Sie sind hier
E-Book

Determinanten der Aufsichtsratsvergütung in deutschen Aktiengesellschaften

Eine panelökonometrische Untersuchung zur Effektuierung der Anreizorientierung

eBook Determinanten der Aufsichtsratsvergütung in deutschen Aktiengesellschaften Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2011
Seitenanzahl
285
Seiten
ISBN
9783866187061
Format
PDF
Kopierschutz
Wasserzeichen
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
27,99
EUR

Die Effizienz der Führungs- und Überwachungssysteme hat sich zu einem wichtigen Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb um Finanzmittel entwickelt. Im Mittelpunkt der aktienrechtlichen Reformbemühungen steht der Aufsichtsrat als zentraler Überwachungsträger des deutschen Corporate Governance-Systems. Angesichts der Professionalisierungsbewegung der Aufsichtsratsarbeit stellt sich die Frage, inwiefern die Unternehmen dieser Entwicklung durch eine Anpassung der Vergütungssysteme Rechnung tragen. Die Arbeit untersucht daher aus agencytheo-retischer Perspektive, ob die Befunde zu den Einflussfaktoren der Aufsichtsratsvergütung auf eine Anreizorientierung hindeuten und die Vergütungsgestaltung somit beiträgt, Interessensko-flikte zu vermindern. Der Forschungsbeitrag beruht insbesondere auf drei Aspekten: Zunächst wird für die Hypothesenprüfung ein Datensatz von PRIME STANDARD-Unternehmen über den Zeitraum 2005-2008 erhoben. Dieser geht im Querschnittsumfang, Detaillevel und Neuigkeits-grad deutlich über vergleichbare Studien im deutschen Raum hinaus. Zweitens wird ein vari-ablenreiches Wirkungsmodell spezifiziert, welches u.a. erstmals umfassend die Bedeutung von internen Corporate Governance-Merkmalen (d.h. Eigentümer- und Aufsichtsratsstrukturen) in der Bestimmung der Aufsichtsratsvergütung analysiert. Zuletzt kommen mit Random- und Fixed Firm Effects-Modellen methodisch fortgeschrittene Panelregressionen zum Einsatz, welche auf unbeobachtete merkmalsträgerspezifische Heterogenität kontrollieren und somit eine ökonometrisch rigide Untersuchung der Fragestellung erlauben. Im Ergebnis können statistisch signi-fikante Regressionsmodelle mehr als die Hälfte der Varianz der Stichprobe erklären. Es kann gezeigt werden, dass die wesentlichen Einflüsse auf die Höhe der Aufsichtsratsvergütung in der Unternehmenskomplexität und den Informationskosten, der Fremdkapitalmarktkontrolle, dem Unternehmenserfolg sowie in der Existenz und Wirksamkeit alternativer Disziplinierungsmechanismen der internen Corporate Governance des Unternehmens zu suchen sind. Verstanden als substantive Unternehmensentscheidung finden sich damit insgesamt empirische Belege, dass die Aufsichtsratsvergütung eine für die unternehmensspezifische Situation angepasste Vertrags-gestaltung (Optimal Contracting) zur Überwindung von Interessenskonflikten widerspiegelt. Die Arbeit stellt theoretisch fundierte und praktisch anwendbare Erkenntnisse zum Status quo der Aufsichtsratsvergütung bereit und kann daher die Basis bilden, um zukünftige Aufsichtsratsreformen effektiver auszurichten. Das Buch richtet sich damit in erster Linie an Gesetzgeber und privatrechtliche Institutionen, Fach- und Führungskräfte der (Aufsichtsrats-)Praxis sowie an Dozenten und Studenten aus den Forschungsgebieten Corporate Governance, Unternehmensführung und ökonomische Organisationstheorie.

Dr. Jörn M. Andreas, Jg. 1980, Ausbildung bei der Bayer AG (MIBS-Programm), Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Handelshochschule Leipzig (HHL) und an der Tsinghua Universität in Peking, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Unternehmensführung, Lehrstuhl für Unternehmensführung und Organisation (Prof. Dr. Hagen Lindstädt), Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Auf Crashkurs

eBook Auf Crashkurs Cover

Die großen Automobilmärkte der Welt (Triade) befinden sich in der Sättigung, die neuen Wachstumsmärkte Asien und Osteuropa können auf lange Zeit die fehlende Nachfrage nicht ersetzen. Als Folge ...

Prozessmanagement

eBook Prozessmanagement Cover

Prozessmanagement ist der entscheidende Faktor für Unternehmenserfolg! Dieses Werk stellt in leicht nachvollziehbaren Schritten die wesentlichen Prinzipien des Prozessmanagements dar, zeigt wie sich ...

Managerwissen kompakt: Japan

eBook Managerwissen kompakt: Japan Cover

Andere Länder, andere Sitten!Ein Satz, der für den Erfolg im internationalen Geschäft besondere Bedeutung hat, denn jedes Land hat seine eigenen Businessregeln. Wer sie kennt, vermeidet Probleme, ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...