Sie sind hier
E-Book

Der Shambhala-Mythos im tibetischen Buddhismus und seine Deutung außerhalb des kulturellen Kontextes

eBook Der Shambhala-Mythos im tibetischen Buddhismus und seine Deutung außerhalb des kulturellen Kontextes Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783638049559
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theologie - Vergleichende Religionswissenschaft, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Interfakultärer Studiengang Religionswissenschaft), Veranstaltung: Ethnologische Mythenforschung, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In einem ersten Schritt werde ich grob in den Mythos von Shambhala
einführen und in diesem Zusammenhang auch auf das Kalacakra-Tantra
eingehen. Diese Ausführungen können selbstverständlich auf Grund des
Umfanges der Arbeit jeweils nur auf die groben notwendigen Eckdaten
beschränkt bleiben; auch auf die geschichtlichen Hintergründe (z. B. die
Identifizierung der Barbaren als Moslems) kann aus selbem Grund hier
leider nicht eingegangen werden.
Weiterhin werde ich auf einer allgemeineren Ebene verdeutlichen, warum
es sich hier meines Erachtens um einen Mythos handelt und welches die
für den Mythos spezifischen, grundlegenden Themen sind.
Im nachfolgenden Teil gebe ich einen kurzen exemplarischen Einblick in
die Interpretation des Shambhala Mythos außerhalb des kulturellen
Kontextes: zum einen am Beispiel der Interpretation der Autoren
Trimondi (1999) und zum anderen an der Interpretation des Autors
Bernbaum (1982). Ich werde mich bei beiden Deutungsansätzen insbesondere
auf die im Mythos prophezeite Endzeitschlacht konzentrieren.
Mit der Gegenüberstellung dieser beiden Deutungsansätze folgt
abschließend eine Auseinandersetzung mit der grundlegenden Frage nach
einer angemessenen Deutung eines Mythos und eine Erläuterung der
Problematik einer Übertragung von Mythen in einen kulturell fremden
Kontext.
Bei der Umschreibung aus dem Tibetischen und Sanskrit habe ich mich an
der mir vorliegenden Literatur orientiert und die Begriffe ohne
diakritische Zeichen wiedergegeben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges - Theologie - Glauben

Der graue Schleier

eBook Der graue Schleier Cover

Gott schickt seinen geistig wieder geborenen Sohn zurück zu Euch, um die Dinge, welche nicht in Ordnung sind, nachhaltig zu verändern. Das, was gemeinhin als schlecht, böse und negativ ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...