturellen Rahmenbedingungen von Lebensbedingungen armer Menschen legt. Meine genaue Themenbezeichnung lautet: 'Von der Settlement- Bewegung zur heutigen Gemeinwesenarbeit'. Ich finde, dass schon dieser Titel die Relevanz des Themas deutlich macht. Die Settlement- Bewegung steht im direkten Zusammenhang zu der heutigen Gemeinwesenarbeit. Dies deutet darauf hin, dass die Settlement- Bewegung, welche vor über 100 Jahren begründet wurde, den Grundstein der Gemeinwesenarbeit darstellt. Das Thema hat mein Interesse geweckt, da ich es sehr spannend fand, wie in der damaligen Zeit und zu den damalig herrschenden Bedingungen, solche 'Institutionen' ins Leben gerufen wurden und was die Begründer damit erreichen wollten. Das war der Grund für mich näher auf das genannte Thema einzugehen. Warum ich mich letztendlich für die Arbeit von Jane Addams entschieden habe, kann ich folgendermaßen begründen: Ich finde, dass Jane Addams mit ihrem außergewöhnlichen Engagement die Aufmerksamkeit auf sich lenkt. Sie zog auch die Politik in ihre Arbeit mit ein und konnte somit viel bewegen. Dies faszinierte mich sehr an ihr. In der damaligen Zeit, war es weitaus nicht so einfach sich als Frau durchzusetzen, dennoch schaffte es Jane Addams das damalige Denken dahingehend zu verändern, dass Menschen ein Verantwortungsbewusstsein für ihre Mitmenschen entwickelten. Zum Aufbau meiner Arbeit möchte ich sagen, dass ich versucht habe möglichst chronologisch vorzugehen. Ich denke, dass diese Methode durchaus einen Sinn macht, da es hier um geschichtliche Betrachtungen geht.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Iran im Informationszeitalter

eBook Iran im Informationszeitalter Cover

\IRAN im Informationszeitalter\ beschreibt ausgesuchte Software, skizziert den IT-Status quo im Iran und informiert Studierende, Lehrende, Manager, IT-Praktiker und interkulturell Interessierte über ...

Gesellschaftliche Erinnerung

eBook Gesellschaftliche Erinnerung Cover

The volume develops a new perspective for the thematic field of “Cultural Memory” or “Cultures of Remembering”. Working from a systematisation and critique of previous attempts to develop a ...

Queer Dating

eBook Queer Dating Cover

„Liebliches Herz sucht passende Herzkammer“ – Für Millionen von Menschen ist das Internet als Kontaktbörse inzwischen unentbehrlich geworden. Zur Gruppe derer, die ...

Mein teures Studium

eBook Mein teures Studium Cover

Eine französische Studentin löst eine brisante internationale Debatte aus Nur ein einziges Mal, schwört sich die 19jährige Studentin Laura: Als ihr finanziell das Wasser bis zum Hals steht, ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...