Sie sind hier
E-Book

Deutsch Griechisch Bibel

Elberfelder 1905 - Modern Greek 1904

AutorTruthBeTold Ministry
VerlagTruthBeTold Ministry
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl16420 Seiten
ISBN9788283819076
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,10 EUR

Diese eBible hat 173,773 Referenzen. Sie ist -4.05× so groß wie die Bibel. Nutzen Sie sie auf so vielen persönlichen Geräten, wie Sie möchten. Sie wurde veröffentlicht 2017-06-21. Diese elb-grk parallele eBible enthält Elberfelder (1905) und Modern Greek Bible 1904 - Evangelika (Ευαγγελικά). Darüber hinaus enthält sie auch einen eigenständigen Druck jeder Bibel in ein Text-To-Speech und leserfreundliches Format. Die Navigation ist ähnlich dem ersten Format. Die wichtigste Änderung ist, dass wir die Nummerierung und Indexierung der Verse am Anfang der Kapitel weggelassen haben. Dies ist eine elb-grk Parallel-Version der Bibel und jeder Vers ist in der elb-grk Reihenfolge gedruckt. Das erste Format ist navigationsfreundlich.

Die Navigation im ersten Format:

  • Das Alte & Neue Testament hat einen Index seiner Bücher.
  • Das Alte Testament hat einen Verweis auf das Neue Testament.
  • Das Neue Testament hat einen Verweis auf das Alte Testament.
  • Jedes Buch hat einen Verweis auf sein zugehöriges Testament.
  • Jedes Buch hat einen Verweis auf das vorherigen und/oder nächste Buch.
  • Jedes Buch hat einen Index seiner Kapitel.
  • Jedes Kapitel hat einen Verweis auf sein zugehöriges Buch.
  • Jedes Kapitel verweist auf das vorherige und/oder nächste Kapitel.
  • Jedes Kapitel hat einen Index seiner Verse.
  • Jeder Vers ist nummeriert und verweist auf sein zugehöriges Kapitel.
  • Jeder Vers beginnt zur besseren Lesbarkeit in einer neuen Zeile.
  • Jeder Verweis in einem Index bringt Sie zu dieser Position.
  • Das Menü verweist auf alle Testamente und Bücher.

Das zweite Format ist leserfreundlich und funktioniert auch gut auf Geräten mit Text-To-Speech. Oder Sie bevorzugen das Lesen. Die Navigation ist ähnlich dem ersten Format. Die wichtigste Änderung ist, dass wir die Nummerierung und Indexierung der Verse am Anfang weggelassen haben.

Die verwendete Bibelübersetzung ist auf Der Public Domain, aber dieses eBook ist durch die Art eine einzigartige Version, wie wir eine oder mehrere Bibeln in einer dualen oder parallellen Version kombinieren.

Unser multinationales Team ist auf der ganzen Welt verteilt. Einige von uns arbeiten als Übersetzer, manche als Verfassen oder Redakteure, wiederum andere sind im Vertrieb tätig und einige kümmern sich um die Entwicklung im technischen und Softwarebereich. Außerdem sind wir dabei ein Bible College in Indien zu eröffnen und schulen dafür neue Mitglieder.

Hast du dieses E-Book gratis erhalten, würden wir uns sehr freuen, wenn du einem unserer Teammitglieder unter Halseth's Paypal-Page einen Kaffee ausgibst.

Alle Ehre sei Gott für sein Wort der Wahrheit!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Vorwort


Diese eBible hat 173,773 Referenzen. Sie ist ~4.05× so groß wie die Bibel. Nutzen Sie sie auf so vielen persönlichen Geräten, wie Sie möchten. Sie wurde veröffentlicht 2017-06-21. Diese elb-grk parallele eBible enthält Elberfelder (1905) und Modern Greek Bible 1904 - Evangelika (Ευαγγελικά). Darüber hinaus enthält sie auch einen eigenständigen Druck jeder Bibel in ein Text-To-Speech und leserfreundliches Format. Die Navigation ist ähnlich dem ersten Format. Die wichtigste Änderung ist, dass wir die Nummerierung und Indexierung der Verse am Anfang der Kapitel weggelassen haben. Dies ist eine elb-grk Parallel-Version der Bibel und jeder Vers ist in der elb-grk Reihenfolge gedruckt.Das erste Format ist navigationsfreundlich.

Die Navigation im ersten Format:

  • Das Alte & Neue Testament hat einen Index seiner Bücher.
  • Das Alte Testament hat einen Verweis auf das Neue Testament.
  • Das Neue Testament hat einen Verweis auf das Alte Testament.
  • Jedes Buch hat einen Verweis auf sein zugehöriges Testament.
  • Jedes Buch hat einen Verweis auf das vorherigen und/oder nächste Buch.
  • Jedes Buch hat einen Index seiner Kapitel.
  • Jedes Kapitel hat einen Verweis auf sein zugehöriges Buch.
  • Jedes Kapitel verweist auf das vorherige und/oder nächste Kapitel.
  • Jedes Kapitel hat einen Index seiner Verse.
  • Jeder Vers ist nummeriert und verweist auf sein zugehöriges Kapitel.
  • Jeder Vers beginnt zur besseren Lesbarkeit in einer neuen Zeile.
  • Jeder Verweis in einem Index bringt Sie zu dieser Position.
  • Das Menü verweist auf alle Testamente und Bücher.

Das zweite Format ist leserfreundlich und funktioniert auch gut auf Geräten mit Text-To-Speech. Oder Sie bevorzugen das Lesen. Die Navigation ist ähnlich dem ersten Format. Die wichtigste Änderung ist, dass wir die Nummerierung und Indexierung der Verse am Anfang weggelassen haben.

Die verwendete Bibelübersetzung ist auf Der Public Domain, aber dieses eBook ist durch die Art eine einzigartige Version, wie wir eine oder mehrere Bibeln in einer dualen oder parallellen Version kombinieren.

Unser multinationales Team ist auf der ganzen Welt verteilt. Einige von uns arbeiten als Übersetzer, manche als Verfassen oder Redakteure, wiederum andere sind im Vertrieb tätig und einige kümmern sich um die Entwicklung im technischen und Softwarebereich. Außerdem sind wir dabei ein Bible College in Indien zu eröffnen und schulen dafür neue Mitglieder.

Hast du dieses E-Book gratis erhalten, würden wir uns sehr freuen, wenn du einem unserer Teammitglieder unter Halseth's Paypal-Page einen Kaffee ausgibst.

Alle Ehre sei Gott für sein Wort der Wahrheit!

Elberfelder 1905


Ein Auszug aus Wikipedia:

Die Elberfelder Bibel ist eine deutsche Bibelübersetzung, die erstmals 1855 (Neues Testament) bzw. 1871 (Altes Testament) erschien. Sie konnte zwar nie die gleiche Verbreitung wie die Lutherbibel finden, hat aber im Laufe der Zeit wegen ihrer begriffsnahen Übersetzungsweise und Texttreue viele Freunde gewonnen. Die Wörtlichkeit der Übersetzung hat in ihr Vorrang vor sprachlicher Schönheit. Damit wurde sie zum Vorbild für viele weitere Übersetzungen.

Der Name bürgerte sich ein, weil ein großer Teil der Übersetzungsarbeit in Elberfeld (seit 1. August 1929 ein Stadtteil von Wuppertal) stattfand. Initiatoren der Übersetzung waren Julius Anton von Poseck, Carl Brockhaus und John Nelson Darby. Damit stand die Elberfelder Bibel anfangs in enger Verbindung mit der Brüderbewegung und dem Dispensationalismus.

Modern Greek


The first known translation of the Bible into Greek is called the Septuagint (LXX; 3rd–1st centuries BC). The LXX was written in Koine Greek. It contains the Hebrew Bible translated from Hebrew and Aramaic. It also includes several other documents which are considered to have differing levels of authority by various Christian churches. Some of these other documents are believed to have been written originally in Greek.

The LXX contains the oldest existing translation of Holy Scripture into any language. It was widely disseminated among ancient Hellenistic Jews, and was later used by Greek-speaking Christians for their Old Testament (refer canon). The LXX is the source of the majority of quotations from the Old Testament by writers of the New Testament. It is studied along with Hebrew and Aramaic texts as an ancient source of information about the Old Testament.

Other early Greek translations of Hebrew Scripture that survive only in fragments are those of Aquila of Sinope (2nd century AD), Theodotion (2nd century AD) and Symmachus (3rd century AD).

The New Testament part of the Christian Bible was originally written in Koine Greek, as most of the Church and scholars believe, and is therefore not a translation (notwithstanding that some reference material may have been from Aramaic). However, like other living languages, the Greek language has developed over time. Therefore various translations have been completed over the centuries to make it easier for Greek speakers to understand Holy Scripture. Translations of the Old Testament, which is the other part of the Christian Bible, have been completed for similar reasons.

Agapius of Crete translated and published in 1543 the book of Psalms into modern Greek.A Greek and polyglot edition of the Pentateuch commonly called "Constantinople Pentateuch" published in Constantinople in 1547 by Romaniote Jews has the Hebrew text in the middle of the page, with a Yevanic translation on one side and a Judaeo-Spanish translation on the other.

At the initiative of the pro-Reformed Patriarch Cyril Lucaris of Constantinople, Maximos of Gallipoli (or Callipolites, died 1633) translated a vernacular New Testament from 1629 which was printed at Geneva in 1638.

An edition of the New Testament into Modern Greek translated by Seraphim of Mytilene was edited in London in 1703 by the English Society for the Propagation of the Gospel in Foreign Parts. This translation was formally condemned in 1704 by the reigning Patriarch Gabriel III of Constantinople.

A translation of the Bible (Old and New Testaments) in literary Katharevousa Greek (Καθαρεύουσα) by Neofytos Vamvas (Νεόφυτος Βάμβας) and his associates was first published in 1850 following nearly 20 years of work. The King James Version was used as a main source for this translation. Vamvas was dean and a professor of the University of Athens.

In 1901, Alexandros Pallis translated the Gospels into Modern Greek. This translation was known as Evangelika (Ευαγγελικά). There were riots in Athens when this translation was published in a newspaper. University students protested that he tried to sell the country to the Slavs and the Turks in order to break Greek religious and national unity. All translations were confiscated. The Holy Synod of the Greek Orthodox Church resolved that any translation of the Holy Gospels is "profane” and redundant. It also "contributes to scandalising the consciousness [of Greeks] and to the distortion of [the Gospels'] divine concepts and didactic messages.

For more information on the Pure Cambridge version of The King James Bible please go to Bible protector.

Erklärung zur Bibel


Gottes Wort enthält die wundervollsten und fantastischsten Texte die der Menschheit jemals gegeben wurden. Nur eine eingehende Studie lässt uns seine ganze Bedeutung und seine Geheimnisse verstehen. Wir glauben, dass es nicht nur in diesem Zeitalter wichtig ist, Gottes Wort zu studieren um sein Wesen zu verstehen. Heute ist alles verdreht. Gutes ist schlecht und das Schlechte wird als gesellschaftsfähig betrachtet. Gottes Wort kann uns als unbestechlicher Kompass in unserer Zeit dienen. Durch Jahrtausende geschrieben und gelebt, spricht es heute noch prophetisch in unsere Zeit. Gott sieht das Ende der Geschichte von Anfang an. Woher wir das wissen? Weil wir auch die letzten Jahrzehnte Prophezeiungen Wirklichkeit werden sahen. Gott hat Weltgeschehen in der Bibel bereits vorausgesagt. Und das macht die Bibel so einzigartig. Du wirst in keiner anderen Schrift diese Genauigkeit und Präzision finden. Jede Frau und jeder Mann der offen ist für Gottes Leitung wird dies in seinem Leben erkennen. Es steht geschrieben, dass denen die glauben und ihr Vertrauen auf Gottes Wort setzen, Zeichen und Wunder folgen werden. Außerdem steht geschrieben, dass Jesus Christus der Urheber unseres Glaubens ist. Und nach was könnten wir mehr fragen? Ich habe persönlich gesehen, wie Menschen von unheilbaren Krankheiten (u.a. HIV) geheilt wurden. Durch die Autorität, die uns durch Jesus gegeben wurde habe ich Dämonen vertrieben, Metall in einem Körper verschwinden sehen und erlebt, wie ein Bein nachwuchs während ich betete. Menschen wurden von kleinen Krankheiten genauso geheilt wie von todbringenden Erkrankungen. Und ich kann von der Freude berichten, die dieser Kampf und der Sieg mit sich bringt. Es gibt viele Zeugen von Zeichen und Wundern, die diejenigen erleben, die sich dazu entschließen Gott zu glauben und den Weg mit ihm zu gehen. Die Kraft Jesu ist aktiv und lebendig. Und Gott ist wahrlich gut zu seinen Kindern. Aber wir brauchen sein Wort um herauszufinden, was er für uns bereithält. Nicht nur durch das Wort, sondern auch durch eine Beziehung zu IHM und zu Brüdern und Schwestern werden wir auf erbaut. Und der Heilige Geist wird immer das bekräftigen, was Jesus Christus von Nazareth uns mitzuteilen hat.

Aber sieh dies nicht...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Christentum - Religion - Glaube

Lass es gut sein

E-Book Lass es gut sein
Ermutigung zu einem gelingenden Leben Format: ePUB

'Lass es sein, es hat keinen Zweck!' - gegen solch resignative Lebens- und Redensart wendet sich dieses Buch. Friedrich Schorlemmer folgt der Maxime 'Lass es gut sein und lass es gut werden.' Aus…

Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?

E-Book Gott im Gehirn? Ich - eine Illusion?
Neurobiologie, religiöses Erleben und Menschenbild aus christlicher Sicht Format: PDF/ePUB

Ist Gott nur ein 'Hirngespinst'? So fragen Wissenschaftler zugespitzt aufgrund neuer Beobachtungen. Sie behaupten, dass sich seelisch-geistige Phänomene allein auf der neurophysiologischen Ebene…

Das verzeih' ich Dir (nie)!

E-Book Das verzeih' ich Dir (nie)!
Kränkung überwinden, Beziehung erneuern Format: PDF/ePUB

Der Bestseller - jetzt als gebundene Ausgabe: Menschen kränken einander, verletzen die Gefühle anderer - jeder hat das schon selbst erlebt. Selten geschieht die Kränkung absichtlich. Dennoch sitzt…

Lass es gut sein

E-Book Lass es gut sein
Ermutigung zu einem gelingenden Leben Format: ePUB

'Lass es sein, es hat keinen Zweck!' - gegen solch resignative Lebens- und Redensart wendet sich dieses Buch. Friedrich Schorlemmer folgt der Maxime 'Lass es gut sein und lass es gut werden.' Aus…

Ich denke, also bin ich Ich?

E-Book Ich denke, also bin ich Ich?
Das Selbst zwischen Neurobiologie, Philosophie und Religion Format: PDF

In den letzten Jahren förderten die Ergebnisse der Neurowissenschaften in einem atemberaubenden Tempo neue Erkenntnisse zutage, die für das Verständnis des Bewusstseins von großer Tragweite zu sein…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

BIBEL FÜR HEUTE ist die Bibellese für alle, die die tägliche Routine durchbrechen wollen: Um sich intensiver mit einem Bibeltext zu beschäftigen. Um beim Bibel lesen Einblicke in Gottes ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...