Sie sind hier
E-Book

In der Zweitsprache Deutsch Seminararbeiten schreiben. Analyse zum makro- und mikrostrukturellen Textwissen türkischer Muttersprachlerinnen und Muttersprachler

Eine explorative Studie

AutorYurdakul Cakir
VerlagUVRR Universitätsverlag Rhein-Ruhr
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl189 Seiten
ISBN9783940251473
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,99 EUR

Seminararbeiten bilden die Hauptgruppe der im Studium zu verfassenden schriftlichen Arbeiten und stellen (im Vergleich zu anderen Textsorten) die höchsten Anfor-derungen an die schriftsprachlichen Kompetenzen der Studierenden. Für die Anfertigung einer Seminararbeit müssen Fachtexte recherchiert, ausgewählt, gelesen und verstanden werden, um das jeweilige Thema schriftlich bearbeiten zu können. Deshalb lassen Seminararbeiten umfassende Rückschlüsse auf die schriftsprachlichen Kompetenzen ihrer Verfasserinnen und Verfasser zu.
Studierende mit Deutsch als Zweitsprache müssen, wenn sie eine wissenschaftliche Arbeit in deutscher Sprache schreiben, diesen komplexen Prozess der Texterzeugung in ihrer Zweitsprache meistern, was vielen mühelos gelingt. Es gibt jedoch einige, die Probleme bei der Bewältigung dieser Aufgabe haben.
Diese Studie geht der Frage nach, welche Schwierigkeiten türkische Studierende, die in Deutschland zur Schule gegangen sind und hier die Hochschulreife erlangt haben, beim Schreiben von Seminararbeiten haben – und woraus diese Probleme resultieren.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

II. Vorgehensweise und Auswahl der exemplarischen Arbeiten (Seite 13)

„Ich habe Ihre Arbeit jetzt ein zweites Mal durchgesehen und immer noch finden sich viel zu viele grammatikalische Fehler sowie Rechtschreibfehler. Sie argumentieren unwissenschaftlich. Sie erhalten eine letzte Chance zur Überarbeitung. In der jetzigen Form gibt es keinen Leistungsnachweis dafür.“

„Überarbeiten (bis S. 4 gelesen) Viele Grammatik-, Satzbau- usw.- Fehler, Zitierweise, Zitate müssen in den Text eingebaut sein. Ein Buch ist für einen Leistungsnachweis im Hauptstudium viel zu wenig.“

Mit solchen oder ähnlichen Dozentenkommentaren kamen viele türkische Studierende mit Deutsch als Zweitsprache in die Schreibberatung. Aus den Kommentaren geht hervor, dass die Dozenten der Ansicht sind, dass sowohl die sprachlichen Kompetenzen (Grammatik, Rechtschreibung, Syntax) als auch die kommunikativen Kompetenzen (der Umgang mit Zitaten, Argumentationsstruktur) der Verfasserinnen unzureichend sind. Deshalb stehen diese Kompetenzen im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit, d. h., hier wird der Frage nachgegangen, in welchem Maße die türkischen Studierenden mit Deutsch als Zweitsprache über diese für das Schreiben von Seminararbeiten unabdingbaren Kompetenzen verfügen. Dafür werden das makrostrukturelle sowie das mikrostrukturelle Textwissen der Zielgruppe analysiert.
Da die kommunikative Kompetenz sowohl den wissenschaftlichen Stil als auch die Beherrschung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens (das Referieren und Zitieren der Fachliteratur, die Argumentationsstruktur, das Bibliographieren usw.) umfasst, erfolgt die Ermittlung der kommunikativen Kompetenz sowohl bei der Analyse des makrostrukturellen Textwissens als auch bei der Analyse des mikrostrukturellen Textwissens.
So geht es bei der Analyse des makrostrukturellen Textwissens nicht nur um das Wissen über die Architektonik des Textes, sondern auch um das Wissen über die Funktion der einzelnen Bestandteile des Textes (hier der Seminararbeit) sowie um die Beherrschung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens.
Der wissenschaftliche Stil, der ebenfalls zur kommunikativen Kompetenz gehört, wird bei der Analyse des mikrostrukturellen Textwissens untersucht, weil es hier um kleinere sprachliche Einheiten geht.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
I. Einleitung6
II. Vorgehensweise und Auswahl der exemplarischen Arbeiten14
III. Analyse des makrostrukturellen Textwissens der Zielgruppe20
IV. Analyse des mikrostrukturellen Textwissens der Zielgruppe86
V. Fazit174
VI. Literaturverzeichnis182
VII. Verzeichnis der in den exemplarischen Seminararbeiten verwendeten Textvorlagen188

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Beiträge zur Geldtheorie

E-Book Beiträge zur Geldtheorie
von Marco Fanno, Marius W. Holtrop, Johan G. Koopmans, Gunar Myrdal, Knut Wicksell Format: PDF

1933 gab Friedrich A. Hayek erstmals diesen Band heraus, in dem er eine Reihe von Beiträgen zur Geldtheorie zusammenstellte. Die Autoren gelten aus heutiger Sicht als die Wegbereiter der modernen…

Psychosomatik

E-Book Psychosomatik
Literarische, philosophische und medizinische Geschichten zur Entstehung eines Diskurses (1778-1936) Format: PDF

Using exemplary historical scenarios, the present cultural history traces the transdisciplinary development of a psychosomatic discourse between the 18th and 20th centuries, thus closing a gap in…

Raumübergreifendes Großgrün

E-Book Raumübergreifendes Großgrün
Der kleine Übersetzungshelfer für Beamtendeutsch Format: ePUB

Fast jeder hat sich schon einmal am Beamtendeutsch in Briefen von Behörden und Gerichten die Zähne ausgebissen. Warum nur werden Bescheide, Beschlüsse und Bekanntmachungen erlassen, die keiner…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...