Sie sind hier
E-Book

Der Wiener Kongress 1814/15

Restauration, Rekonstruktion oder imperiale Neuordnung Europas?

AutorWolfram Siemann
VerlagPicus
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl56 Seiten
ISBN9783711753571
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR
Der Wiener Kongress war ein politisch und gesellschaftliches Großereignis ersten Ranges.Er markiert den Beginn der modernen europäischen Staatenwelt nach dem Sieg über Napoleon. 1814/15 versammelten sich die führenden Monarchen, Staatsmänner und Diplomaten in Wien. Die im Zuge der Verhandlungen vereinbarte politische und territoriale Neuordnung Europas war die bedeutendste Friedensordnung des 19.?Jahrhunderts.Wolfram Siemann wirft einen ungewöhnlichen Blick auf diese Resolutionen und zeigt auf, dass nicht wenige aktuelle Problematiken ihren Ursprung in den nationalen Konstruktionen des Kongresses haben.

Wolfram Siemann, geboren 1946, studierte Geschichte, Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft an den Universitäten Münster, Wien und Tübingen. Von 1975 an war er als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Tübingen tätig, wo er sich 1982 habilitierte. 1988 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor in Tübingen. Von 1989 bis 1993 nahm er eine Fiebiger-Professur an der Ludwig-Maximilians- Universität München (LMU) wahr, von 1993 bis 1996 hatte er den Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Trier, von 1996 bis zu seiner Emeritierung 2011 an der Ludwig-Maximilians-Universität München inne. Siemann ist Mitherausgeber der Reihen 'Historische Studien' (seit 1999) und 'Münchner Studien zur neueren und neuesten Geschichte' (seit 2004). Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Revolutions-, Verfassungs- und Mediengeschichte des 'langen' 19. Jahrhunderts. Er ist einer der Vorreiter der Umweltgeschichte in der deutschen Geschichtswissenschaft. Zuletzt erschien 'Metternich. Stratege und Visionär. Eine Biografie' (2016).

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Nationalismus - Faschismus

Nationalstaat als Telos?

E-Book Nationalstaat als Telos?

Die europäischen Konservativen des 19. Jahrhunderts hätten sie sich ungern als Reaktionäre, Rückwärtsgewandte oder Unverbesserliche bezeichnet. Obwohl die offene Unterdrückung der politischen ...

Vernarrt in Wissen

E-Book Vernarrt in Wissen

50 Jahre, Tausende Bücher, vom Bleisatz zu XML, vom TBL Verlag zur Narr Francke Attempto Verlagsgruppe: Was Autorinnen und Autoren des Narr Verlags besonders wichtig und im Gedächtnis geblieben ...

Oktober 1923 - November 1925

E-Book Oktober 1923 - November 1925

Mit den 29 Textbänden und den drei Erschließungsbänden ist die Edition sämtlicher vorhandener Goebbels-Tagebücher abgeschlossen. Sie macht dem Forscher und interessierten Laien nahezu 7.000 ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...