Sie sind hier
E-Book

Deregulierung der Strommärkte

Konzepte und Perspektiven unter besonderer Berücksichtigung relevanter Markteintrittsbarrieren

eBook Deregulierung der Strommärkte Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1998
Seitenanzahl
107
Seiten
ISBN
9783832407230
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Gang der Untersuchung: Das vorliegende Werk ist in Zusammenarbeit mit der VEW Energie AG, Dortmund, am Fachbereich VWL der Universität Trier entstanden. Gegliedert in vier Schritte befaßt sich die Arbeit umfassend mit den Perspektiven der vorgesehenen Deregulierung der deutschen Strommärkte: In Kapitel 2 (S.4-32) wird zunächst auf die technisch-ökonomischen Besonderheiten der Stromwirtschaft eingegangen. Anschließend werden die bisherige Form der Regulierung, ihre Begründung sowie Folgewirkungen dargestellt. Nach einer systematischen Aufbereitung der Deregulierungsansätze von europäischer und deutscher Seite (u.a. bzgl. Umfang, Zeitplan, Interessenkonflikte) wird das Modell des verhandelten Netzzugangs (´Negotiated Third Party Access Model`) sowie seine Wirkungsweise vorgestellt. Per Exkurs wird anschließend auf die oft im Zusammenhang mit der Deregulierungsdiskussion genannten Apekte Externalitäten, Rosinenpicken und Versorgungssicherheit eingegangen. Kapitel 3 (S.33-40) bildet die wirtschaftstheoretische Fundierung für die spätere Analyse der Elektrizitätswirtschaft im dereguliertem Zustand. Besondere Bedeutung kommt dabei der Erläuterung der normativen Regulierungstheorie sowie in erster Linie ihrer teildynamischen Erweiterung durch das Modell der 'Contestable Markets' zu. Letztere stellt die besondere Bedeutung des ungehinderten Marktzugangs für das Erreichen effizienter Marktergebnisse heraus. In Kapitel 4 (S.41-67) werden die Bedeutung und das Ausmaß von Markteintrittsbarrieren (MEB) für den deregulierten Strommarkt untersucht. Grundsätzlich erfolgt dabei eine Unterscheidung zwischen institutionellen, d.h. staatlich zu verantwortenden MEB, strukturellen, d.h. durch die Marktgegenheiten determinierte MEB (u.a. Subadditivitäten, Irreversibilitäten) und verhaltensbezogenen MEB. Dabei wird insbesondere auf die Möglichkeiten und Grenzen strategischen Verhaltens, dessen Ausmaß auf dem deregulierten Strommarkt zunehmen wird, eingegangen. In der Schlußbetrachtung (S.68-72) wird abschließend vor dem Hintergrund der in den einzelnen Kapiteln ermittelten Ergebnisse eine Bewertung der zukünftigen Deregulierung der deutschen Stromwirtschaft, dies auch im Vergleich zu ihrer bisherigen Sonderstellung, vorgenommen. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Einleitung1 1.1Hintergrund1 1.2Zielsetzung1 1.3Vorgehensweise2 2.Alternativen der Marktorganisation der Stromwirtschaft4 2.1Die technisch-wirtschaftlichen Besonderheiten der [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Herausforderung Euro

eBook Herausforderung Euro Cover

Wie kommen wir wirtschaftlich wieder auf einen Spitzenplatz? Was muss getan werden, damit der Euro dauerhaft stabil bleibt?Wer die Herausforderungen von morgen meistern will, muss die Geschichte des ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...