Sie sind hier
E-Book

Der Zauderberg

Warum wir immer alles auf morgen verschieben und wie wir damit aufhören

AutorDr. Piers Steel
VerlagBastei Lübbe AG
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl332 Seiten
ISBN9783838706320
Altersgruppe16 – 99
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Der Keller ist immer noch nicht ausgemistet, die Steuererklärung irgendwo in der Versenkung verschwunden und das Zeitungs-Abo nicht gekündigt. Einzig das schlechte Gewissen meldet sich zuverlässig, sonst passiert nichts. Was steckt dahinter? Warum machen wir es uns so schwer? Was können wir dagegen tun? Diesen Fragen stellt sich der Verhaltensforscher und bekennender Aufschieber Piers Steel. Seine gute Nachricht: Heilung ist möglich - und das, ohne den armen Schweinehund zu quälen und sich sämtlichen Vergnügungen zu versagen. Folgen Sie Piers Steel und Ihre Trägheit wird weichen. Sie werden endlich alles ohne Zögern und Zaudern erledigen und nie wieder die Steuererklärung liegen lassen!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
"Kapitel 9 Alles zu seiner Zeit (S. 138-139)

Wie Sie Ihre Impulse und Ziele unter einen Hut bringen        

Erwartung × Wert      

Motivation =  Impulsivität × Verzögerung Wer seine Neigungen nicht zügelt und der Bedrängnis von Lust und Leid nicht widersteht, um das zu tun, was ihm seine Vernunft als das Richtige bedeutet, dem mangelt es an Tugend und Fleiß, und er läuft Gefahr, ein Nichtsnutz zu sein. John Locke

Zum Schluss wollen wir uns der Impulsivität zuwenden, auch wenn sie sich gern immer ganz nach vorne drängt. »Jetzt, jetzt, ich will es jetzt«, lautet ihr Mantra. Wenn es so etwas gibt wie das Kind in uns, dann ist es unsere Impulsivität, und die will ihre Süßigkeiten sofort. Sie ist nicht nur der Hauptgrund für die Aufschieberitis, sondern sie ist auch für zerrüttete Beziehungen, schlechte Führung, Selbstmorde, Drogenmissbrauch und Gewalt verantwortlich.

In ihrem bahnbrechenden Buch A General Theory of Crime (zu Deutsch sinngemäß: »Eine allgemeine Theorie des Verbrechens«) behaupten die Kriminologen Michael Gottfredson und Travis Hirschi, die meisten Verbrechen und Vergehen gingen allein auf das Konto der Impulsivität.1 Was ist die Konsequenz davon, dass Laster mehr Lust beschert als Tugend? Dass die impulsivsten Menschen am anfälligsten für sie sind.

Deshalb steht die Impulsivität im Mittelpunkt des Aufschiebens. Mangelndes Selbstbewusstsein (Erwartung) und ein Hang zur Langeweile (Wert) fördern unsere Trägheit zwar, aber sie spielen nicht in derselben Liga. Impulsivität vervielfacht die Auswirkungen jeder Verzögerung und wird daher zum wichtigsten Faktor unserer Aufschiebeformel. Wer doppelt so impulsiv ist wie der Durchschnitt, lässt die Deadline doppelt so nah herankommen, ehe er mit der Arbeit anfängt. Impulsive Menschen schieben leider auch das Leben oft auf die lange Bank.

Mit zunehmendem Alter werden sie zwar weniger impulsiv, und nicht alle Situationen provozieren gleichermaßen eine impulsive Reaktion, aber sie entkommen ihrem Schicksal nicht. Impulsivität ist kein vorübergehender Zustand, sondern eine Eigenschaft. Was können wir also gegen mangelnde Selbstbeherrschung tun? Die Zivilisation arbeitet sich schon seit Jahrtausenden an dieser Frage ab und versucht herauszufinden, wie sich das limbische System dämpfen und der präfrontale Kortex aufmotzen lässt.4 Da jede Generation ihre eigene Antwort finden muss, wollen wir uns zunächst ein paar alte Weisheiten ansehen. Gehen wir zurück zu den Ursprüngen der griechischen Zivilisation, dem legendären Dichter Homer und seinem Epos Odyssee."
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Erfolgreich selbständig

E-Book Erfolgreich selbständig
Gründung und Führung einer psychologischen Praxis Format: PDF

Dieses erste 'Service'-Fachbuch für Psychologen liefert einen Leitfaden für die Existenzgründung in den verschiedenen Berufsfeldern der Psychologie. Der Autor, niedergelassener Psychotherapeut und…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Erfolgreich mit Selbstbewusstsein

E-Book Erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Das 'Ich bin Ich' Prinzip Format: PDF/ePUB

Wie können Sie Ihr Selbstbewusstein aufbauen? Das Buch hilft Ihnen mit vielen Tipps und Übungen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Machen Sie Ihre…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Change Management

E-Book Change Management
Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten - Mitarbeiter mobilisieren Format: PDF

In Zeiten von Fusionen, Sparmaßnahmen und Stellenabbau sind einschneidende Veränderungen für Unternehmen an der Tagesordnung. Change Manager sind diejenigen, die Veränderungen begleiten und gestalten…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CAREkonkret

CAREkonkret

CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...