Sie sind hier
E-Book

Deutsche Juden im 20. Jahrhundert

Eine Geschichte in Porträts

AutorWolfgang Benz
VerlagVerlag C.H.Beck
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl336 Seiten
ISBN9783406622939
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR

Wolfgang Benz versammelt in diesem Buch exemplarische Lebensläufe deutscher Juden im 20. Jahrhundert. Der Prominente steht neben dem Unbekannten, der Kommunist neben dem Großbürger. Zusammen ergeben diese Porträts ein umfassendes Bild jüdischer Erfahrungen im Schatten nationalsozialistischer Verfolgung und ihrer Nachwirkungen bis zur Gegenwart.
Es gibt kein kollektives Schicksal. Die Erfahrung der Diskriminierung und Verfolgung als Jude war individuell und hatte viele Facetten zwischen Genozid und Überleben. Das zu verdeutlichen, ist die Absicht dieses Buches. Es erzählt die Geschichte der jüdischen Ärztin, die nach New York emigriert und dort einen rasanten sozialen Abstieg erlebt, ebenso wie den Lebensweg der Berliner Jüdin, die sich der drohenden Vernichtung durch Flucht in den Untergrund entzieht. Die jüdische Diseuse, deren Einfallsreichtum sie die Verfolgungen überstehen lässt, steht neben dem Judenältesten von Theresienstadt, der im Ghetto zugrunde geht.
Erzählt werden die spannende Geschichte des KZ-Überlebenden, der in den 50er Jahren die IG Farben vor Gericht bezwingt, und das Leben des Zionisten, der nach Palästina emigriert und später die deutsche Exilforschung mitbegründet. Heinz Galinski und Ignatz Bubis werden porträtiert, die nach der Katastrophe das jüdische Leben in Deutschland neu aufgebaut haben, und Michael W. Blumenthal, der es als Emigrant zum US-Finanzminister brachte, steht für eine jüdische Erfolgsgeschichte im 20. Jahrhundert, die es eben auch gegeben hat.



Wolfgang Benz ist Prof. em. der Technischen Universität Berlin, er leitete bis März 2011 das Zentrum für Antisemitismusforschung in Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Titel2
Zum Buch3
Über den Autor3
Impressum4
Inhalt5
Die jüdische Erfahrung in der deutschen Geschichte Einleitung7
I. Selbstbehauptung und Widerstand23
1. Politisches Engagement und Widerstand: Hans Robinsohn25
2. Protest gegen den Boykott 1933: Erich Leyens36
3. Im Kirchenasyl: Lilly Neumark44
4. Suche nach Gerechtigkeit: Willy Vogelsinger53
5. «Judenältester» in Theresienstadt: Paul Eppstein65
6. Verfolgung und mondäne Existenz: Edith Grötzinger78
II. Vertreibung, Flucht, Exil87
7. Vom Buchhandelslehrling in Tel Aviv zum Pionier der Exilforschung: Ernst Loewy89
8. Eine zerstörte Bühnenkarriere: Richard Duschinsky98
9. Illegal nach Palästina: Alfred Heller108
10. Das gelebte Unglück des Exils: Hertha Nathorff123
III. Nach der Katastrophe143
11. «Wir sind gerettet, aber wir sind nicht befreit» Norbert Wollheim und sein Prozess gegen I. G. Farben145
12. Streitbarer Moralist: Heinz Galinski184
13. Charisma und Resignation: Ignatz Bubis195
14. Triumphale Rückkehr: W. Michael Blumenthal208
15. Eine Jugend in München: Ellen Presser216
16. Kontingentflüchtling aus Sibirien: Julius Wolfenhaut228
17. «Wie die Lilie auf dem Felde» Ruth Körner246
IV. Zeugnis ablegen257
18. Der Chronist: Miroslav Kárný259
19. Aufklärer und Humanist: Lucien Steinberg266
20. Kommunistin oder Jüdin? Salomea Genin281
21. Philharmoniker und Zeitzeuge: Hellmut Stern290
22. Die Schatten der Vergangenheit: Richard Glazar299
Anhang309
Anmerkungen309
Bildnachweis330
Personenregister331

Weitere E-Books zum Thema: Judentum - Antisemitismus

Erziehung zum »wahren« Muslim

E-Book Erziehung zum »wahren« Muslim
Islamische Bildung in den Institutionen Aserbaidschans - bibliotheca eurasica 7 Format: PDF

Diese Studie untersucht zum ersten Mal die Prozesse der institutionellen islamischen Bildung im postsowjetischen Transformationsstaat Aserbaidschan. Vor dem Hintergrund von religionssoziologischen…

Die Jüdische Oberschule in Berlin

E-Book Die Jüdische Oberschule in Berlin
Identität und jüdische Schulbildung seit 1993 - Pädagogik  Format: PDF

Als erstes jüdisches Gymnasium in Deutschland nach dem Nationalsozialismus war der Jüdischen Oberschule zur Eröffnung 1993 Aufmerksamkeit gewiss. Die Schule startete mit 27 Kindern. Heute besuchen…

Jude sein nach Gaza

E-Book Jude sein nach Gaza
Format: ePUB/PDF

Dies ist ein ethischer Aufschrei der renommierten jüdischen Professorin Esther Benbassa anlässlich der Leiden der Zivilbevölkerung Gazas während des letzten Feldzuges Israels. Für sie führt das…

Eingefangene Schatten

E-Book Eingefangene Schatten
Mein jüdisches Familienbuch Format: ePUB/PDF

Eine unheimliche Stimmung grundiert diese Familiensaga, die mit Flüchtlingen beginnt und mit Verfolgten endet: Die Dichterin Dagmar Nick erzählt die wechselvolle Geschichte ihrer jüdischen Vorfahren…

Für Volk, Land und Thora

E-Book Für Volk, Land und Thora
Ultra-Orthodoxie und messianischer Fundamentalismus im Vergleich Format: ePUB

Die vorherrschende Gegenüberstellung einer anti-zionistischen Ultra-Orthodoxie und eines messianischen Siedlerfundamentalismus als Antipoden des jüdischen Fundamentalismus treffen nicht mehr die…

Quo vadis, politischer Islam?

E-Book Quo vadis, politischer Islam?
AKP, al-Qaida und Muslimbruderschaft in systemtheoretischer Perspektive - Edition Politik 25 Format: PDF

Both the »Arab Spring« and the strengthening of the Jihadist brigade »Islamic State« have brought diverse Islamist movements under the spotlight of the media and journalism. Based on Niklas Luhmann's…

Ein Jude in Neukölln

E-Book Ein Jude in Neukölln
Mein Weg zum Miteinander der Religionen Format: ePUB

Sind Muslime die neuen Juden? Neukölln sei für Juden nicht sicher, warnte der Antisemitismusbeauftragte der jüdischen Gemeinde Daniel Alter mit Verweis auf den hohen Anteil von Muslimen. Kurz darauf…

Die Protokolle der Weisen von Zion

E-Book Die Protokolle der Weisen von Zion
Die Legende von der jüdischen Weltverschwörung Format: PDF/ePUB

Das angebliche Geheimdokument der jüdischen Weltverschwörung ist über 100 Jahre alt und stammt aus einer Fälscherwerkstatt des zaristischen Geheimdienstes. In 24 Protokollen h…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...