Sie sind hier
E-Book

Determinanten der Nachfrage nach Pay-TV

Warum ist die Penetration in Deutschland vergleichsweise gering?

AutorChristian Glücklich
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl23 Seiten
ISBN9783656418535
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Projektarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2,3, EBC Hochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Pay-TV Markt in Deutschland ist ein Geschäft welches sich in den letzten 20 Jahren stark verändert hat. Durch technische Veränderungen ist es nun leichter eine breite Masse zu erreichen. Großanbieter wie Sky Deutschland und Kabel Deutschland haben sich auf dem Markt etabliert. Auch andere Unternehmen bieten verschiedene Arten des Pay-TV an. Es stellt sich die Frage was die Determinanten der Nachfrage nach Pay-TV sind. Außerdem ist zu untersuchen, weshalb die Penetration in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern geringer ist. In der vorliegenden Arbeit werden diese Hauptfragen behandelt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Kapitalmarktkommunikation

E-Book Kapitalmarktkommunikation
Format: PDF

Welche Informationen benötigt die professionelle Finanzgemeinde? Welche Informationsquellen und -medien nutzen Sell- und Buy-Side-Analysten, Fonds- und Portfoliomanager, Wirtschafts- und…

Der Verkauf von Non Performing Loans

E-Book Der Verkauf von Non Performing Loans
Eine Analyse von NPL-Transaktionen aus Bankensicht Format: PDF

Markus Dick analysiert den Verkauf ausgefallener Kredite (NPL) aus Sicht der Verkäufer. Er geht den Fragen nach, warum Banken NPL verkaufen bzw. mit welchen Problembereichen sie dabei konfrontiert…

Das Türkische Gesundheitssystem

E-Book Das Türkische Gesundheitssystem
Format: PDF

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich VWL - Gesundheitsökonomie, Note: 1,7, Fachhochschule Gießen-Friedberg; Standort Gießen (FB Wirtschaft), Veranstaltung: Wirtschaftliches Gesundheitswesen…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...